Ergebnis 1 bis 4 von 4

kolbenringwechsel 2V

Erstellt von meier-wie-eier, 20.03.2008, 18:31 Uhr · 3 Antworten · 852 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    2

    Standard kolbenringwechsel 2V

    #1
    Hi,
    kann ich nach 50.000 km die Kolbenringe vorsorglich
    wechseln, ohne daß die Nikasilbeschichtung meiner
    Siebenrock 1000er angehont wird? Können sich die
    Ringe wieder richtig einlaufen?
    Wer hat die richtige Anwort?
    Gerhard

    Vespa 50 N 1974 (mein erster Italiener)
    Honda NX 250 BJ 90 (extrem handlich)
    LC4 400 BJ 94 (in die Jahre gekommen)
    R 25/2 BMW BJ 52 noch nicht restauriert
    R 80 G/S 1000ccm etc.. (Kurvensuchgerät Alpen, Alternative
    zur KTM 990 Supermoto wenn
    Geringverdiener und Bastler)

  2. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #2
    Gruss.
    Nach meiner Erfahrung kannst du, da die Zylinderwände härte sind als die Kolbenringe und diese sich somit zuerst ablaufen. Bin allerdings erstaunt, dass du bei 50tkm schon neue einbauen willst, normalerweise halten die länger...

  3. mind Gast

    Standard Never touch.....

    #3
    ...a running system!

    Vorsorglich kannst Du immer, macht aber meines Erachtens keinen Sinn.

    Dann könntest Du auch vorsorglich gleich die Köpfe machen (Ventilsitze, Führungen, etc.).

    Waren bei meinen 2V in der Regel bei 90-100tsd fällig!

  4. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #4
    Moin,

    solange sie läuft und nicht übermäßig Öl zu sich nimmt, lass sie zu.

    Gruß
    Willy