Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Einstellung Oehlins S46PR1C1S R 100 GS

Erstellt von MatthiasL, 23.10.2009, 10:22 Uhr · 14 Antworten · 3.114 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard Einstellung Oehlins S46PR1C1S R 100 GS

    #1
    Hallo,

    bin neu hier (habe mich gerade vorgestellt :-) ) und habe ein Frage zur Federbeineinstellung.
    Ich habe mir einige Anleitungen runtergeladen (das originale hab ich beim Gebrauchtkauf nicht bekommen) kapiere aber immer noch nicht ganz ...
    Frage: Ich kann die Feder vorspannen UND an dem separaten Dings mit dem Rad den Gasdruck erhoehen.
    Soll man beides einstellen ?? Oder nur eins, in dem Fall den Gasdruck??
    Das habe ich in der Anweisung gefunden:
    ############
    Adjust the pre-load with the rings on the shock absorber or by hydraulic pre-loading. In the first case, hold the upper ring and adjust the lower
    one to the desired position (Fig.7A). Then lock with the upper ring. For hydraulic pre-loading, increase by turning clockwise and reduce by turning counter clockwise
    ############
    Dann noch:
    ############
    The spring pre-load affects the ride height, it does not affect the spring stiffness.
    ############
    Meine Interpretation: Die Federvorspannung (ist voll vorgespannt) soll so bleiben, ist wohl die von Oehlins gelieferte Werkseinstellung fuer die Q. Und die 'Haerte' soll ueber das Hydraulikraedchen angepasst werden.

    Liege ich da richtig oder wie macht man's richtig??

    Gruss,
    Matthias

  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #2
    Hallo!
    Mit der Federvorspannung paßt du die Fahrzeughöhe an.Wenn du voll vorspannen mußt ist die Feder zu weich.
    Die Werkseinstellung kann das nicht sein,weil du auf Beladung reagieren können mußt.
    Mit dem anderen Rädchen stellst du die Dämpfung ein.
    Ich fahre meine Federvorspannung,solo mit 55mm negativem Federweg.
    Also:der Unterschied zwischen voll ausgefedert und drauf sitzend ist 55mm.
    Die Dämpfung mußt du nach deinem Geschmack oder auf das was du vorhast anpassen.
    So weich wie möglich,so hart wie nötig.
    Gruß
    Karl

  3. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #3
    hallo!
    Du willst uns wohl verarschen.Du hast ein high-tech Federbein mit hydraulischer Federvorspannung und Zug-und Druckstufeneinstellung.Wer sich sowas kauft sollte erst mal bei Oehlins nachfragen.
    Bei so wenig Basiswissen bist du mit dem Ding überfordert.
    gruß

  4. Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard

    #4
    Ohhhh ... schade ... habe gedacht hier waers freundlicher ... naja

    Habe die 'Q' gebraucht gekauft (das FB war drin) und verfuege eigentlich schon ueber Basiswissen.
    Die Frage war lediglich ob ich hydraulisch oder mit mech. Federvorspannung arbeiten muss, oder beides. Das extra-Raedchen ist die hydraulische Vorspannung, das andere Raedchen unten am FB ist die Zugstufendaempfung.
    In allen Anleitungen war immer nur von entweder oder nie von sowohl als auch die Rede.
    Uebrigens das Fahrwerk ist abolut top nur ein bissl hart, weil der Vorbesitzer 100 kg und ich 30 weniger habe. Nix fuer ungut.
    Gruss ML

  5. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    264

    Standard

    #5
    Hi Matthias,
    Willkommen hier im Forum

    In der virtuellen Welt ists oft härter als im waren Leben, da einerseits die Anonymität einen gewissen Schutz bietet, andererseits Geschriebenes oft anders interpretiert wird als es gemeint ist
    Nimms also nicht persönlich, wenn dich jemand vermeintlich angeht.

    Zu deinem Problem:
    Es ist schon so wie Karl das im ersten Beitrag geschrieben hat. Mit der Federvorspannung regelst du das 'Grund'-Gewicht. An der Hydraulik dann das Ansprechverhalten des Dämpfers.

    Eine Anleitung dazu ist auch hier zu finden: http://www.powerboxer.de/Federbein-einstellen.html

    Viel Erfolg

  6. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #6
    Danke Gaucho!
    Ich habs auch nicht bös gemeint.
    Die englische Bedienungsanleitung war für eine Gewindeverstellung.
    Unten am Federbein ist seine Zugstufenverstellung und das kleine Rädchen oben ist die Druckstufenverstellung.
    Ich würde mal beides auf die Mitte stellen und dann den "Hintern"entscheiden lassen was besser ist.
    Bekommt er schon irgendwie hin.
    Gruß
    Karl

  7. Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard

    #7
    Wenn ihr mal hier schaut:
    Das ist das FB:
    http://www.ohlins.eu/de/products/101...-Typ-S46-DR1S/

    nur im Vergleich zu dem Modell hier ist bei meinem FB zusaetzlich noch eine mechanische Vorspannung wie hier:
    http://www.ohlins.eu/de/products/99/...s-Typ-S46-DR1/

    Das liegt vielleicht daran, dass das FB vor 5 Jahren eingebaut wurde und es das heute nicht mehr gibt.

    Gruss,
    ML

  8. Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    39

    Standard

    #8
    Moin Matthias,

    um etwas Struktur in deine Anfrage zu bringen einige Fakten:

    Dein Federbein hat nur zwei Einstellmöglichkeiten:

    1. Federvorspannung, damit wird der Beladungszustand angepasst.
    Das geht mit dem hydraulischen Handrad am Ende der Leitung.
    Die mechanische Verstellung durch die beiden Kronenmuttern ist durch ein Stift blockiert, dort nicht versuchen zu drehen!

    2. Zugstufen- Dämpfung, damit ist die Geschwindigkeit des Ausfederns zu regulieren. Das Stellrad ist unterhalb der gelben Feder.

    Ansonsten dem Link von meinem Namensvetter zur Powerboxer Seite folgen.
    Dort ist alles bestens erklärt.

    Gruß Ulf

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von MatthiasL Beitrag anzeigen
    Ohhhh ... schade ... habe gedacht hier waers freundlicher ... naja
    Uebrigens das Fahrwerk ist abolut top nur ein bissl hart, weil der Vorbesitzer 100 kg und ich 30 weniger habe. Nix fuer ungut.
    Gruss ML
    Ist es auch, nix wird so heiß gegessen wie es gekocht wird Matthias.
    Ja ich denke auch dass das Fahrwerk so für dich zu hart ist. Die Vorspannung der Feder muß auf alle Fälle runter, mind. um den Gewichtsunterschied den ihr beide habt.
    Die Anleitung von Gaucho ist super, druck sie dir aus, lies es durch und nimm dir mal eine Std Zeit, ist wirklich nicht schwierig.
    Tiger

  10. Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard

    #10
    Hi Ulf,

    das ist genau, das was ich mir gedacht hatte (Hydraulik benutzen und die Feder in Ruhe lassen). Vielen Dank fuer die Bestaetigung!! Hab mich vielleicht ein bissl doof ausgedrueckt.
    Ich habe den Blockierungs-Stift allerdings nicht gesehen , sonst waers ja klar gewesen.

    @ Gaucho, die Powerboxer Seite kenne ich, ist eh genial vor allem fuer neu-Einsteiger!!

    Danke und Gruss ,

    Matthias


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA Einstellung Tip's
    Von funbiker1000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 09:36
  2. ESA Einstellung
    Von GS-Franky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 16:11
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Oehlins Fahrwerk R1200GS Adventure
    Von Miesi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 18:33
  4. R 1200 GS ADV incl. Oehlins
    Von Axelbern im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 18:56
  5. 09 er ADV mit ESA umbauen auf Oehlins
    Von Adventure Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 14:59