Ergebnis 1 bis 6 von 6

Frage zu den Vergaser

Erstellt von Gentleman166, 02.04.2013, 21:49 Uhr · 5 Antworten · 1.184 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    7

    Standard Frage zu den Vergaser

    #1
    Servus Leute,
    ich habe letztes Jahr meine R80GS mit 1000er Kolben versehen und auch das Hinterachsgetriebe einer R100 eingbaut. Vergaser und die Zylinderköpfen sind (noch) original R80 GS.
    Nun fällt mir auf, dass der Motor ab ca 5T umin nach kurzer Zeit anfängt zu stottern. Liegt das nur an den Vergasern, die die 1000er Zylinder nicht mehr ausreichend versorgen können oder gibt es einen anderen Grund (z.B. Defekt) ?

    Danke für die Antworten.

    Gruß Steffen

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Kenne mich mit den BMW-Versagern nicht aus, aber schau mal hier rein:

    BMW Boxer, G/S und GS - Tech-Tipps

    Eventuell hilft das weiter.....

    Gefühlsmäßig aus der Hüfte geschossen müssen zumindest mal andere Düsen rein.

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #3
    Düsenbestückung ist sicher zu ändern. Manchmal liegt es aber auch an eingerissenen Membranen...
    Hab noch nen Satz hier rumliegen für R 100/7

  4. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.654

    Standard

    #4
    Meine Antwort von Mittwoch ist wohl im Nirwana verschwunden.

    Lies mal das hier:

    ne Frage zum Leerlauf an die Vergaserprofis

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #5

    Du erhöhst den Hubraum um 25% ohne die Beatmung anzupassen und fragst Dich wo Dein Problem im oberen Lastbereich liegt?

    Du mußt einen größeren Raum mit brennbarem Gemisch füllen! Das heißt mehr Sprit und mehr Luft. Die gleich Menge Sprit und Luft auf einen 25% größerem Raum heißt? Das Gemsich verbrennt schwerer., weil zu mager, daher kommt Dein Stottern.

    Düsen dürfte das Mindeste sein, wahrscheinlich mußt Du auch am Ansaugtrakt den Durchmesser/die Durchflußmenge erhöhen, sonst könnte mit erhöhtem Düsendurchmesser die Sache zu fett werden.

  6. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen

    Du erhöhst den Hubraum um 25% ohne die Beatmung anzupassen und fragst Dich wo Dein Problem im oberen Lastbereich liegt?

    Du mußt einen größeren Raum mit brennbarem Gemisch füllen! Das heißt mehr Sprit und mehr Luft. Die gleich Menge Sprit und Luft auf einen 25% größerem Raum heißt? Das Gemsich verbrennt schwerer., weil zu mager, daher kommt Dein Stottern.

    Düsen dürfte das Mindeste sein, wahrscheinlich mußt Du auch am Ansaugtrakt den Durchmesser/die Durchflußmenge erhöhen, sonst könnte mit erhöhtem Düsendurchmesser die Sache zu fett werden.
    Das ist absolut nicht zwingend. Viele fahren sogar bewußt weiterhin mit den 32ern rum, in USA wurden nie 40er ausgeliefert. Die Kanäle in den Köpfen sind ab Paralever im Grunde auch identisch, das größere EV der 1000er ist ebenfalls ken Muß.

    Natürlich ist all das sinnvoll, aber für LowCost durchaus nicht Pflicht. Intakte 1000er 2V laufen auch mit 32ern. Die beschriebenen Probleme würde ich eher auf einen Defekt der Vergaser oder Zündung zurückführen.

    @Steffen: wurden die Köpfe aufgespindelt auf die 94er Bohrung? Wenn ja, von wem (= mit welchem Sachverstand)? Wenn nein, ist hier für mich die Grenze von LowCost zu Pfusch überschritten.


 

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Vergaser-Problem
    Von lemmi+Q im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2012, 19:27
  2. Vergaser Frage
    Von lemmi+Q im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 10:03
  3. Vergaser
    Von dakota im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 08:13
  4. 90/6 Vergaser
    Von fiep im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 15:54
  5. Vergaser
    Von Schnabelkuh im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 14:16