Ergebnis 1 bis 5 von 5

Heidenau K60 140/80 auf der R100GS

Erstellt von monopod, 10.05.2010, 19:51 Uhr · 4 Antworten · 2.033 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard Heidenau K60 140/80 auf der R100GS

    #1
    moin, ich habe heute aus berufenem munde gehört, dass die paarung zwischen
    rundem schwarzen heidenau K60 in der og. dimension 140/80 und der R100GS funktioniert.
    muss wohl allerdings eingetragen werden, was nicht das problem darstellt.

    Nur:

    angeblich kann es vorkommen, dass der reifen og. dimension an der hinterradschwinge schleift.

    frage:

    hat das schon mal wer gehabt,
    und falls ja: welche gegenmasznahmen kann man da unternehmen???
    ohne die bremse zu beeinträchtigen?

    gruesse
    ralf

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #2
    Hallo Ralf,
    warum den 140er aufziehen, wenn der an der Schwinge schleift? Der 130er ist legal und passt ohne zu Schleifen. Ich fahre derzeit 'nen TKC 80 in 130. Der rubbelt auch etwas an der Schwinge, wird sich wohl nach ein paar satten Kurven geben....
    Den 140er kannst Du entweder auf 'ner außermittig gespeichten Felge fahren oder einen "illegalen" Ring (5mm) zwischen Rad und Nabe legen, der allerdings dafür sorgt, daß die Bremsbacken außermittig packen.

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,
    warum den 140er aufziehen, wenn der an der Schwinge schleift? Der 130er ist legal und passt ohne zu Schleifen. Ich fahre derzeit 'nen TKC 80 in 130. Der rubbelt auch etwas an der Schwinge, wird sich wohl nach ein paar satten Kurven geben....
    Den 140er kannst Du entweder auf 'ner außermittig gespeichten Felge fahren oder einen "illegalen" Ring (5mm) zwischen Rad und Nabe legen, der allerdings dafür sorgt, daß die Bremsbacken außermittig packen.

    und das war es.

    weshalb den 140er?
    hält deutlich länger auf der F650GS als der dort ebenso "serienmässig" erlaubte 130/80. das hätte ich auch für die R100GS erwartet. ausserdem soll er runder sein und nicht so stark wegkippen wie der 130er.
    den hatte ich selbst auf der 650er. muss sagen, das kippen hat mich nicht gestört. jedoch der erstaunliche verschleiss. sowohl hinsichtlich profilhöhe als auch dem plötzlichen anreissen von vereinzelten profilblöcken.

    ralf

  4. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #4
    Hallo Ralf,

    wenn Du auf die GS aus welchen Gründen auch immer den 140er draufmachen
    willst, nimm das Rad der 100R. Dies ist schon entsprechend aussermittig gespeicht.

    Gruß
    Christian

  5. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,

    wenn Du auf die GS aus welchen Gründen auch immer den 140er draufmachen
    willst, nimm das Rad der 100R. Dies ist schon entsprechend aussermittig gespeicht.

    Gruß
    Christian
    klingt ja gut!! Danke !!
    ich hab gerade mal nachgesehen im bücheli-buch für die R100R:
    die läuft tatsächlich wie von selbst auf den 140ern/80 . bestehen davon abgesehen (und von der assymmetrisch gespeicherten HR-felge) noch weiter signifikante unterschiede??
    ich denke, die gesamte HA-konstruktion wird identisch sein, ODER ??


 

Ähnliche Themen

  1. Heidenau K76
    Von Hessi James im Forum Reifen
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 30.06.2017, 23:50
  2. TKC 80 /Heidenau
    Von kjelde im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 15:15
  3. Heidenau K60 150/70-17
    Von Jaybee im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 14:32
  4. Heidenau K 60 M&S
    Von Germed im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 17:09
  5. Heidenau K60
    Von Ekel Alfred im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 17:43