Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

100GS- Motor geplatzt

Erstellt von Dubliner, 10.06.2010, 22:05 Uhr · 35 Antworten · 7.237 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #11
    Hi Georg!
    Kopfdichtung defekt und Öl in den Brennraum gezogen?
    Kolbenring gebrochen und Überdruck im Kurbelgehäuse gehabt?Öl i
    n den Luftfilter gedrückt und wieder angesaugt.
    Gruß
    Karl

  2. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #12
    denn man prost, Georg!
    erklärung habe ich keine.
    allerdings drücke ich dir
    weiterhin alle daumen.
    (10 stück)

    ralf

  3. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Hi Georg!
    Kopfdichtung defekt und Öl in den Brennraum gezogen?
    Kolbenring gebrochen und Überdruck im Kurbelgehäuse gehabt?Öl i
    n den Luftfilter gedrückt und wieder angesaugt.
    Gruß
    Karl
    Ah, Überdruck! Ne Idee wieso?
    Habe grosse Ölwanne drunter, aber das dürfte keine Rolle spielen.
    Deine Theorie klingt gut, weil billig zu reparieren, nur verstehen tue ich's noch nicht. Hast du so was schon gehabt?
    G

  4. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #14
    Hi Georg!
    Wenn ein Kolbenring bricht kann der Verbrennungsdruck am Kolben vorbei ins Kurbelgehäuse gelangen.Dann gibts einen Überdruck im Gehäuse und über die Motorbelüftung wird Öl in den Luftfilter gedrückt,das dann wieder angesaugt wird.
    Hatte meine Laverda mal.

    Oder Kopfdichtung vom Ölkanal zum Verbrennungsraum undicht.Gibt dann auch ne ordentliche Wolke.
    Gruß
    Karl

  5. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #15
    Dank dir Karl, jetzt habe auch ich es verstanden.
    Ergo, neue Kolbenringe, alles wieder zusammenbauen und sehen, was los ist?!
    Danke dir für den Tip - jetzt schmeckt das Bier noch mal so gut, auch wenn es Guinness ist.
    G

  6. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    17

    Standard

    #16
    Hallo Georg,

    Ölverlust aus der ZK-Dichtung und Rattern. Kenne ich hast du bei der Demontage auf die Stehbolzen geachtet? Ich wette es war eine ZK-Mutter locker, oder? D.h. ein oder mehrer Stehbolzengewinde im Block sind hin.

    Der Vorteil - macht nur etwas arbeit ist aber nicht teuer.

    Gruß
    Chris

  7. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #17
    Hi Chris,
    guter Tipp, aber es war nichts locker, alle Stehbolzen fit und fest.
    Ich überlege mittlerweile, ob ich mir die zusätzlich zur Dichtung aufgetragene Dichtungmasse hätte sparen sollen. Sie war zwar nur hauchdünn, aber vielleicht der Schwachpunkt.
    Morgen checke ich die Kolbenringe.
    Komisch, da fährt und bastelt man über 20 Jahre an Boxern, und dann tauchen Probleme auf, die einem neu sind. Klasse, dass es das Forum gibt, sonst sässe ich hier grübelnd allein.
    Dank euch
    G

  8. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard Ich weiss nicht..

    #18
    Wenn es den Kolbenring dermassen erwischt hätte müsste der Zylinder doch Laufspuren haben.
    Und der Kopfdichtung wäre das doch eigentlich egal, oder?
    Ich würde sagen klingt nach Kopfdichtung und sonst nichts.

    Gruss
    Michi

  9. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #19
    So, liebe Motorenbauer,
    ein altes irisches Sprichwort sagt: Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, an dem nicht eine Schwalbe einen ganzen Sommer macht, oder so ähnlich.
    Also, habe jetzt alles zerlegt, und jetzt ist das Rätsel gelöst: Kolbenklemmer linke Seite, Bilder sind angehängt.
    Da der Motor bis zum Schluss frei drehte, denke ich, dass sie Kurbelwelle keinen Schlag bekommen hat. Späne waren auch keine im Öl, sodass sich das mir so darstellt, dass ich mit einem neuen Kolben und Zylinder wieder mobil wäre.
    Jetzt die Frage an die Experten:
    Ich würde natürlich beide Zylinder erneuern, die Maschine hat 75.ooo runter, da ist das angesagt, ebenso lasse ich die Zylinderköpfe überholen (wenn ich schon mal dabei bin und das Moped eh für den Sommer ausfällt). Ich habe hier noch einen Satz richtig schöner 90/6 Kolen und Zylinder rumliegen, passen die, lohnt sich das, passt der Zylinderkopf und die Vergaser, oder ist das nur Bastelquatsch? Soll ich investieren und mir einen Siebenrock-Kit einbauen (Hausfrauenkredit aufnehmen?)?
    Mit Schleifen udn Honen ist's ja wohl nichts bei Nikasil.
    Tipps willkommen, danke schon einmal für alles, was Ihr geschrieben habt,
    Georg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_0001.jpg   dsc_0002.jpg   dsc_0004.jpg  

  10. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #20
    Hallo!
    Das ist auf keinen Fall ein Verschleißschaden.
    Der Kolben war thermisch überlastet.Hauptdüse verstopft,Falschluft oder etwas in diese Richtung.
    Egal was du jetzt einbaust,du mußt die Ursache des Schadens herausfinden,sonst gehen auch die neuen Teile über die Wupper.
    Gruß
    Karl


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stahlflex geplatzt
    Von NiGSer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 17:22
  2. Benzinleitung geplatzt
    Von spider1400 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 19:19
  3. Glühbirne Fahrlicht geplatzt
    Von KleinAuheimer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 22:35
  4. 30°C-Luft;100°C-Motor;Ampel 4min auf ROT;Motor AUS ?
    Von Eddilife im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 09:02
  5. Silizium-Motor statt Brennstoffzellen-Motor?
    Von Natural im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 13:04