Ergebnis 1 bis 6 von 6

Höhenkrankheit

Erstellt von don bob, 28.07.2009, 14:26 Uhr · 5 Antworten · 1.031 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    83

    Standard Höhenkrankheit

    #1
    hallo

    werde im winter die anden kreuzen. dabei sind einige höhere pässe zu überwinden.
    nun meine frage:
    wie hoch fahren denn die alten zweiventiler ohne grosse probleme?
    was sind sinnvolle umbaumaßnahmen (verdichtung verringern/vergaserbestückung)?
    danke im voraus

    gruss
    bob

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #2
    Bin immer nur so im 3 Tausender Bereich rumgeknattert und das war mit ein wenig Leistungsverlust im akzeptabeln Bereich verbunden.

  3. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #3
    Hallo Bob!
    Unsere Kühe laufen sowieso zu fett.
    Ich bin oft in Griechenland.Fahre da bis ca.2000m.Düsennadel eine Kerbe tiefer bringt viel.Hier meistens auch.

    Gruß
    Karl

  4. Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    #4
    Hallo Bob,
    mach dir mal keinen Kopf, wir haben viele Moppedfahrer getroffen und sie sind alle über die Pässe gekommen.(ohne teure Umbauten)
    Verm. wirst Du mindestens genaus schnauffen wie deine Kuh!!
    Trink Cocatee und rede der Kuh gut zu, dann ist das kein Problem!!
    Grüße
    Rudi

  5. Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    16

    Standard

    #5
    hallo,

    allso alles kein Problem, war mal mit meiner Dr.Big in Pakistan auf ca. 5.000m Höhe, und das war auch für die Q-Treiber kein Problem.
    Wir hatten vorher auch Diskusionen ob umdüsen... gemacht hat es keiner und raufgekommen sind auch alle, vielleicht mit weniger Leistung aber was solls.

    Grüße
    Ron

  6. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    51

    Standard

    #6
    Hi Bob,
    das könnte sein, das Dein /der Leerlauf der Q wechhhhhh ist.
    Das war´s dann aber auch schon.

    Lg
    Axel