Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

De-Califonication

Erstellt von Berns, 12.10.2007, 04:30 Uhr · 11 Antworten · 1.452 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    15

    Standard De-Califonication

    #1
    Gruesse an die Gemeinde!

    Dies ist zwar ein deutsches Forum, doch weil ich auf den amerikanischen keine vernuenftigen und brauchbare Tipps zu meiner Frage erhalten habe, versuche ich es hier. Ich bin fast sicher, dass hier mehr Wissen vorhanden ist
    Also vielleicht tut sich das hier ja eine(r) an:

    Ich bin in den Besitz einer R 100 GS gekommen, Bj. 1994, aus Kalifornen, USA importiert.
    Dort herrschen ja besondere Umweltrichtlinien, was die Rueckfuehrung von Gasen aus Tank, Abgasfuehrung etc. entsteht und das macht dem Rad das Atmen nicht unbedingt einfacher. Als ich es bekam, leidete sie unter starkem Asthma und konnte sich nur schwer bewegen.
    Ich habe dann eine Unmenge von Schlaeuchen und elektrischem Steuerkrams unter der oberen Motorabdeckung gefunden, also dort ueber dem Anlasser. Das meiste war bereits defekt, abgerissen oder zerbrochen. Also erst einmal alles ordentlich neu verlegt und verschlaucht, so wie ich mir das dachte.
    Da lief sie auch, allerdings mit einem deutlichen Leistungsloch im mittleren Drehbereich.
    Ausserdem gibt es da noch von jedem Zylinder ein Leichtmetallrohr, das neben dem Auslass angebracht ist und unter den Zylindern zurueck zum Luftfilterkasten fuehrt. Ich habe keine richtige Ahnung, was das soll. Wahrscheinlich auch irgendwas unverbranntes amerikanisches.
    So.
    Jetzt laeuft sie irgendwie mager und wird etwas heiss. Na ja, da haben wir hier auf den Philippinen sowieso Temperaturprobleme, aber luftgekuehlte (wie meine FJ) stecken das eigentlich ganz gut weg.

    Moechte mich jemand beraten? Per email auch ok, siehe Profil.
    Da bedanke ich mich erst einmal,

    Gruss,
    Bernhard

  2. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Berns Beitrag anzeigen

    Ausserdem gibt es da noch von jedem Zylinder ein Leichtmetallrohr, das neben dem Auslass angebracht ist und unter den Zylindern zurueck zum Luftfilterkasten fuehrt.

    Jetzt laeuft sie irgendwie mager und wird etwas heiss.

    Na ja, da haben wir hier auf den Philippinen sowieso Temperaturprobleme, aber luftgekuehlte (wie meine FJ) stecken das eigentlich ganz gut weg.
    hallo bernhard ...
    ich weiss nicht was du in deiner amerkianischen version ...
    so alles an schläuchen ntfernen musstest ...
    jedenfalls ist das beschriebene system am zylinderausgang ...
    das sogenannte SLS SekündäresLuftSystem ...
    ein zeichen der damaligen anforderungen wie ungeregelter kat etc ...
    verbrennt die im abgas enthaltenen schadstoffe nochmals ...
    inwieweit du das thermische und magersüchtige problem ...
    in den griff bekommst kann ich dir nicht sagen ...
    ölthermische probleme höchstens mittelsgrösserem ölkühler ...
    oder noch aufgepeppt mittels grösserer ölwanne ...
    vielleicht sogar mit den obligatorischen belüftungsstegen drin ...
    findest du zb bei www.motoren-israel.de
    liebe grüsse manfred

  3. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #3
    Hallo Bernhard,

    wenn Du hier keine Hilfe findest, schau mal im


    www.boxer-forum.de

    da sind einige ganz versierte 2V-Schrauber zu finden.

  4. Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    15

    Standard

    #4
    Danke Manfred, und Peter, ich habe im Boxer-Forum einen interessanten Thread gefunden. Scheint sich mir erst mal um die Gemischaufbereitung zu handeln, so wie sich das Rad faehrt, und die Temperatur gefaellt mir auch nicht.
    Das gibt mir erst mal was zu tun am Wochenende.
    Melde mich wieder, falls das was bei rausgekommen ist.
    Heute abend haben wir hier erst mal Oktoberfest. Eins der groesseren Hotels hat ne Blaskapelle aus Ravensburg eingeflogen, mit Weisswurst und Zapfbier.
    Da muss die Kuh aber erst noch mit hin, mager oder fett.
    Gruss,
    Bernhard

  5. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #5
    na dann mal viel spass ...
    stelle ich mir witzig vor wenn von hüben das meer rauscht und die affen brüllen ...
    und von drüben einer >O'zapft is< oder gar >Oans, zwoa, drei, Gsuffa< zurück ...
    liebe grüsse manfred

  6. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #6
    Hallo Bernhard,

    die Schlaeuche unter der oberen Motorabdeckeung gehören zum Shed-System. Das bekamen nur die für die USA produzierten Modelle.

    Schau mal hier:
    http://www.maxbmwmotorcycles.com/fic...p?mospid=47930

    Das angehaengte Bild stammt auch von dort und zeigt das Shed-System.

    SLS findest du auch dort. Ist ja schon erklärt worden.

    Dein Leistungloch im Teillastbereich klingt für mich nach Vergaser. Eventuell die Zerstaeuber oder im Leerlaufsystem.

    Gruß
    Ingmar
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken b0000407.jpg  

  7. Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    15

    Standard Vergaser

    #7
    Danke Ingmar,

    scheint tatsaechlich die Gemischaufbereitung zu sein. Ich habe jetzt mal mit Klebeband den Einlass verringert und dann getestet, zwar keine Leistung, aber das Loch war kleiner. Also zu mager. Dann erscheinen mir die Diaphragma (wie heissen die auf deutsch?) etwas alt und nicht flexibel genug. Mal sehen, wo ich neue her bekomme.
    Das Oktoberfest war im wahren Sinne des Wortes umwerfend.
    Gruss,
    Bernhard

  8. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #8
    Hallo Bernhard,

    Zitat Zitat von Berns Beitrag anzeigen
    Dann erscheinen mir die Diaphragma (wie heissen die auf deutsch?) etwas alt und nicht flexibel genug. Mal sehen, wo ich neue her bekomme.
    Membrane(n).
    Hier ist das kein Problem ranzukommen. Es gibt auch reichlich Versender. Wie es allerdings mit den Versandkosten bis zu dir aussieht weiss ich nicht. Wenn an den Vergasern lange nichts gemacht wurde, dann tausch auch die O-Ringe.

    Gruß
    Ingmar

  9. Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    15

    Standard

    #9
    Danke Ingmar. Ich bekomme Ende November Besuch. Der kann mir das mitbringen.
    Was meinst Du, sollte ich noch bei der Gelegenheit erneuern? Ohne dass ich meinen Besuch mit Uebergepaeck belaste.
    Gruss,
    Bernhard

  10. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #10
    Hallo Bernhard,

    Zitat Zitat von Berns Beitrag anzeigen
    Ich bekomme Ende November Besuch. Der kann mir das mitbringen.
    Was meinst Du, sollte ich noch bei der Gelegenheit erneuern? Ohne dass ich meinen Besuch mit Uebergepaeck belaste.
    Wenn du solche Schwierigkeiten hast an die Teile ranzukommen, dann würde ich gleich alles mitbringen lassen. Das Gewicht dürfte nicht das Problem werden. Ich glaube da kommt noch nicht mal annähernd ein halbes Kilo zusammen.

    2 Membranen
    2 Gummimuffe (die zwischen Vergaser und Zylinder)
    2 Schieberfedern
    2 Federn (Startvergaser)
    2 Federn (Gaszüge)
    2 66er Nadeldüsen
    2 Düsennadel
    2 O-Ring Düsenstock
    2 O-Ring Gemischregulierschraube
    2 O-Ring Leerlaufdüse
    2 O-Ring Startvergaserwelle
    2 Startvergaserdichtungen
    2 Schwimmerkammerdichtungen (eventuell die aus Silikon. Teuer aber halten ewig)
    Falls sich die Drosselklappenwelle schwer dreht, brauchst du hier für auch neue O-Ringe. Der Austausch ist aber nicht ganz ohne.
    Wenn sich die Gas- bzw. Chokezüge nur noch schwer bewegen, dann auch hier neue. Die nicht ölen, da teflonbeschichtet.
    Schau dir mal deine Startvergaserdeckel genau an. An denen hatte ich kürzlich ein Problem. Die Führung für die Welle war völlig verhunzt. Da zog sie dann Nebenluft. Eventuell brauchst du dann auch neue Deckel (bei BMW kostet einer! 34,03 Euro).
    Schau dir auch noch mal sämtliche Düsen und die Gemischregulierschrauben genau an. Nicht das dir nachher irgend eine Kleinigkeit fehlt, die du dir dann doch noch teuer schicken lassen musst.

    Es gibt hier verschiedene Anbieter, die teils ganze Reparatursätze anbieten. Was darin genau alles enthalten ist, weiss ich nicht. Das ganze kann aber z.B. bei BMW sehr teuer werden.
    Ich bin zufällig an einen kleinen Händler in Nürnberg gekommen, der recht günstig ist. Dort hab ich z.B. für die Startvergaserdeckel nur 8,44 Euro bezahlt. Wenn du möchtest kann ich dir seine Adresse geben.

    Hoffe geholfen zu haben.
    Ingmar


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte