Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

hüstel...Getriebelager und längerer 5ter Gang

Erstellt von feuersalamander, 21.08.2009, 11:45 Uhr · 24 Antworten · 5.765 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard sein oder nicht sein...

    #11
    Falls das Getriebe wegen des Ölverlusts aufgemacht werden muss würde ich in jedem Fall die Lager tauschen (alle, nicht nur das Ausgangslager). Bei mir waren die Lager im Rhythmus von ca. 40-50tkm fällig, in dem Bereich bist Du jetzt. Meine hatte zwar 75 PS und der Verschleiss ist sicher auch fahrstilabhängig, aber auch Du wirst nicht verschot bleiben :-)
    Im Besten Fall hast Du noch 10-20 tkm. Der Lagersatz ist nicht allzu teuer, das Problem ist Montage / Demontage / Distanzieren, falls das sowieso gemacht werden muss rentiert das allemal.
    Wenn das Getriebe nicht zerlegt werden muss würde ich abwarten, bis es sich meldet.

    Gruss
    Michi

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Wer soll das denn bitte sein ?

    Ich glaube ich werde nun auf unbestimmte Zeit verreisen....
    Hallo Patrick ,

    willkommen hier .

    Nur keine Panik, soange noch alles rund läuft habe ich immer Skrupel, etwas auseinanderzureißen . Auch die Geschichte mit meinen Zylinderkopf-Gewinden, die in den Stermuttern hängen, belasten mich erst wirklich, wenn ich näxten September zum TÜV muß... Der Sound ist ok, und die Krümmer haben genug Halt an den Schellen zum Sammler . Ich bin da nicht so pingelig...

    Bei meinem Federbein mache ich jedenfalls in letzter Zeit immer mal einen optischen Check, ob die Schwingenmutter noch da ist . Hält bisher einwandfrei . Und nachdem ich die Federvorspannung mal geändert habe sitze ich auch nicht mehr auf Pudding.

    Grüße in die Nähe

    Ralf

    PS: Ich muß keinen Strom mehr "tanken", im Rotor war 'ne Macke, die erst bei Wärme auftrat. Mit dem anderen Rotor kann ich wieder unbeschwert ohne Ladegerät rumfahren .

  3. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #13
    Mein erstes Getriebe hat 75 000 km gehalten. Dann machen lassen, incl. langem 5. von HPN - ich meine hat so etwas um 600 € gekostet - alles zusammen! Bin mir beim Preis aber nicht ganz sicher - ist schon ein paar Jahre her!

    Ciao Jörg

  4. Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von joeben Beitrag anzeigen
    Mein erstes Getriebe hat 75 000 km gehalten. Dann machen lassen, incl. langem 5. von HPN - ich meine hat so etwas um 600 € gekostet - alles zusammen! Bin mir beim Preis aber nicht ganz sicher - ist schon ein paar Jahre her!

    Ciao Jörg
    Kann schon passen, wenn das Getriebe ausgebaut vor lag.

    Lagersatz von FAG einschließlich eines 628/8 ca. 50 €uro.
    Dichtungssatz original BMWeh ca. 40 €uro
    Langer 5.ter Gang je nach Quelle zwischen 120-160 €uro

    Bleiben 350 €uro für den Schrauber.

    Grüßle
    Patrick

  5. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    16

    Standard oh je....

    #15
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Da ja noch nichts knirscht und knartscht habe ich wahrscheinlich noch ein paar Km bis zum wirklichen jammern. Dh. ich fange mal an zu sparen und hoffe das es noch lange dauern wird.
    LG
    Christian (der immer noch glücklich mit seiner Gummikuh ist...)

  6. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #16
    Hallo, bei meiner GS(94er PD) hat das Getriebe bei 38tkm schlapp gemacht! Hab es zerlegt, neue Lager und Dichtungen eingebaut und ohne es zu distanzieren wieder montiert. Bei mir ist das Öl nicht vom Getriebe her gekommen sondern vom KW-Simmerring. Wenn es bei deiner Kuh auch so ist pass auf beim Einbauen, bei mir war er das 1. mal nicht dicht. Ich hab dann ´ne Vorrichtung gebaut, dann wars gut.
    Also, wenn dein Getriebe laut und rau läuft, machs doch einfach mal auf, besser zu früh als zu spät, denn bei Meinem war es höchste Zeit sonst wäre es komplett hinüber gewesen, so hat es mich ca. 150€ gekostet (im Tausch 600-700€).
    Zum Aufmachen solltest du aber unbedingt ein Handbuch/Rep.Anleitung haben sonst gehts vielleicht in die Hose.
    Wenn du technisches Verständnis hast bekommst du das auch hin.
    Nur genau darauf achten, dass die Passscheiben wieder da reinkommen wo du sie ausgebaut hast und nach dem Zusammenbau dürfen die Wellen auf keinen Fall klemmen!

    Wenn du dir das nicht zutraust dann lass es lieber machen (Versuche gehen oft in die Hose).

    Viel Glück, Gruss Ralf!!!

  7. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #17
    Hallo!
    Wo wir hier gerade beim Getriebe sind.Ich hab mal gehört,dass man das Ausgangslager gegen ein Standfesteres(Tonnenlager,Rollenlager)austauschen kann.
    Kennt jemand die Bezeichnung?
    Gruß
    Karl

  8. Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    61

    Standard

    #18
    N Tach an die Gemeinde

    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Wo wir hier gerade beim Getriebe sind.Ich hab mal gehört,dass man das Ausgangslager gegen ein Standfesteres(Tonnenlager,Rollenlager)austauschen kann.
    Kennt jemand die Bezeichnung?
    Gruß Karl
    Würde mich auch interessieren, mein Getriebe liegt gerade auf dem Tisch, mit "festem" Ausgangslager"!
    Ist bis nach Hause gelaufen und nun lässt es sich von Hand nicht mehr drehen.

    Mich würde ja ein Doppel-Kegelrollenlager begeistern, das die axialen Schubkräfte vom Kardan besser aushalten sollte.

    Gruß aus dem wilden Osten
    Schabadu

  9. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #19
    Grad nachgeschaut. Das Lager kostet ca. 90€

    Das Speziallager ist von der Fa. Wank.
    "Seit daß die ihre Lager verbauen ist noch kein Getriebe mehr kaputt gegangen. Auch nach 200.000 km nicht."

    Einfach mal anrufen
    sind Spezialisten die mit Leib und Seele dabei sind und sich richtig auskennen!

    08282-7501
    wank-kfz.de

  10. BastlWerner Gast

    Standard Falsches Lager

    #20
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Wo wir hier gerade beim Getriebe sind.Ich hab mal gehört,dass man das Ausgangslager gegen ein Standfesteres(Tonnenlager,Rollenlager)austauschen kann.
    Kennt jemand die Bezeichnung?
    Gruß
    Karl
    Hallo,

    bei meinem Moped wurde bei ca. 50.000 Km das Lager gewechselt und ein längerer 5 te Gang eingebaut (kann ich nur empfehlen).

    Als bei ca.80.000 Km wieder Geräusche auftraten und das Lager wieder gewechselt werden mußte, wurde festgestellt, das bei der ersten Reperatur ein falsches Lager eingebaut war.

    Dies war ein komplett verschlossenes (mit zwei Deckeln) Lager, dadurch wurde es von der Getriebeseite her nicht geschmiert, so die Aussage des Monteurs.

    Gruß
    Werner


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TÜ läuft nach längerer Standzeit nur auf 1 Zyl.
    Von roncos im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 20:06
  2. Getriebelager bei 94er 1100GS ziemlich laut
    Von okman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 17:01
  3. Mal auf längerer Tour getestet!
    Von GS Tom im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 20:15
  4. Ölaustritt nach längerer Stehzeit
    Von Alex74 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 15:16
  5. Langer 5ter Gang....notwendig oder Einbildung?
    Von Carlimero im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 22:46