Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Heckschaden

Erstellt von Ingmar, 28.06.2012, 21:47 Uhr · 16 Antworten · 1.723 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard Heckschaden

    #1
    Hallo zusammen,

    so nun hat es mich auch erwischt. Hatte mit der R100GS heute Feindkontakt. Nicht wild, aber ärgerlich, da sie mein einziges Fahrzeug ist.

    Wollte nun mal eure Einschätzung einholen, was ihr alles kontrollieren würdet.

    Mir ist an einer Kreuzung ein Auto hinten aufgefahren. Nummernschild verbogen (ist nicht so wild), Kofferträger scheint etwas verzogen. Zumindest ist die Querstrebe an der Verschraubung zum eigentlichen Träger verschoben (ist schon bedenklicher). Was ich nicht einschätzen kann, ist ob das Auto auch Kontakt zum Hinterrad hatte. Wenn ja, kann ich dem Reifen noch bedenkenlos trauen? Gibt es weitere Stellen, die ich kontrollieren sollte?

    Grüße
    Ingmar

  2. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #2
    mist aber auch.
    der reifen wäre meine geringste sorge. mehr nachdenken würde ich um die lagerung des HAG und die gelenke des paralever. ich denke, dass die für die
    aufnahme von lasten aus horizontalen stauchungen nicht wirklich ausgelegt
    sind. ich würde das heck= komplette hinterachse auf alle fälle vermessen lassen und die lager auf spiel untersuchen lassen.

  3. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    mist aber auch.
    der reifen wäre meine geringste sorge. mehr nachdenken würde ich um die lagerung des HAG und die gelenke des paralever. ich denke, dass die für die
    aufnahme von lasten aus horizontalen stauchungen nicht wirklich ausgelegt
    sind. ich würde das heck= komplette hinterachse auf alle fälle vermessen lassen und die lager auf spiel untersuchen lassen.
    Na Du machst mir aber Hoffnungen

    Danke und Grüße
    Ingmar

  4. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Na Du machst mir aber Hoffnungen

    Danke und Grüße
    Ingmar
    dann will ich mal weitermachen.
    wenn der aludruckguss der HR schwinge die lasten auf die falschen stellen gekriegt hat, ... guss ist ein werkstoff mit gedächtnis. guss mag das eh nicht gerne. ausser den ganz modernen, schweissbaren gussmetallen. ich glaube allerdings nicht, dass die 20 und mehr jahre alten gusskonstruktionen unserer Qhe schon aus den modernen gusswerkstoffen bestehen.

    sorry.

    allerdings besteht auch hoffnung, ohne sofort in die kirche zu rennen
    wenn die felge nichts abgekriegt hat und das hinterrad keinen achter hat, ist der hauptteil der eingeleiteten energie im reifen verzehrt worden. in die fachwerkstatt mit messeinrichtung würde ich vermutlich doch fahren. es sei
    denn, der hinterreifen wäre platt.

    gruesse
    ralf

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #5
    Mönsch Ingmar,

    schön´ Schiet - und das mit der schicken alten, neuen, fix gemachten neuen Q.

    1. Hauptsache dir is nix passiert!
    2. ich würd´ auch die Einarmschwinge gaaaanz genau ankieken (lassen).

    ´sch drügg die Daumen, das alles net so wild is´!

  6. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #6
    Ich würde auf jeden Fall auch den Heckrahmen sehr gründlich auf Schäden überprüfen. Kleine Lackabplatzer können da schon ein Indiz sein. Im Zweifel ziehst du einen Gutachter hinzu.

    Ansonsten: Die Verstrebung kann sich schnell verschieben, sind ja nur zwei Schellen.

  7. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #7
    Hallo,

    Danke für die Antworten und die Anteilnahme.

    Kurzer Zwischenstand:

    War bei BMW. Laut dem Meister ist wahrscheinlich nix an Rad und Schwinge. Wenn ich sicher sein wolle, solle ich einen Gutachter einschalten. Hab einen mit Moppedsachverstand ausgemacht und angerufen. Der kommt heut noch vorbei und dann schauen wir mal.

    Grüße
    Ingmar

  8. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Danke für die Antworten und die Anteilnahme.

    Kurzer Zwischenstand:

    War bei BMW. Laut dem Meister ist wahrscheinlich nix an Rad und Schwinge. Wenn ich sicher sein wolle, solle ich einen Gutachter einschalten. Hab einen mit Moppedsachverstand ausgemacht und angerufen. Der kommt heut noch vorbei und dann schauen wir mal.

    Grüße
    Ingmar
    Hatte auch mal nen Auffahrunfall. R 80 G/S. Kofferträger war Krumm. Nach Demontage derselben Heckrahmen mit Zollstock vermessen. Auch krumm. Würde sagen wenn der Kofferträger schon schief hängt hat der Heckrahmen auch ein abgekriegt.

    Kann man aber richten. Wenns nicht zuviel ist.

    Lass ein Gutachten machen. Besser is das.

  9. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #9
    Gutachter war eben da. Rad, Haag usw. haben wohl nichts abbekommen. Kofferträger muss gerichtet werden, neues Nummernschild und Schutzblech. Mit Lackierarbeiten kommen ein paar Euro beisammen. Nächste Woche bekomme ich es schriftlich.

    Grüße
    Ingmar

  10. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Gutachter war eben da. Rad, Haag usw. haben wohl nichts abbekommen. Kofferträger muss gerichtet werden, neues Nummernschild und Schutzblech. Mit Lackierarbeiten kommen ein paar Euro beisammen. Nächste Woche bekomme ich es schriftlich.

    Grüße
    Ingmar
    und das ist gut so.
    oder ned ??
    klasse!!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte