Ergebnis 1 bis 10 von 10

G/S geht sofort wieder aus

Erstellt von karl004, 01.10.2011, 17:30 Uhr · 9 Antworten · 1.416 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    3

    Standard G/S geht sofort wieder aus

    #1
    Hallo Zusammen,

    ich bin jetzt auf Euer Forum gestoßen, da ich meine alte G/S 80 wieder ausgemottet habe und sie wieder fahren möchte. Ich selber bin 50 Jahre .
    Normal mache ich fast alles selber an der BMW, nur jetzt bin ich ratlos.
    Die Maschine hat ca. 60tkm gelaufen und ist recht gut in Schuß. Sie besitzt eine alte BK-Moto Edelstahlanlage und einen Kurzdrehgasgriff, das ist aber alles an Modifikationen. das Problem: Sie lief erst einigermaßen auf dem Weg zum Tüv ( nach ca 3 Jahren Stillstand, wo sie nur einmal im Jahr angeschmissen wurde) dann lief sie etwas unrund und dann wurde das Starten etwas schwieriger, dann immer mit Kerze raus,Sprit rein, starten angeworfen. der lauf war trotzdem nicht so. Erleuchtung, neue kerzen, aber nur kurz der Erfolg. Na gut Vergaser raus, neue Dichtungen, Nadeln usw.
    Nichts, nur kurzes Anlaufen mit Kerz raus usw. Sie läuft einfach nicht durch. Sprit ist in der Schwimmerkammer und Düsen nochmal durchgepustet nichts.Wohl was mir aufgefallen ist, wie sie lief, zog sie nicht durch als wenn da kein sprit kommt. Die Nadel hängt in unterster Stellung, als max. das Dumme ist sie springt auf keinem zylinder an.
    Ich weiß jetzt nicht weiter, tippen tue ich event. auf Ventile oder Zündung, aber kann das sein?
    Ich würde mich sehr über Vorschläge freuen.

    Gruß

    Karl 004

  2. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #2
    Hallo Karl,

    wie alt sind Deine Zündkabel ?
    Die verschleissen auch, nur sieht man es nicht.

    Gruß
    Christian

  3. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #3
    Hallo Karl,

    ist der Sprit auch 3 Jahre alt?
    Wenn ja, Tank, Schläuche und Schwimmerkammern entleeren und frischen Sprit rein.

    Durch absetzen von Wasser und verdunsten von zündfähigen Anteilen kann es zu dem beschriebenem Problem kommen.

  4. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #4
    Hi....

    Bin mir nicht sicher ...aber hast du mal nach dem Benzinfilter geschaut.....

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.111

    Standard

    #5
    ...hast zwar alles gemacht ...zb Vergaser durchgepustet.....

    hast Du auch die Leerlaufdüsen herausgeschraubt und mit einer Düsennadel gereinigt...????

  6. Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    65

    Standard

    #6
    hallo Karl

    also an meiner G/S hatte sich seinerzeit die Zündspule verabschiedet, die Nummer mit den Haarrissen an der Vergussmasse.

    Schau mal ob dort noch die alte graue eingebaut ist, Zündgeschirr ist wie bereits beschrieben auch immer so eine Sache.

    Sieht im ersten Moment alles relativ gesund aus aber wenn es dann werkeln soll haben die Teile plötzlich keine Lust mehr

    Vielleicht kannst du dir zum ausprobieren eine Zündspule von jemanden leihen.

    gruss charly

  7. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    #7
    Hallo,

    vielen Dank erst einmal für Eure Vorschläge. na Ja Sprit ist etwas älter aber keine 3 Jahre, und sprringt ja auch an, wenn man diesen Sprit in den Zylinder direkt einfüllt. Zündspule ist auch schon die Graue. benzinfilter habe ich nur den im Tank, aber dennoch sprit ist ja reichlich in den Schwimmerkammern. Die Düsen hatte ich mehrfach raus und habe sie geprüft auf Durchlässigkeit
    Also ich werde mal die Kompression prüfen und andere Kabel nehmen, den Sprit tausche ich auch noch mal aus und dann mal sehen.
    Vielen Dank auf jeden Fall nochmal und vielleicht fällt Euch ja noch etwas ein.

    Gruß

    Karl004

  8. Rallef Gast

    Standard

    #8
    Moin, schau mal ob beim Starten mit ausgeschraubten Kerzen (an Masse) dort Funken zu sehen sind. Oder besser mit Stroboskop ins Schauloch, dann sieht man auch ob der Zeitpunkt stimmt. Ansonsten: etwas Bremensreiniger in den Ansaugtrackt. So habe ich schon so manchen Motor zum Leben erweckt. (Feuerlöscher zur Hand?) Viel Erfolg!

  9. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    #9
    Hallo,

    ich habe mich heute noch einmal drangemacht den fehler zu finden. Nach Austauschs des Sprits und verwendung von anderen Zündkabeln sprang sie endlich an. Also der Sprit war doch schon etwas älter. ( Seltsamerweise sprang sie aber zuerst damit an ) Sie fährt zwar aber "spuckt " noch ein bißchen. Ich werde jetzt wohl ganz neue Zündkabel, Kerzen und auch noch neue Verbindungsgummis für die Vergaser besorgen. Ventile und Zündung kontollieren und hoffe das es das war. Tja nie Ärger gehabt und immer lief sie, aber jetzt ist sie auch schon Dreißig, und das vergesse ich schon einmal.
    Vielen Dank Euch allen auf jeden Fall für die guten Tipps!

    Gruß
    Karl004

  10. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #10
    Hallo Karl,

    wenn Du "noch" die graue Zündspule drin hast, schmeiss das Ding raus.
    Die Grauen neigten bei den GSen zu Haarrissen - bei feuchtem Wetter oder
    Regen waren die für manche Überraschung gut.

    Gruß
    Christian


 

Ähnliche Themen

  1. wie geht Sekundenkleber wieder ab??
    Von monopod im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 13:29
  2. Auch Reifenhändlern geht's wieder gut
    Von Baumbart im Forum Reifen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 12:57
  3. es geht wieder los!
    Von Smile im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 16:37
  4. wie geht das Dauergrinsen wieder weg?
    Von BS888 im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 13:01
  5. Es geht wieder los... Diebe unterwegs....
    Von Tollerplan im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 23:27