Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

100 GS: 25 % geringerer Spritverbrauch möglich?

Erstellt von Quallentier, 24.05.2008, 09:39 Uhr · 25 Antworten · 3.870 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard 100 GS: 25 % geringerer Spritverbrauch möglich?

    #1
    Hallo Leute,

    habe gestern zufällig auf meine Notebook eine Tabelle gefunden, die ich mir mal irgendwann aus dem Netz gezogen hatte, nach der ein Spezi mit anderer Nadeldüse (2,64 statt 2,68) und Naddelstellung, oh, sorry, Nadelstellung (2 statt 3) 24,19 % Sprit spart. Vermutlich ohne größere Leistungseinbuße, da bin ich mir aber nicht sicher... Bei den aktuellen Spritpreisen wäre das ja nicht verkehrt.

    Verbrauch bei max. 110 km/h: 6,2 zu 4,7 Liter (wobei ich mit 6,2 Litern auch zufrieden wäre, aber nicht bei max. 110...)

    Bin heute den ganzen Tag in der Eifel unterwegs, aber vielleicht hat ja einer vor Euch Langeweile und kann mal was dazu zum Besten geben, dann habe ich heute Abend was zu lesen .

  2. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #2
    Kumma....ich habe die Ansaugrüssel entfernt und 170er Düsen eingesetzt. Bilde mir ein, das sie etwas besser "zieht", der Verbrauch ist wie vorher auch, 5 - 5,5 Liter bei sehr gemäßigtem Umgang mit dem Gasgriff. (habs halt nie eilig wenn ich auf`m Krad hocke)

    Gruß
    Willy

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Kumma....ich habe die Ansaugrüssel entfernt und 170er Düsen eingesetzt. Bilde mir ein, das sie etwas besser "zieht", der Verbrauch ist wie vorher auch, 5 - 5,5 Liter bei sehr gemäßigtem Umgang mit dem Gasgriff. (habs halt nie eilig wenn ich auf`m Krad hocke)

    Gruß
    Willy
    Sachma Willy,

    wie merkst Du denn bei deinem Fahrstil, daß sie besser zieht
    Oder hast Du Dir in Holland einen Hänger besorgt .
    Hast Du dann jetzt Luftfilter direkt am Vergaser? Und wo wir grade dabei sind, hast Du zufälligerweise die Kurbelgehäuseetlüftung geändert? Wollte ich bei mir mal machen...

    Ich habe noch nicht den aktuellen Spritverbrauch, da ich vorgestern erst den undichten Tank gelötet und die Vergaser gesyncht habe und heute beim Nullen nach dem Tanken der Tageskmzähler hängen geblieben ist... Aber sonst lag er so im Schnitt bei 7 Litern. Und ich hab's eigentlich immer eilig .

    Wenn's Dich interessiert kann ich Dir die Tabelle ja mal zumailen.

  4. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #4
    Hi,

    hin und wieder drehe ich sie schon mal kurz hoch, auch überhole ich hin und wieder ein Automobil. Bin halt nur nicht dauernd am Gas und fahre Rennen gegen irgendwelche Deppen die ihre Erfüllung darin sehen, mit 160 über die Bundesstraßen zu ballern und in den Ortschaften selten unter 80 zu fallen....

    Die Kurbelgehäuseentlüftung habe ich an keiner meiner BMW geändert, hat immer gut funktioniert wie das Werk sie konstruiert hat.

    Mit Ansaugrüssel meine ich die Dinger oben am Luftfiltergehäuse...alles andere klingt furchtbar. neptun25 x t-online.de

    Gruß
    Willy



    Tabellen sind immer gut und lehrreich.... neptun25 x t

  5. Geronimo Gast

    Standard

    #5
    Hallo,
    Genau das steht bei mir demnächst an, in einem BMW Sonderheft ist ein interessanter Artikel von Helmut Heusler. Da geht es um genau dieses Thema.

    Die 100er laufen sowieso alle zu fett !.

    grüße,
    jürgen

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Hi,

    hin und wieder drehe ich sie schon mal kurz hoch, auch überhole ich hin und wieder ein Automobil. Bin halt nur nicht dauernd am Gas und fahre Rennen gegen irgendwelche Deppen die ihre Erfüllung darin sehen, mit 160 über die Bundesstraßen zu ballern und in den Ortschaften selten unter 80 zu fallen....
    Mach ich normalerweise auch nicht .

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Die Kurbelgehäuseentlüftung habe ich an keiner meiner BMW geändert, hat immer gut funktioniert wie das Werk sie konstruiert hat.
    Naja, das Gesabber geht im Normalzustand in die Ansaugung der Vergaser, was das Gemisch beinflussen kann...

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Mit Ansaugrüssel meine ich die Dinger oben am Luftfiltergehäuse...alles andere klingt furchtbar.
    Muß ich mal ausprobieren, wie sich das anhört. Bedeutet das etwa, daß Du so ein elender Lärmemissionierer bist ?

  7. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #7
    Hi,

    Getöse mag ich nicht,

    das Gejaule von 4 in 1 Sportanlagen finde ich wiederwärtig,

    das überschnappende Geknattere von den meisten Harleys ist einfach nur peinlich,

    die Knallerei von ausgeräumten Einzylindern ist nevtötend und kindisch, wie im Übrigen die meisten manipulierten Abgasanlagen wirken, und dann dieses unerträgliche "BOOOOOOOOOOOOHHHHHHHHHH" von offenen Vergasern, das klingt nach sterbende Kuh.

    Gut klingen für mich die alten Engländer, Laverdas, alte Guzzis und sogar die alten Four oder Kawas mit ihren 4 in 4 Anlagen.

    Nimmt man die Ansaugrüssel ab, klingt es ein ganz klein wenig dumpfer, grad so das man die tickernden Ventile nicht mehr als zu dominant empfindet. Dort wo Geräusche andere Zeitgenossen nerven, kann man leise und dezent dahingleiten, ist man allein für sich, tut der dumpfere Ton beim Beschleunigen dem Ohr wohl.

    Ich meine, sie klingt jetzt so im Ansaugbereich, wie früher die alten /5 /6 oder /7.


    Die Ölsabberei aus der Entlüftung kenne ich nur von verschlissenen Motoren die mit zu dünnem Öl zu heiß gefahren werden. Kommt dann noch hohe Dauerdrehzahl dazu, dann drückt das Öl raus....gesunde Motoren machen sowas nicht.

    Das die Kühe alle etwas Fett laufen ist wohl wahr, die 170er Düsen habe ich eingesetzt damit sie mir nicht überhitzt. Da ich aber nicht mehr über die Autobahn baller, werde ich doch mal die Seriendüsen testen.


    Gruß
    Willy

  8. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #8
    Hallo Qualle,

    ich vermute auch das du auf den Artikel von Heusler anspielst. Daher hier meine Erfahrungen.

    Ich bin auch nach Heusler vorgegangen. Eine 2.64 ND rein und die DN um einen tausendstel mm abgedreht. Erster Versuch, genau wie von Heusler beschrieben, mit DN eins tiefer. Gab ein furchtbares Geruckel. Resultat war: Nicht fahrbar. Nadel in originale Position und sie läuft sehr gut. Spritverbrauch mit DZ bei ca. 5.6 Litern. Vorher 6,5. Allerdings hab ich die DZ und Vergasermodifikation mehr oder weniger gleichzeitig gemacht. Zu meiner Fahrweise: Ich bin kein Raser, aber mag das Beschleunigungsvermögen meiner Q . Fahre meist laut originalem Schätzeisen so 90-110Km/h.

    Übrigens hab ich bereits mit zwei weiteren Q-Treibern Kontakt gehabt, die genau die gleichen Erfahrungen zur Nadelposition gemacht haben. Wie Heusler seine Test-Q so fahrbar bekommen hat ist mir schleierhaft.

    Gruss
    Ingmar

    PS: Du schreibst "Nadeldüse (2,64 statt 2,68)". Serienmässig ist eigentlich eine 2.66 Düse verbaut. Wenn du eine 2.68 drin hast, könnte das schon mal ein Grund für deinen zu hohen Spritverbrauch sein.

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo Qualle,

    ich vermute auch das du auf den Artikel von Heusler anspielst. Daher hier meine Erfahrungen.
    Hallo Ingmar,

    habe schon auf Dich gewartet . Ich habe wirklich null Ahnung, woher ich die Tabelle habe...

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Ich bin auch nach Heusler vorgegangen. Eine 2.64 ND rein und die DN um einen tausendstel mm abgedreht. Erster Versuch, genau wie von Heusler beschrieben, mit DN eins tiefer. Gab ein furchtbares Geruckel. Resultat war: Nicht fahrbar. Nadel in originale Position und sie läuft sehr gut. Spritverbrauch mit DZ bei ca. 5.6 Litern. Vorher 6,5. Allerdings hab ich die DZ und Vergasermodifikation mehr oder weniger gleichzeitig gemacht. Zu meiner Fahrweise: Ich bin kein Raser, aber mag das Beschleunigungsvermögen meiner Q . Fahre meist laut originalem Schätzeisen so 90-110Km/h.
    Ich weiß nicht wieso, aber ich dachte mir schon, daß Du das bestimmt schon mal probiert hast . Schade, daß Du und Deine "Informanten" das nicht bestätigen. Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn auf so simple Weise der Verbrauch um 1/4 gesenkt werden kann.

    Als Raser würde ich mich auch nicht bezeichnen, geht ja mit meiner Gurke auch gar nicht, oder ?... Habe halt oft nur wenig Zeit .

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Übrigens hab ich bereits mit zwei weiteren Q-Treibern Kontakt gehabt, die genau die gleichen Erfahrungen zur Nadelposition gemacht haben. Wie Heusler seine Test-Q so fahrbar bekommen hat ist mir schleierhaft.

    Gruss
    Ingmar

    PS: Du schreibst "Nadeldüse (2,64 statt 2,68)". Serienmässig ist eigentlich eine 2.66 Düse verbaut. Wenn du eine 2.68 drin hast, könnte das schon mal ein Grund für deinen zu hohen Spritverbrauch sein.
    Habe die Werte aus der Tabelle, nicht aus meinem Vergaser...
    Ich kann natürlich auch nicht mit Sicherheit ausschließen, daß der hohe Verbrauch das Ergebnis meines Fahrstils ist.

  10. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #10
    Morgen Qualle,

    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Schade, daß Du und Deine "Informanten" das nicht bestätigen. Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn auf so simple Weise der Verbrauch um 1/4 gesenkt werden kann.

    Ich bestätige nur die Nadelposition nicht. Der Rest geht so wunderbar. Das ging den anderen Beiden genauso. Also, kleinere ND, die DN abgedreht (geht mit 2000 Schleifpapier und eine Tischbohrmaschine) und die Nadel aber entgegen Heusler an die originale Position. Damit läuft die Q.
    Den Spritverbrauch senkt das sicher nicht um 25%. Aber ein halber Liter sollte schon drin sein.

    Gruss
    Ingmar


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritverbrauch
    Von Wümmy im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 09:53
  2. Spritverbrauch
    Von MichaD im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 20:44
  3. Spritverbrauch bei anderem ESD
    Von Jaybee im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 21:56
  4. Spritverbrauch
    Von BikerPit im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 10:04
  5. Erhöhter Spritverbrauch
    Von MariusUH im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 06:37