Ergebnis 1 bis 10 von 10

Bekomme Ölwanne nicht dicht (R100GS/PD BJ89)

Erstellt von schoeni, 23.01.2011, 17:12 Uhr · 9 Antworten · 4.294 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    3

    Standard Bekomme Ölwanne nicht dicht (R100GS/PD BJ89)

    #1
    Hallo,

    ich hab ne 89er R100 GS PD und eine siffende Ölwanne.
    Ich hab die Ölwannenvergrößerung drin, also den Aluring und benötige deshalb 2 Dichtungen.
    Ich hab nun fast alle Versuche durch das ganze Dicht zu bekommen. Es schwitzt mir immer Öl durch.

    Ausprobiert habe ich:
    - Original Dichtungen
    - Getriebedichtmasse
    - OriginalDichtung + Dichtmasse
    - Spezialdichtung von Wüdo

    Die Spezialdichtung hatte noch den Nebeneffekt, dass man die Schrauben nicht mal Handfest anziehen konnte sonst hat es die Dichtung rausgedrückt.


    Gibts da irgend einen Trick oder stell ich mich nur zu blöd an?

    Gruß Schöni

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard welche

    #2
    Getriebedichtmasse nimmst du?

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #3
    eventuell Dichtflächen verzogen..?? oder sogar der kompl. Zwischenring krumm

    immer mit vorgegebenem Drehmoment anziehen..die Dichtmasse die austreibt ist über...es wird bei einer planen Oberfläche nur ein ganz dünner Dichtfilm benutzt um Unebenheiten oder feine Kratzer auszugleichen

  4. Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    Getriebedichtmasse nimmst du?
    Ich hab ein Zeug von VW. Das hab ich noch über gehabt, da ich bei meinem Syncro die Getriebe so gedichtet habe und da hält es bestens.


    Zitat Zitat von freewayx
    eventuell Dichtflächen verzogen..?? oder sogar der kompl. Zwischenring krumm

    immer mit vorgegebenem Drehmoment anziehen..die Dichtmasse die austreibt ist über...es wird bei einer planen Oberfläche nur ein ganz dünner Dichtfilm benutzt um Unebenheiten oder feine Kratzer auszugleiche
    Zumindest sieht man es nicht ad hoc. Der Zwischenring aufgelegt auf ne Arbeitsplatte leigt eigentlcih gut auf.

    Das die rausgedrückte Dichtmasse abgeschnitten wird ist klar, aber die Wüdo Spezialdichtung hat es auch rausgedrückt und das denke ich soll nicht so, weil das ja eine "Formdichtung" ist, also nicht flüssig.

    Ich werd jetzt zum testen mal den Zwischenring weglassen....
    Da grad ehh keine Wüstentour ansteht wohl nicht so wichtig ;-)

  5. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #5
    Hallo Schöni,
    probier mal Silikondichtmasse (die rote).Diese auftragen und dann richtig gut ablüften lassen. Dadurch entsteht sowas wie ´ne feste Dichtung (oder O-Ring) und dann draufschrauben. Hab so auch schon Gewinde von Ablasschrauben geflickt.
    Nachteil: das Zeug geht richtig Sch..... wieder ab!

    Gruss Ralf

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #6
    man könnte auch mal laut darüber nachdenken ob die Motorgehäuseentlüftung dicht ist und damit Überdruck im Motor entsteht der die Dichtmasse austreibt...

  7. supermotorene Gast

    Standard

    #7
    Hi, Silikon 250 Spezial von Würth, gibts auch was ähnliches von Polo ( Dirko HT ??).
    Wichtig gut ablüften lassen! Nicht zu viel draufpampen, wenn trotzdem etwas herausquillt,trocknen lassen und hinterher abfriemeln.
    Sollte funktionieren, zumindest ging es bei meiner Guzzi mit Zwischenring immer.
    Gruß Rene

  8. Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    man könnte auch mal laut darüber nachdenken ob die Motorgehäuseentlüftung dicht ist und damit Überdruck im Motor entsteht der die Dichtmasse austreibt...
    Da ich die Maschine nichmal angelassen hatte brauch ich da glaub ich nicht drüber nachdenken....

  9. GAS-ZUG Gast

    Standard

    #9
    ... vielleicht sind deine Schrauben zu lang, nicht lachen, alles schon vorgekommen ...

  10. Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    250

    Standard

    #10
    Ich benutze eine sehr klebrige, dauerelastische Dichtmasse, mit der ich die Originaldichtung dünn einstreiche. Dann kommt die Dichtung auf die sauber geputzte und entfettete Oelwanne und dann ab an den Motor, alle Schrauben rein und gleichmässig anziehen. So ist es dicht und hält nun schon seit zig Jahren und fettsch.

    Greetz


 

Ähnliche Themen

  1. Nicht mehr ganz Dicht?
    Von ADVBiker im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 18:00
  2. R100GS Bj89 - drosseln für FS-Neuling ?
    Von JoGerhard im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 18:33
  3. Fahrersitzbank, bekomme sie nicht ab.
    Von boxfan im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 18:41
  4. C2 nicht dicht?!
    Von Fischkopf im Forum Bekleidung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2007, 01:48
  5. Nicht ganz dicht
    Von beto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 17:11