Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Behördenregler

Erstellt von GS-Benny, 06.01.2015, 13:08 Uhr · 28 Antworten · 4.122 Aufrufe

  1. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Hatte _gerd nicht letztens erst geschrieben, das der Regler nur für die konstante Bordspannung da ist. Der Überschuß ist dann für die Batterie. Wie passt das jetzt zusammen?
    Ja das stimmt. Der Regler regelt "nur" die Spannung.
    Sprich er lässt nicht mehr zu.
    Wird die Spannung höher als die, die ihm inne wohnt (siehe Erklärung weiter oben) dann regelt er die Lichtmaschine zurück.
    Die Batterie wird immer dann geladen, wenn die Bordspannung höher ist als die Spannung der Batterie.
    Das kann man sich als Gefälle vorstellen.
    Bei zu niedrigen Drehzahlen reicht die Spannung nicht. Die Batterie wird kräftig beansprucht.
    Sind nun zur Grenze der 13,8V (egal welcher Regler) so viele Verbraucher da, dass die Leistung die die Lichtmaschine bei der Drehzahl bringt nicht ausreicht, wird ebenfalls ein Teil der Kapazität der Batterie genutzt.
    Deshalb bringt es schon was so Dinge wie Heizgriffe, Zusatzscheinwerfer usw. ausgeschaltet zu lassen.
    Erst wenn sowohl die Spannung erreicht wird als auch genügend Leistungsreserven vorhanden sind, "bleibt was für die Batterie übrig".

    Hoffe das wurde jetzt verstanden.

  2. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #22
    Moin,

    ich glaube ich muss noch einmal genauer erklären, wie ich das gemeint habe. Ihr habt natürlich recht, was die Arbeitsweise des Reglers angeht. Und natürlich kann er auch nur maximal das liefern, was die Lichtmaschine zur Verfügung stellt. Ich meinte Folgendes. Sowie man leistungsstarke Verbraucher (z.B. Licht) zuschaltet bricht die Bordnetzspannung etwas ein. Beim Behördenregler kann nun eine Ladung etwas früher beginnen als bei dem "normelen" Regler, da der Behördenregler eine höhere Ausgangsspannung zur Verfügung stellt.

    Grüße
    Ingmar

    Korrektur: Batterie in Lichtmaschine geändert. Man(n) sollte beim Schreiben nicht noch Dinge nebenbei machen. Danke, Benno!

  3. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich glaube ich muss noch einmal genauer erklären, wie ich das gemeint habe. Ihr habt natürlich recht, was die Arbeitsweise des Reglers angeht. Und natürlich kann er auch nur maximal das liefern, was die Batterie zur Verfügung stellt. Ich meinte Folgendes. Sowie man leistungsstarke Verbraucher (z.B. Licht) zuschaltet bricht die Bordnetzspannung etwas ein. Beim Behördenregler kann nun eine Ladung etwas früher beginnen als bei dem "normelen" Regler, da der Behördenregler eine höhere Ausgangsspannung zur Verfügung stellt.

    Grüße
    Ingmar
    Nein Ingmar, das tut er eben nicht. Früher passiert nicht mehr und nicht weniger als beim Standardregler. Erst in dem Drehzahlbereich in dem der Standardregler zu macht, hält der Behördenregler das Tor noch etwas auf, so dass die Batterie dann etwas mehr Ladestrom abkriegt. Wenn Du das aber auf einer längeren Tour machst, darfst Du Dich nicht wundern wenn die Batterie vorzeitig altert oder gar den Säurewegkochtod stirbt.

  4. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.654

    Standard

    #24
    Ingmar, nicht die Batterie liefert hier und wird geregelt, sondern die Lichtmaschine. Und die kann bei niedrigen Drehzahlen nicht mehr liefern, nur weil ein anderer Regler montiert ist. Wenn du das erreichen willst, musst du die Lichtmaschine selbst verstärken.

  5. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #25
    Ihr habt recht, ich hatte einen Denkfehler drin. Der Behördenregler könnte nur noch für eine Ladung unter Last großer Zusatzverbraucher sorgen, wenn der Standardregler längst zugemacht hat.

  6. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    890

    Standard

    #26
    Hallo,
    nochmals danke an alle die zum Thema was geschrieben haben.

    Allzeit gute Fahrt, egal mit welchem Regler !!!
    Benny

  7. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Der Behördenregler könnte nur noch für eine Ladung unter Last großer Zusatzverbraucher sorgen, wenn der Standardregler längst zugemacht hat.
    Nicht mal das, weil die großen Zusatzverbraucher durch den Energieverbrauch auch die Spannung senken.
    Erst wenn die Lichtmaschine mehr liefert als die Verbraucher verbrauchen muss der Regler eingreifen.

  8. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #28
    Also Ingmar, ist doch nicht schwer.
    Egal ob jetzt Verbraucher an oder aus. Die Lima liefert Leistung so viel sie kann.
    Da dies auch eine steigende Voltzahl beinhaltet muss diese eingeregelt werden.
    Dieser ist für eine "gesunde" Ladung auf 13,8V eingestellt.
    Stell dir das einfach in einem Diagramm mit einer steigenden geraden vor (X-Achse Drehzahl und Y ist Volt).
    Ist zwar vereinfacht aber gut zu erkennen.
    Bei 13,8V setzt du dann eine Waagrechte Linie. Egal wie hoch die Drehzahl, es bleibt bei 13,8V.
    Wenn du nun starke Verbraucher an hast, wird sich diese gerade z.B. etwas nach unten verschieben und dann ein bischen später (Drehzahl) die 13,8V erreichen.
    So, für beide linien gilöt für den Behördenregler, dass die steigende Gerade verlängert wird und bei 14,4V ansteht.
    Du wirst sehen, dass es egal ob mit oder ohne Verbraucher bis zu 13,8V keinen Unterschied gibt.
    Du hast ja nur darüber etwas geändert.

    Und genau dafür war der da. Die Behördenfahrzeuge waren sehr selten oder eben nur kurze Zeit in dem Bereich über 13,8V.
    Um das Spannungsgefälle in diesem Zeitraum zu erhöhen, wurde der Regler so ausgelegt.
    Dadurch wurde in der kurzen Zeit mehr Kapazität in die Batterie "geschoben".
    Zu lasten der Batterielebensdauer.

  9. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #29
    Sehr schön erklärt, Gerhard!


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123