Ergebnis 1 bis 5 von 5

Kupplungsproblem

Erstellt von Mister Wu, 02.07.2007, 18:55 Uhr · 4 Antworten · 895 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Unglücklich Kupplungsproblem

    #1
    Ladies and Gentlemen,

    ich brauche mal die Wissenswürste

    Es betrifft ein R 80 GS / BJ 90

    Bei einem Bekannten spinnt seit kurzem die Kupplung.
    Nach längerer Fahrt im hohen Gang trennt die Kupplung nach einem Schaltvorgang plötzlich permanent.
    Die Gänge lassen sich schalten aber am Kupplungshebel ist kaum Druck erforderlich.
    Der Kupplungszug ist leichtgänging, und die Eindrückmechanik am Getriebe bewegt sich
    Laß ich los, schnappt der Kupplungshebel locker zurück
    Nach einer Weile hat die Kupplung wieder spürbar Druck und alles ist ok.
    Wir hatten das Problem gestern drei mal und es trat nur nach längerer Fahrt im hohen Gang auf.

    Ich erinnere mich das es dort mehrere Möglichkeiten gab.
    A) Die äußrer Durchführung der Druckstange am Getriebe.
    Alter Gummi dehnt sich aus (thermisches Problem)
    B) im Getriebe irgendetwas, wo auch die Druckstange gewechselt wird (aufwendig und teuer)
    C) ???

    Vielleicht kennt jemand Details, am besten Kostengünstige.

  2. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #2
    Hai!

    Mir fallen spontan noch diese Ursachen ein:
    - Simmerringe Motor - Getriebe (Öl auf der Kupplungsscheibe)
    - Lahme oder gebrochene Federn
    - Verzahnung der Getriebewelle und der Kupplung trocken (mit Strabo sparsam nachfetten)

  3. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard mein Tip

    #3
    Wenn es nur bei heissem Motor und in allen Gängen auftritt ist es eine GS-Krankheit, die so sicher kommt wie der Verlust der Milchzähne bei Kindern...
    Im Getriebegehäuse hinter der Umlenkhebelei für den Kupplungszug befindet sich eine Buchse, in der ein Kunststoffzylinder steckt, der die Druckstange betätigt. Im Lauf der Zeit quillt er etwas auf und klemmt dann, sobald der Motor heiss wird.
    Das Problem lässt sich lösen, indem man den Zylinder entweder ersetzt oder um 2 Zehntel abdreht. Letzteres ist vermutlich die dauerhaftere Lösung (es sei denn spätere Kolben waren diesbezüglich unproblematischer).

    Mit spitzen Fingern und etwas Gefummel bekomt man alles auseinander und wieder zusammen ohne dass die Schwinge ausgebaut wird.

    Gruss
    Michi

  4. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #4
    Hi Michi,

    das ist das was ich mit Variante A) meinte.
    Danke für die Details.

  5. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    15

    Standard

    #5
    Hi Michi
    hatte ebenfalls mit der Kupplung in dieser Art. leider konnte ich nach dem zerlegen nicht feststellen. Ich hatte auch meinen verschlissenen Zug schon erneuert. Also versuchte ich den Fehler "einzubauen".-Die Elemente am Federteller zur Mitte hin (Zentrierplatte) schienen mir plausiebel. Kanten entgratet , mit entsprechendem Schmiermittel bestrichen und das ganze wieder zusammengebaut.-Holla-der spuk ist seitdem vorbei.
    Alois


 

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsproblem R100 GS PD
    Von gast1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 22:48
  2. Kupplungsproblem
    Von Christian S im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 12:00
  3. Getriebe-/Kupplungsproblem
    Von bike4momo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 17:58
  4. R 1150 GS Kupplungsproblem?
    Von BMW ist klasse im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 15:06