Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

HPN-Rahmen für Fernreisemotorrad sinnvoll?

Erstellt von R80, 20.02.2014, 10:01 Uhr · 12 Antworten · 3.019 Aufrufe

  1. R80
    Registriert seit
    03.06.2013
    Beiträge
    5

    Standard HPN-Rahmen für Fernreisemotorrad sinnvoll?

    #1
    Liebe Wissende,
    meine R100GS Bj.92 soll zu einem Fernreisemotorrad ertüchtigt werden.
    Als Reiseland soll z.B. die Mongolei befahren werden.
    Momentan "zahne" ich mit der Entscheidung ob ein HPN-Rahmen sinnvoll ist.

    Die serienmäßigen Federelemente sollen aber beibehalten werden, da mir die Fuhre jetzt schon hoch genug erscheint.
    Geplant ist ein großer HPN-Tank (43 Liter) und ein selbstgebautes ALU-Gepäcksystem analog "Teschtaschen". Motorseitig plane ich mit einer Doppelzündung Laufruhe, Spritverbrauch und "Schlechtspritverträglichkeit" optimieren.
    Leichtere Kolben (Siebenrock Replacement-Kit) sind bereits montiert, ggf. möchte ich die höhere Kompression wieder etwas zurücknehmen. Die gesamte Verkabelung wird neu verlegt, dabei sollen auch die Original Anzeigeinstrumente einer leichteren Version weichen (z.B. Motogadget Motoscope Pro). Ob das "Wasserrohr" und die Originalverkleidung bleibt ist noch offen - das hängt davon ab, ob es mir gelingt mit div. Spoilern die Verwirbelungen auf dem Helm zu reduzieren. Ggf. möchte ich das ältere kleine Windschild der Baujahre 88-90 montieren.

    Jetzt zum Rahmen: sind die Serienrahmen bei "normaler Fahrweise" mit viel Gepäck auch auf Schlechtwegstrecken bruchgefährdet (Hauptrahmen und Heckrahmen)? Kennt man solche Fälle?

    Hat das Wasserrohr eine sinnvolle Sturzfunktion?

    Auch für sonstige Tipps zu sinnvollen Umbauten bin ich dankbar.

    Gruß, Micha

  2. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #2
    such mal nach Possi!
    der hat nen rahmen gechrasht!
    h.e. gibt es von ihm ne eigene homepage.
    gruesse

  3. R80
    Registriert seit
    03.06.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Danke für die Nachricht - ich hab's im Netz gefunden.
    Possis "legendärer" Rahmenbruch war mir aber schon grob bekannt (ist auch der einzige mir bekannte Fall).
    Es war eine HPN-verstärkte G/S und einer der ersten Rahmenumbauten von HPN. => "Einzelfall"?!

    Es fahren ja Hunderte andere GSen rum - ohne Rahmenbruch.

    Was mich interessiert ist: Häufen sich Fälle von Rahmenbeschädigungen inkl. Heckrahmen bei starker Belastung - vermutlich nein.
    Dann sollte eine HPN-Rahmenverstärkung nicht wirklich sinnvoll sein - zu mindest in meinem Fall.

    Gruß, Micha

  4. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #4
    Hallo Micha,
    hunderte von Reisenden haben die Welt auf R80/100 G/S und GS umrundet und sind auch ohne Rahmenverstärkung wieder heim gekommen. Ist eher ein "Nice to have" aber nicht "Must have". Ich habe meinen Rahmen bei HPN machen lassen, weil ich die GS die nächsten 20 Jahren fahren möchte. Vielleicht 2015 oder 2016 möchte ich auch in die Mongolei.

    Viel wichtiger als die Verstärkung des Hauptrahmens (HPN plaziert Aufdoppelungen im Bereich Lenkkopflager, Oberzug und im Bereich der Schwingenlagerung) ist für die Reise ein stabiler Heckrahmen, da an diesem das Gepäck hängt und ein gutes Koffersystem.
    Ein verstärkter Rahmen ist unter Last verwindungssteifer und damit langlebiger. Wenn Du ca. 1 Jahr Zeit und ~1000 Euro übrig hast, lass den Rahmen bei HPN machen. Sinnvoller ist das Geld in neue Lenkkopflager und Fahrwerk und Bremsen angelegt.
    Wenn Du solo und mit gemäßigtem Tempo durch die Mongolei willst, reicht der Serienrahmen. Der von Possi ist, denke ich, trotz Verstärkung von HPN durch jahrelange Belastung "ermüdet". Possis BMW hat mehr als 400.000 km auf der Uhr. Da darf auch mal der gemachte Rahmen brechen.

  5. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #5
    Hi Micha,
    ich bin sicher nicht repräsentativ, da meine 100 GS mit zwei Personen und in der Sahara mit 65l Tank und zusätzlich Kanister
    und Wasser stark überladen war. Die ist Bj.89, 92 in Algerien ist der Rahmen am Lenkkopf gebrochen und 93 in Libyen im
    Bereich der Schwingenlagerung. Dann kam ein HPN Rahmen rein, seitdem ist gut.
    Die verstärkte Stabilität machte sich auch positiv beim Fahren im Sand bemerkbar. Wo das Motorrad vorher rührte und schaukelte
    lief es mit HPN Rahmen einwandfrei geradeaus. Ein vernünftiges Fahrwerk, keine Seriendämpfer, sondern beispielsweise Öhlins,
    rentiert sich auf alle Fälle. Aber ich denke, im Osten brauchst du weniger Sprit und Wasser, wenn du dann noch allein fährst,
    wird der Rahmen wohl halten,
    Rainer

  6. Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    131

    Standard

    #6
    Hallo,
    für Deutschland vermutlich nicht.
    Ich werde meine bald in Südamerika ausprobieren können dann schreibe ich euch :-) schau mal auf meine Homepage ich baue mir ja gerade eine auf:

    BMW HPN - BMW HPN Motorrad in Asuncion Paraguay Süd Amerika

    Ich habe mich übrigens auch für die TTTaschen vom Bernd entschieden mit Haltern vom Herbert von Touratech. Öhlins hinten und eine vernüftige Gabel vorne. Die Tage schreibe ich die Änderungen auf meine Seite. Die Kontakt Email zum Franz in Deutschland steht ja auf meiner Seite.
    Grüße Fede

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #7
    Micha, bevor Du die serienmässigen Federelemente behälst, würde ich eher genau damit anfangen. Da was besseres rein. Rahmen wäre dann eher die zweite Wahl. Es sei denn Du fährst zu Zweit. . .

  8. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    515

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    ....wenn Du ca. 1 Jahr Zeit und ~1000 Euro übrig hast, lass den Rahmen bei HPN machen.
    Wenn Du solo und mit gemäßigtem Tempo durch die Mongolei willst, reicht der Serienrahmen..
    Andi, wann hast du deinen Rahmen machen lassen?

    Ein Jahr warten? Längst Geschichte.
    Wir warten bereits 15 Monate und es wird noch ein Jahr dauern.
    Und wir reden hier nur von den Rahmen, nicht von einer komplett umzubauenden Maschine.

    Die Auftragsbücher sind mehr als voll und die Jungs sind in einem Alter,
    wo man nicht mehr unnötig viel Hektik verbreitet oder mit Gewalt reich werden will.
    Ich an deren Stelle hätte längst keine weiteren Umbauten mehr angenommen
    und würde mich um die zahlreichen Schätzchen kümmern,
    die in den zahlreichen Kammern der Wiederbelebung harren.
    Diese Rennmaschinen hätten eine behutsame Restaurierung von kundiger Hand verdient
    und würden ganz bestimmt auch gut Geld in die Kasse spülen,
    wenn sie denn in andere Hände wandern würden.

    Mongolei geht IMHO auch mit Serienrahmen.
    Geschwindigkeit den Gegebenheiten anpassen,
    ein gutes Federbein verbauen , die Gabel sauber auf die Beladung abstimmen (lassen),
    nicht zuviel Gepäck und dieses auf jeden Fall gut verteilen,
    damit die Fuhre schön ausbalanciert durch den losen Grund pflügen kann,
    dann solltest du das Kind schon schaukeln.

    Gruß aus Franken - Ray

  9. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #9
    Hallo Ray,
    mein Rahmen (Nr.793) wurde 2011 gemacht. Hatte allerdings einen Zweitrahmen dort, damit ich die GS weiter nutzen konnte. Bin mal gespannt ob die beiden Bärtigen die Nr. 1000 noch voll machen vor dem Ruhestand....

  10. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    134

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von R80 Beitrag anzeigen
    Liebe Wissende,
    meine R100GS Bj.92 soll zu einem Fernreisemotorrad ertüchtigt werden.
    Als Reiseland soll z.B. die Mongolei befahren werden...

    Gruß, Micha
    ...wann gedenkst Du in die Mongolei zu düsen? Wir starten etwa Anfang/ Mitte Mai dieses Jahr, vielleicht trifft man sich unterwegs? Lucki gucki hier: Rock the World


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HPN Tank für 100GS
    Von Dubliner im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 23:56
  2. 90/6 Rahmen für Caffbeemeraufbau (90S Motor eingetragen)
    Von JNE im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 18:49
  3. Alternative Scheibe für GSA sinnvoll?
    Von limbrunn im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 16:24
  4. Neue HPN-Seite für die HP2
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 00:44
  5. HPN Zusatztank für HP2
    Von gap im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 11:20