Ergebnis 1 bis 9 von 9

G/S Renovierung

Erstellt von Reinis, 12.02.2011, 10:54 Uhr · 8 Antworten · 1.930 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    7

    Standard G/S Renovierung

    #1
    Hallo GS Gemeinde , ich bin neu hier im Forum und fahre seit 87 eine G/S ,die ich 2010 Generalüberholt habe und überholen lies.Mein freundlicher hat mir einen 1140ccm Satz montiert (Fab.Mahle), geht Tierisch gut biss ca 160 Km/H dann geht nichts mehr und nach ca 1-2 Km Schüttelt Sie sich nimmt kein Gas mehr an und lässt eine dicke Rauchwolke aus dem Endtopf.
    Mein freundlicher hat schon alles mögliche Probiert ,bekommt es aber nicht in den Griff.Vieleicht kann mir jemand weiterhelfen oder kennt einen guten Schrauber der daß hinnkrigt.
    Grüße an die Fangemeinde Reini

  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #2
    Hallo!
    Welche Farbe hat die Rauchwolke?
    Karl

  3. Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    7

    Standard G/S Renovierung

    #3
    Hallo Karl die Rauchwolke ist grau und nachdem diese abgegangen ist nimmt Sie wieder Gas an wie vorher.Der verbrauch ist auch überdimensional gestiegen.Vor dem Umbau benötigte ich mit Sozia und Urlaubsgepäck bei Flotter Autobahnfahrt im Schnitt 5,5-6 ltr jetzt ca 9-11 ltr.
    Gruß Reini

  4. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #4
    Guck mal in der Schwimmerkammer nach, ob da nicht ne Hauptdüse drinliegt.

  5. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #5
    Hallo!
    Dann würde sie,glaube ich,bis 160 nicht so gut gehen.Ob sich da wohl ein Überdruck aufbaut?
    Motorbelüftung?Ist Öl im Luftfiltergehäuse?
    So lange Überdruck aufbaut bis sie das abblasen kann und dann wieder vorwärts geht bis der Druck zu hoch wird.
    Hatte sowas an meiner Laverda.Beim Durchbeschleunigen bis Höchstdrehzahl durch die unteren Gänge ging sie super.Bei Volllast im 5.Gang hat sie dann plötzlich aus der Motorbelüftung voll abgeblasen.
    Da war ein Kolbenring gebrochen und hat den Überdruck im Kurbelgehäuse verursacht.
    Karl

  6. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    750

    Standard Hilfe

    #6
    Hallo,

    gib mir doch mal die Nr. Deiner Bing Vergaser,

    dann kann ich Dir evtl. weiterhelfen.

    Hab so ein Problem beim 1070er schon gehabt!

    Am besten ist jedoch ein Prüfstand, da kann man
    mit Lamda schon viel abstimmen und prüfen!

  7. Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    7

    Standard

    #7
    Hallo Manuel , die Bingvergaser haben die Größe 64/32/349+350
    Hauptdüsen sind 135 er , Membranen etc. wurden erneuert.
    Kaltstart mit gezogenem Joke ist auch schlecht.
    Gruß Reini

  8. Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    99

    Standard Vergaser Bing

    #8
    Nur weil ich auch schon ein ähnliches Problem hatte:
    Sieh nochmal genau deine Membranen an, wenn eine an einer ungünstigen Stelle einen Riss hat, läuft die Fuhre bis zu dem Zeitpunkt gut, bis sich der Riss öffnet und die Druckbalance zusammenbricht. Dann ruckelt es und die beschriebenen Symptome treten auf.
    Erfahrungen von meiner 75/6, mit Bing Gleichdruckvergaser.
    Viel Glück bei der Suche
    geesler

  9. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #9
    Hi Reini, nur mal so am Rande!
    Hast du auch schon mal nach der Zündung, und was da alles sonst noch dranhängt, geschaut?
    Auch würd ich die Vergaser mal Ultraschall-Reinigen lassen, da gibt´s Stellen da kann man nicht hinsehen und mit auswaschen ist´s auch nicht getan (sprech aus Erfahrung).

    Gruss Ralf