Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Bremsbeläge vorne wechseln

Erstellt von mimawag, 26.06.2010, 11:26 Uhr · 22 Antworten · 6.530 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    42

    Standard Bremsbeläge vorne wechseln

    #1
    Hei
    Ich bin gerade dabei die Bremsbeläge an der Vorderradbremse zu wechseln. Meine Frage ist dabei wie ich die Bremskolben zurückdrücken kann so das die neuen Beläge reinpassen. Die Info aus der Reperaturanleitung kapier ich nicht und Spezialwerkzeug hab ich nich..
    Im Boxer Forum sagt einer das man die Bremskolben vorsichtig mit einem Hammerstiel reindruecken kann!?
    Grüsse aus dem Norden

    Habs hingekriegt..

  2. Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #2
    Schau dir mal hier um, eher unten auf der Seite. Meine ist eine 1150GS, aber Klötze zurückschieben sollte gleich sein
    http://ImageEvent.com/scalephantomphixer/moto

  3. Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    42

    Standard

    #3
    Merci beaucoup!

  4. Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    26

    Standard Bremsbeläge auseinander drücken

    #4
    Hallo,

    Ich machs immer so.
    1: Bremssattel demontieren
    2: Deckel auf am Ausgleichbehälter
    3: mit zwei großen Schraubendreher zwischen die alten Brembeläge die noch im Bremssattel sind gehen und den einen Schraubenzieher vom Körper weg und den anderen zum Körper hin drücken, so gehen sie ziemlich leicht auseinander. Aufpassen das oben am Ausgleichbehälter keine Bremsflüssigkeit überschwappt.
    und da die alten Beläge sowieso auf den SChrott kommen ist es um die nicht schade.

    Gruß Fritz

  5. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Wuppi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich machs immer so.
    1: Bremssattel demontieren
    2: Deckel auf am Ausgleichbehälter
    3: mit zwei großen Schraubendreher zwischen die alten Brembeläge die noch im Bremssattel sind gehen und den einen Schraubenzieher vom Körper weg und den anderen zum Körper hin drücken, so gehen sie ziemlich leicht auseinander. Aufpassen das oben am Ausgleichbehälter keine Bremsflüssigkeit überschwappt.
    und da die alten Beläge sowieso auf den SChrott kommen ist es um die nicht schade.

    Gruß Fritz
    Und die Bremskolben reinigen sich beim Reinschieben selbst? Die Bremse hätte ich gerne.
    Wenn man Schraubendreher braucht um die Kolben zurück zu drücken, dann hat da was nicht hin. Gereinigte Kolben gehen mit reiner Handkraft zurück.
    Wenn man dann auch noch den Ausgleichsbehälter aufmachen muss, dann ist da eigentlich zu viel Bremsflüssigkeit im System. Die vorhandene Menge in so einem Behälter reicht- wenn es voll ist und die Beläge neu- für ein ganzes Verschleißmaß der Beläge aus.
    Wer da was nachfüllt oder absaugen muss, der hat da irgendwie das System nicht verstanden...

  6. Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    26

    Standard

    #6
    Du hast vergessen dein Klugscheissermodus wieder aus zu schalten

    Das Reinigen der Bremssättel ist ja wohl selbsverständlich
    Bevor ich da mit den Fingern oder sonst ein Spezialwerkzeug mir organisiere mach ichs wie beschrieben.

    trotzdem schönen Gruß
    Fritz

  7. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Tja

    #7
    Zitat Zitat von Xmoto Beitrag anzeigen
    Und die Bremskolben reinigen sich beim Reinschieben selbst? Die Bremse hätte ich gerne.
    Wenn man Schraubendreher braucht um die Kolben zurück zu drücken, dann hat da was nicht hin. Gereinigte Kolben gehen mit reiner Handkraft zurück.
    Wenn man dann auch noch den Ausgleichsbehälter aufmachen muss, dann ist da eigentlich zu viel Bremsflüssigkeit im System. Die vorhandene Menge in so einem Behälter reicht- wenn es voll ist und die Beläge neu- für ein ganzes Verschleißmaß der Beläge aus.
    Wer da was nachfüllt oder absaugen muss, der hat da irgendwie das System nicht verstanden...
    Ne selbstreinigende Bremse wär fein...
    Aber nicht jeder hat die Handkraft eines Gorillas, so dass es sogar Spezialwerkzeuge gibt um Bremsbeläge in Position zu bringen.

    Außerdem ist das alten Schätzchen schonmal etwas individueller....

    Wenn man das Reindrücken zügig erledigt und dabei den Deckel des Ausgleichsbehälters auf stehen lässt, KANN wirklich etwas Bremsflüssigkeit herausgeschleudert werden. Bei den alten DOT Flüssigkeiten war das echt Sch*** weil die Lacke auffressen... Heut is das nich mehr ganz so schlimm.

    Also nicht jeder der mal fragt ist gleich ein Nichtsystemversteher...

  8. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    ..

    Wenn man das Reindrücken zügig erledigt und dabei den Deckel des Ausgleichsbehälters auf stehen lässt, KANN wirklich etwas Bremsflüssigkeit herausgeschleudert werden. Bei den alten DOT Flüssigkeiten war das echt Sch*** weil die Lacke auffressen... Heut is das nich mehr ganz so schlimm.
    Die "neuen" DOT-Flüssigkeiten sind genauso wie die "alten"
    Im übrigen mache ich die Behälter nie auf, erst nach Montage...
    Da schleudert auch nichts.

    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Also nicht jeder der mal fragt ist gleich ein Nichtsystemversteher...
    Dann sollte man das erwähnen, könnte sein, das einiges nicht vorausgesetzt wird. Die Reinigung ist schon 95% einer funktionierenden Bremse.

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Einspruch euer Ehren

    #9
    Zitat Zitat von Xmoto Beitrag anzeigen
    Die "neuen" DOT-Flüssigkeiten sind genauso wie die "alten" .
    Die DOT 4 und 5.1 sind agressiv
    DOT 5.1 nicht, da auf Silikonbasis.

    Wer das nicht weiß hat keine Ahnung oder kann nicht googlen

    Na wie kommt DER Ton ?

  10. Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    56

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Die DOT 4 und 5.1 sind agressiv
    DOT 5.1 nicht, da auf Silikonbasis.

    Wer das nicht weiß hat keine Ahnung oder kann nicht googlen

    Na wie kommt DER Ton ?
    Na so gut kommt der Ton auch nicht, wenn man sagt, dass 5.1 UND 5.1 aggressiv UND nicht aggressiv ist.

    Also: DOT5.1 auf Glykolbasis (und damit für unsere Bremsen geeignet, auch in Mischung mit 4) und DOT5 auf Silikonbasis und nicht für unsere Bremsen geeignet.

    Und nu google mal fleißig weiter (oder konzentrier Dich beim Tippern! )

    Konzentrierte Grüße vom Fritz!


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsbeläge wechseln bei ABS
    Von sabre im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.07.2015, 14:36
  2. Bremsbeläge vorne wechseln?
    Von GSfrie im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:54
  3. Bremsbeläge wechseln
    Von Omarios im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 19:00
  4. Bremsbeläge wechseln hinten
    Von Bonzai im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 12:46
  5. Bremsbeläge wechseln EVO-Bremse
    Von qpeter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 09:35