Zitat Zitat von Fahrer Beitrag anzeigen
Hallo
Ja ich wollte auf meine 800er einen 1000er Satz draufbasteln und dann evtl. eben noch die Nockenwelle.
Ich möchte Leistung unten raus, oben ist nicht so wichtig.
Belastung und Verschleiss sollten sich im Rahmen halten.
mfg
Achim
Hallo Achim,

bei dem 1000er Satz hast du im Prinzip 2 Möglichkeiten:

1. Entweder du nimmst den Kit von Siebnrock, bei dem du "Plug%Play" ohne die Köpfe zu bearbeiten denselben einbauen kannst. Mit Kolben ist alles dabei. Die Vergaser können dabei ebenso belassen werden, ggfls umbedüsen. Beinhaltet aber dann keine Erhöhung der Verdichtung und du hast dann in etwa 60 PS. Lässt sich glaub ich sogar eintragen in die Papiere. Sollte dann auch mit der Scheffer-Nocke passen und hat durch den kleinen Querschnitt der Ventile bzw Vergaser schon erheblich Drehmomentzuwachs untenrum.
oder
2. Du hast irgendeinen anderen 1000er Satz in Reichweite. Mit Köpfen. Oder ohne, dann müsstest du deine 800er Köpfe zumindestens im Brennraum anpassen lassen. Ggfls kann man dann auch größere Ventile einbauen lassen. Aber nicht zu große, weil das dann wieder zu Lasten des Drehmoments geht. Wenn denn dann doch, dann bietet sich auch das abspindeln der Zylinder an zur Kompressionserhöhung zusammen mit Quetschkantenbearbeitung der Kolben. Sonst haut der Kolben unter die Ventile. In Verbindung mit der Nockenwelle sind dann über 70 echte PS möglich. Ebenso reichlich Drehmoment unten. Ob die Vergaser dann so bleiben können ist fraglich. Dieses ist aber nur mit einem erfahrenem Fachbetrieb möglich, ausser du hast selbst dieses Handwerk erlernt oder möchtest die einzelnen Schritte hautnah "erfahren".

Welche der beiden Möglichkeiten für dich in Betracht kommen musst du selbst entscheiden.

Fazit: zu 1. preiswerter und langlebiger, zu 2. teurer und schneller, standfest nur in Verbindung mit ner Rumpfmotorüberholung und neuer Lagerung.

Hat deine Kiste über 50Tsd auf der Uhr, würde ich aber auch bei Möglichkeit 1 nicht lange fackeln und den Motor ebend ausbauen und komplett abgeben in die Hände eines guten Fachmannes der schon jahrelang Erfahrung mit BMW 2V Motoren hat. Denn soo teuer ist ne Rumpfmotorüberholung eigentlich nicht im Vergleich zu dem Ärger, wenn dir nach erfolgter Montage der zugekauften Teile alles um die Ohren fliegt. Gleiches gilt auch für die Zylinderköpfe, die bei der 800er spätestens nach 80Tsd neue Ventile brauchen. Spreche da aus Erfahrung und kann dir nen Foto schicken von nem 800er Ventil mit nem 0,5 mm Riß im Teller.

Halt uns auf dem laufenden wie es weitergeht......