Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Hinterradbremse

Erstellt von wensi1974, 30.04.2008, 19:17 Uhr · 34 Antworten · 3.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    15

    Standard

    #11
    Hallo,

    das habe ich schon öfter gelesen, aber nie verstanden, es sei denn, die Beläge wären total verölt.
    Meine Beläge sind mindestens über elf Jahre alt, .......den Fuß auf den Hebel, etwas Druck , und .........blockiert. Am Alter kann es nicht liegen, und es sind originale, also nix mit weicheren oder so.
    Der Hebelweg ist kurz ...10 - 15mm....eingestellt.

    Gruß Kalle

  2. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #12
    Hi,

    teilweise liegen (brems) Welten zwischen den Belägen verschiedener Hersteller. Meiner persönlichen, dennoch belanglosen Erfahrung nach, bremsen die Originalen am besten.

    Gruß
    Willy

  3. Geronimo Gast

    Standard

    #13
    Ich bezeichne die hintere Bremse der 100 GS immer als antikes ABS. Zum blockieren kriegt man es schon, aber ich muss schon ordentlich hinlangen.
    Es sei denn man ist Offroad unterwegs, auf Schotter bergab blockiert sie...

    Trotzdem sind die Bremsen für so ein Motorrad einfach unterdimensioniert (auch damals schon als sie rauskam) Ich könnte BMW heute noch sonstwo hintreten das sie an der Gabel die Aufnahme für die 2te Zange weggelassen haben.

    Im übrigen bringt auch das "warm bremsen" hinten überhaupt nichts. Die Wirkung bleibt immer gleich schlecht.

    grüße,
    jürgen

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    128

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Ich muss mich entschuldigen. Passiert ja nach jeder heftigen Bremsung, das man die Beläge erneuern muss....BMW`s lässt man für gewöhnlich ausrollen damit den Belägen nichts passiert.

    Oder wie bremst ihr von 200 Km/h runter wenn vor euch alles sonst auch bremst? Unfall, Stau, was auch immer....rennt dann alle Welt zu und lässt die Bremsen tauschen?

    Passfahrten....Motorbremse und Hacken?

    Wenn jemand behauptet, das nach einer oder mehreren heftigen Bremsungen die Beläge verglasen, hat er schlicht keine Ahnung.

    Willy
    Na, Hauptsache du hast Ahnung... Immer wieder erheiternd, diese Einlassungen.
    Also du bremst deine BMW immer von 200 Km/h nur mit der Fußbremse auf 0 km/h? Respekt! Ich benutze im Notfall immer beide Bremsen, wobei ca. 70-80% der Bremsleistung aufs Vorderrad entfallen. Dadurch wird die Hinterradbremse nicht so stark belastet und daher nicht so heiß, als würde man ausschließlich mit ihr bremsen (was ja ursprünglich dein Rat war). Und vorne habe ich eine Scheibenbremse, die die Wärme wesentlich besser abführt, als eine Trommelbremse.
    Was soll das überhaupt bewirken, die Hinterradbremse "heißzubremsen"? Was genau soll denn dabei passieren, das bewirkt, dass die Bremswirkung danach besser werden soll?

    Gruß, Hartmut

  5. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #15
    Hartmut,

    du bist einer mit Tunnelblick, das ist nicht meine Welt.

    Willy
    PS. meine Kräder mit Trommelbremsen habe ich auch immer ausrollen lassen...mit der 750er Laverda, (Trommelbremsen) sogar Passfahrten auf die Weise überstanden.

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    128

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Hartmut,

    du bist einer mit Tunnelblick, das ist nicht meine Welt.

    Willy
    PS. meine Kräder mit Trommelbremsen habe ich auch immer ausrollen lassen...mit der 750er Laverda, (Trommelbremsen) sogar Passfahrten auf die Weise überstanden.

    Willy, ich will hier keinen Krieg mit dir anfangen, und Tunnelblick habe ich garantiert nicht. Du kennst mich doch überhaupt nicht, also kannst du das wohl auch schlecht beurteilen. Aber egal...
    Wie ich schon in dem "Vollgas-Thread" geschrieben habe, dient mir der technische Teil des Forums zum Austausch von Wissen. Wenn ich hier technische Ratschläge gebe, dann nur, wenn ich mir sicher bin, dass ich mit meiner Antwort jemanden weiterhelfen kann und mein Rat bei anderen keine Fehler oder Gefahren verursacht. Im Zweifelsfall (wenn ich mir bei etwas nicht ganz sicher bin) schicke ich lieber eine PN mit dem Hinweis, dass der Tipp ohne Gewähr ist. Öffentlich im Forum wäre mir das sonst einfach zu gefährlich, da auch Leute mitlesen, die solche Tipps (zum Teil aus dem Zusammenhang gerissen) falsch interpretieren könnten und dadurch vielleicht etwas kaputt machen oder, noch schlimmer, einen Unfall haben.
    Das ist eben meine Sichtweise.

    Gruß, Hartmut

  7. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Ausrufezeichen

    #17
    @Nichtraucher
    Warum so aufgeheizt? Ich hab nur geschrieben, dass ich das mal gelernt habe. Ohne irgendwelche Reizwörter. Deinen Text jedoch entnehme ich eine gewisse Aggressivität.
    Du hast wirklich geschrieben ne Bremsung von Max. Geschwindigkeit auf Null nur mit der hinteren Bremse ohne blockieren. Das ist für diese Konstruktion meines erachtens zu viel.
    Wenn du das unbedenklich findest, dann misss mal danach die Temperatur aussen an der Bremstrommel und dann nach einer Abkühlphase bei einer solchen Bremsung mit beiden Bremsen.
    Desweiteren noch eine Frage, wo willst du das denn machen? Auf der Landstrasse darf man nicht so schnell fahren und auf der Autobahn nicht anhalten!
    So jetzt solltest du noch eingehen auf die Frage was da denn bei deiner Bremsung als Verbesserung passieren soll? Denn es muss doch erklärbar sein. Das einzige was mir da einfällt sind zwei Sachen: 1. Es ist wie schon geschrieben worden ist Öl in der Trommel oder 2. Es ist Wasser drin (Nach einem Regenguss). Ersteres sollte umgehend behoben werden und nicht durch starkes Bremsen kurzfritig verbessert werden!.
    Also nochmal an dich, einfach nur sachlich Antworten. Ich hab dir ja nix getan.

    @alle
    So Reizsätze wie: Willst wohl die Sachkompetenz von Willy untergraben (oder so etwa) tragen auch nichts zum Thema bei und wiederlegen auch nicht die evtl. falsche These. Selbst mit angehängten Smilie könnte man an nem schlechten Tag selbst drauf anspringen (geht in euch).
    Einfach sachlich (wenns über Technik geht) diskutieren und wenns geht mit Argumenten untermauern.

    Bleibt cool Leute.

    Beste Grüße

    Gerhard

  8. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von ub.1 Beitrag anzeigen
    Willy, ich will hier keinen Krieg mit dir anfangen, und Tunnelblick habe ich garantiert nicht. Du kennst mich doch überhaupt nicht, also kannst du das wohl auch schlecht beurteilen.

    Gruß, Hartmut
    Ah,....doch kein Tunnelblick.

    Krieg ist etwas anders und kennen tust du mich ja nun auch nicht.

    Mit meinem Rat, die Bremse mal zu beanspruchen, kann man weder etwas kaputt machen, noch jemanden gefährden. Es ist eine alte Erfahrung aus Trommelbremszeiten, (hatte etliche Maschinen mit Trommeln vorn und hinten, bei etwa 70 Krädern ja auch kein Wunder).

    Mit der Zeit bildet sich auf den Belägen wenig oder schwach genutzter Bremsen ein Belag, (gut zu sehen auch bei den Trommel-Feststellbremsen der Mercedes Fahrzeuge, eine kleine Runden mit getretener Feststellbremse und, oh Wunder, die Werte sind erheblich besser) diesen Belag kann man oftmals "wegbremsen". Von ein oder zweimal nur mit Hinten runterbremsen, macht doch die Bremse nicht kaputt.

    Betriebsbremsen sicherlich immer mit beiden Bremsen, auch mit der besseren Wärmeableitung hast du Recht, keine Frage.

    Im Zweifel lieber die Beläge komplett wechseln, richtige Einstellung setze ich natürlich voraus. Das Beläge verglasen habe ich das letzte mal bei einer Borgward Isabella Coupe erlebt....1974 etwa...


    In diesem Sinne, für ein friedliches Miteinander,
    Willy

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #19
    Hallo Willy, hallo Hartmut,

    kommt ihr denn zum Forums-Treffen ?

  10. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    @Nichtraucher
    Warum so aufgeheizt? Ich hab nur geschrieben, dass ich das mal gelernt habe. Ohne irgendwelche Reizwörter. Deinen Text jedoch entnehme ich eine gewisse Aggressivität.
    Du hast wirklich geschrieben ne Bremsung von Max. Geschwindigkeit auf Null nur mit der hinteren Bremse ohne blockieren. Das ist für diese Konstruktion meines erachtens zu viel.

    Beste Grüße

    Gerhard
    Hi Gerhard,

    nun musste ich erst einmal forschen, wo ich dir denn ein Leid angetan habe....finde aber nichts.

    Was ich wirklich geschrieben habe kann man nachlesen, weil es einfacher ist, zitiere ich mich kurz selbst:

    Zitat anfang

    manchmal hilft es, die Bremse mal richtig heiß zu bremsen, (manchmal bildet sich eine zu glatte Oberfläche auf den Belägen). Einmal von 160 auf 000 nur mit der Hinterradbremse, (Ohne Blockade!) dann abkühlen lassen und nochmal probieren.

    Zitat ende.

    Da steht nichts von Max. Geschwindigkeit. Aber selbst das muss sie doch aushalten.
    Eine Trommelbremse schützt sich im Prinzip selbst, bremse sie zu heiß und die Bremswirkung ist weg. Wie oft konnte ich bei Laverda, Guzzi, MZ und bei verschiedenen Japanern den Bremshebel bis an den Lenker ziehen weil da nichts mehr ging.........kühlten sie ab und zogen sich wieder zusammen, war alles wieder gut. So war es früher und an Trommelbremsen hat sich nicht viel geändert.


    Ich werde mich mir Tips aber in Zukunft zurückhalten wenn da immer so ein Drama draus wird.


    Gruß
    Willy


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hinterradbremse
    Von dex im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 14:10
  2. Hinterradbremse
    Von Woidl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 20:02
  3. Hinterradbremse
    Von Annette-HA3 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 11:55
  4. Hinterradbremse
    Von gsschieba im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 21:12
  5. hinterradbremse
    Von trix im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 07:50