Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Ladekontrolleuchte und Ladespannung

Erstellt von FeuerFritz, 10.04.2007, 23:50 Uhr · 24 Antworten · 7.512 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard Update...

    #21
    Nachdem ich vor ein paar Tagen feststellen mußte, daß meine Batterie bei aussem Mopped nur noch 11,5 Volt hatte, bin ich mit meinen selbstgestrickten Meßkabeln und Meßgerät noch mal losgedüst und mußte leider feststellen, daß (als der DZM mal grade wieder funktionierte...) bei 5000 U/min. auffer Bahn grade mal 12,7 Volt rüberkommen. Hatte mir im Herbst einen Behördenregler neu besorgt, vor kurzem 'ne neue Batterie.

    Und, Ingmar ( ),

    hast Du Vorschläge? Oder sonst jemand?

    Beim DZM scheint übrigens ein interner Wackler zu sein, als ich die Lenkkopflager erneuert habe, habe ich an den entsprechenden Steckern im Lampengehäuse ohne Erfolg rumgemacht. Aber wenn ich dem DZM eine tachtele, schlägt er auch aus . Kann man das Teil auseinanderbauen?

  2. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Und, Ingmar ( ),

    hast Du Vorschläge? Oder sonst jemand?
    Muss erstmal alles wieder lesen. Ist schon so lange her.

    Hatte dir hier mal das weitere Vorgehen zur Prüfung des Ladesystems beschrieben. Steht etwas weiter vorn. Da solltest du weiter machen.

    Gruss
    Ingmar

    So, habs mal hier rein kopiert.

    Nächster Schritt: Lichtmaschinenabdeckeng abnehmen. Aber VORSICHT. Kurzschlussgefahr. Erst Batterieminus abklemmen. Messung bei warmgefahrenen Motor, um temperaturabhängige Fehler miteinzubeziehen.
    Batterie wieder anklemmen. Motor starten. Auf 3000U/min hochdrehen und zwischen Batterieplus und Diodenplattenplus messen. Wert sollte unter 0,1V liegen. Dann bei gleichen Bedingungen zwischen Batterieminus und Diodenplattenmasse messen. Auch hier sollte der Wert unter 0,1V liegen. Prüfe bei der Gelegenheit mal alle Steckverbindungen an Lichtmaschine und Diodenplatte auf Korrosion. Eventuell säubern. Mach mal die Schleifringe der Lichtmaschine sauber. Sitzen die Kohlen richtig in der Führung? Werden sie noch gut von den Federn auf die Schleifringe gedrückt? Heb mal eine Kohle etwas an und klemm etwas Papier zwischen sie und den Schleifring. Dann den Widerstand zwischen den beiden Schleifringen messen. Sollten 3,4 Ohm (+/- 0,2 Ohm) sein. Sonst ist der Rotor hin. Wenn dein Multimeter Widerstandswerte unter 1 Ohm messen kann, dann kannst du auch noch den Stator durchmessen. Hierfür die drei Stecker von den Phasen abziehen und jeweils zwischen den Phasen messen. Hier sollten jeweils 0,6 Ohm rauskkommen. Dann jede Phase mal gegen Masse messen. Hier darf kein Durchgang festzustellen sein.
    Wenn du die Werte hast, sehen wir weiter.

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Muss erstmal alles wieder lesen. Ist schon so lange her.
    Hatte dir hier mal das weitere Vorgehen zur Prüfung des Ladesystems beschrieben. Steht etwas weiter vorn. Da solltest du weiter machen.
    Jaaa, Schande über mich, hätte auch selber noch mal durchlesen können .

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    So, habs mal hier rein kopiert.
    Dank Dir für die Mühe!

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    ... Auf 3000U/min hochdrehen...
    Tjaha, da habe ich halt das Probllem mit dem DZM vorher zu lösen .

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    ...Prüfe bei der Gelegenheit ...
    Das kann ich ja dann schon mal machen, aber wird ein paar Tage dauern, bis ich dazu komme. Bei dem goilen Wetter fahre ich natürlich lieber, wenn was Zeit übrig ist... Bitte um Verständnis

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Das kann ich ja dann schon mal machen, aber wird ein paar Tage dauern, bis ich dazu komme. Bei dem goilen Wetter fahre ich natürlich lieber, wenn was Zeit übrig ist... Bitte um Verständnis
    Fährst du noch oder schiebst du schon.

    Viel Glück. Hoffentlich bleibt dir die Q nicht mangels Strom stehen. Aber es schiebt sich natürlich bei dem Wetter auch besser als bei Regen .

    Ingmar

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Fährst du noch oder schiebst du schon.
    In den letzten Wochen fahre ich eigentlich nur, daß klappt ganz gut . Aber halt nicht so die Riesentouren, die längste war neulich etwa 300 km. Habe mir ja extra 'ne dicke Batterie geholt, dunkel etwas ahnend...

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Viel Glück. Hoffentlich bleibt dir die Q nicht mangels Strom stehen. Aber es schiebt sich natürlich bei dem Wetter auch besser als bei Regen .

    Ingmar
    Na ich weiß nicht... Wenn ich wählen könnte, ob mir das angenehm kühlende Regenwasser außen am Goretex oder die Schweißperlen mangels Temperaturunterschied innen an meinem Astralkörper herunterrinnen... Aber Gott-sei-Dank muß ich ja nicht wählen


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Ladespannung?
    Von Uli W aus H im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 15:41
  2. Ladeleuchte / Ladespannung
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 13:42
  3. Ladespannung?! verflixt noch mal
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 21:52
  4. R80GS, Ladekontrolleuchte, Drehzahl ?
    Von Harald aus Münster im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 20:42
  5. ladekontrolleuchte
    Von zico im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 09:54