Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Bremsscheibe gerissen - Neue muss her!

Erstellt von DieterSpeckmann, 07.09.2010, 12:51 Uhr · 14 Antworten · 2.659 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    409

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Hallo Jungs,
    wenn Ihr die HE-Scheibe schon empfehlt, weist den unwissenden fairerweise darauf hin, daß die Scheibe unter ungünstigen Bedingungen zum Quietschen neigen kann.
    Ich habe nach meiner 1-wöchigen Piemontschottertour die Nase voll von der HE-Scheibe. Werde diesen Winter die AB-M-Scheibe testen:
    http://www.ab-m.de/de/produkte/brems...ptimierung_bmw

    Hallo,

    ich fahre die 300 mm ABM - Gussscheibe seit einigen Jahren an meiner GS. Funzt prima (organische Beläge), allerdings klappert sie unüberhörbar auf langsamer, schlechter Wegstrecke - und rosten tut se auch.

    Wenn man das akzeptieren kann, hat man eine prima Bremse - ohne Quitschen!

  2. Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    24

    Standard

    #12
    Hallo zusammen.

    Jetzt habe ich doch nochmal eine Frage. Wie schon erwähnt fahre ich jetzt ja die EBC Bremsscheibe mit originalen BMW Bremsbelägen.

    Mein freundlicher BMW Schrauber meinte zu mir, er würde mir raten, nur die originalen BMW Bremsbeläge (die seien organisch) für die 80 GS zu verwenden, da die Sintermetallbeläge aus dem Zubehör die Scheibe doch deutlich stärker runterreiben würden.

    Auf den originalen BMW Bremsbelägen steht jedoch auch "Sinter". Sind diese jetzt organisch oder nicht und gehe ich mit den Belägen die Gefahr ein, meiner Scheibe beim dünner werden zusehen zu können?

    Danke im Voraus.

    DieterSpeckmann

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard ob die originalen

    #13
    Zitat Zitat von DieterSpeckmann Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen.

    Jetzt habe ich doch nochmal eine Frage. Wie schon erwähnt fahre ich jetzt ja die EBC Bremsscheibe mit originalen BMW Bremsbelägen.

    Mein freundlicher BMW Schrauber meinte zu mir, er würde mir raten, nur die originalen BMW Bremsbeläge (die seien organisch) für die 80 GS zu verwenden, da die Sintermetallbeläge aus dem Zubehör die Scheibe doch deutlich stärker runterreiben würden.

    Auf den originalen BMW Bremsbelägen steht jedoch auch "Sinter". Sind diese jetzt organisch oder nicht und gehe ich mit den Belägen die Gefahr ein, meiner Scheibe beim dünner werden zusehen zu können?

    Danke im Voraus.

    DieterSpeckmann
    Beläge "Sinter" sind weiss ich nicht. Wenns draufsteht ists wahrscheinlich. Daß die Scheiben mehr darunter leiden ist richtig. Aber ob du dir nach 50Tsd oder nach 80 Tsd neue holst, hängt eher von der Fahrweise ab. Solange du das Gas nicht bis kurz vor der Kurve stehen läßt und dein Rahmen schon beim anschliessenden zusammenbremsen der Fuhre deutlich arbeitet, ist der Sicherheitsaspekt der im Notfall möglichen besseren Bremsleistung meiner Ansicht nach höher zu bewerten. Habe an allen Kisten vorn Sinterbeläge verbaut. Hinten organisch, das reicht da allemal und ist dann auch besser bei leichter werdenem Hinterrad bei ner Vollbremsung zu dosieren. Außer für die ausschliesslich ne Kurve hinten anbremsenden Kollegen. Da brodelt schonmal die Bremsflüssigkeit und die treten ins Leere

  4. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.654

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von DieterSpeckmann Beitrag anzeigen
    .....Mein freundlicher BMW Schrauber meinte zu mir, er würde mir raten, nur die originalen BMW Bremsbeläge (die seien organisch) für die 80 GS zu verwenden, da die Sintermetallbeläge aus dem Zubehör die Scheibe doch deutlich stärker runterreiben würden.....
    Bremsen sind Verschleißteile, die dürfen das also. Und wenn irgendwas schneller verschleißt, dafür aber auch besser funktioniert, dann nur zu.

    Du kaufst ja auch keine Billigreifen mit weniger Verschleiß und nimmst dafür einen Sturz in Kauf. Und Reifenkosten sind allemal höher als die für Bremsen.

  5. Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    24

    Standard

    #15
    Hallo Benno.

    Ja da hast du Recht, ich sehe das wohl etwas übertrieben Ich bin halt bisher von meinen Oldtimern nur Trommelbremsen gewöhnt, Scheibenbremsen sind sozusagen Neuland für mich.

    Irgendwie hab ich im Hinterkopf den Gedanken, dass ich bei falscher Kombination von Scheibe und Belägen mit etwas Pech schon nach 10.000 km ne neue Bremsscheibe brauche, was natürlich im Grunde Quatsch ist

    Ich denke soviel kann ich da mit der EBC Scheibe und den BMW Belägen garnicht falsch machen.

    Und wie Moeli schon sagte, ob ich jetzt nach 50 tsd. oder 80 tsd. km ne neue Bremsscheibe kaufe, ist mir recht egal.

    Grüße
    DieterSpeckmann


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsseil gerissen
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 29.03.2016, 20:06
  2. Eine neue Batterie muss her - aber welche?
    Von tobio89 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 12:34
  3. R 1200 GS Adventure Ersatzräder: Bremsscheibe wechseln vs. neue Bremsscheiben
    Von mbresch im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 12:23
  4. Neue Wasserboxer-GS: was muss sie haben?
    Von Kuhl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 10:28
  5. Kupplung gerissen?
    Von Luddiw im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 19:27