Ergebnis 1 bis 6 von 6

Batteriezerstörernde R100GS PD?

Erstellt von soaringguy, 12.08.2008, 12:03 Uhr · 5 Antworten · 1.558 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard Batteriezerstörernde R100GS PD?

    #1
    Hi zusammen.

    Ich habe eine neue Batterie (PC680 Odysee), welche als Hochleistungsbatterie verkauft wird, in meine R100GS PD eingebaut. Auch der Anlasser ist ein Neuteil von BMW und seit wenigen Wochen im Bike. Auf dem Weg zum Nordkapp zeigte diese schon schwächen. Als ich auf dem Rückweg dann via Lofoten nach Bödö kam, war Schluss. Die Batterie hatte 11.42V, welche beim Anlassversuch auf 5V zusammenbrach. In Bödö habe ich eine neue Batterie gekauft. Das war vor 4 Tagen. Jetzt bin ich wieder daheim am Bodensee und nach 4 Tagen und 2500KM zeigt die niegelnagelneue Batterie die gleichen Symtome.
    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Ladeleuchte leuchtet bei laufenden Motor nicht auf. Die Batterie scheint geladen und dabei zerstört zu werden.

    VG

    Joachim

  2. GS-Reiner Gast

    Standard

    #2
    Hallo!
    Dann wird sie vermutlich überladen. Bei diesem Vorgang sollte sie allerdings stark gasen.

    Also, mach mal ein Voltmeter an die Klemmen, laß den Motor laufen und lies die Ladespannung ab. Sollte mit etwas Gas so bei 13,8 Volt liegen. Wenn es mehr ist hast du den Fehler schon gefunden.

    Gruß Reiner

  3. Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #3
    Überladung...Das wär auch mein Tip.
    Wenn Du nicht Erstbesitzer bist, schau mal nach dem Spannungsregler, vielleicht hat der Vorbesitzer mal ein "Behördenregler" eingebaut, der kann bei Langstrecke genau solche Probleme veraursachen.


    mfg GS_man

  4. Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    #4
    würde auch auf den Regler tippen, wenn du eine Gel Batterie drin hast, merkst du das gasen nicht.....

    Gruß Uwe

  5. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    15

    Standard

    #5
    hallo Joachim ,
    die max Spannung darf die 14,5 Volt nicht übersteigen. es werden Spannungsregler bis zu 14,2 Volt eingesetzt . kontrolliere die Kohlen , Diodenplatte (Leiterbahnbruch,evtl lose Steckverbindung). solltest du bzgl.Verkabelung etwas gearbeitet haben so hast du beim Stecken einen Fehler gemacht (Diodenplatte).
    Alois

  6. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #6
    Würde den Regler und die Diodenplatte rausschmeissen und mir auch von Silent Hektik die Zündung besorgen. LiMa nachkontrollieren und eventl. eine stärkere einbauen. Dann hättest du sicher für die lange Zukunft vorgesorgt.
    Kostet natürlich was!


 

Ähnliche Themen

  1. Biete 2 Ventiler R100GS
    Von Wilfried im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 11:00
  2. R100Gs
    Von Pistensau im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 12:43
  3. R100gs/pd
    Von Wilfried im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 21:54
  4. Hpn R100gs
    Von MP im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 23:07
  5. R100GS vs HP2
    Von Basti im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 17:33