Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

Ladespannung?! verflixt noch mal

Erstellt von summit, 21.08.2008, 19:55 Uhr · 52 Antworten · 5.434 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Wie meinst'n das?
    Das ist schnell geprüft und ganz oft schon die Ursache.
    Summit sollte aktuell aber bei der Batterie selbst beginnen.

    Ingmar

  2. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    44

    Standard

    #12
    also:

    da bin ich wieder.

    Batterie ist geladen und hat 12.5 V
    BMW startet auch einwandfrei, behördenregler neu drin, keine Änderung gegenüber normalem Regler. D.h.
    Motor läut Standgas = 12.4V
    Motor läuft 3000 U/Min = 12.6V

    Kohlen = OK
    Rotor = OK 3,4 Ohm Schleifringe gegeneinander, kein Durchgang gegen Eisenanker
    Stator = OK 3 Messungen jeweils 0,6 Ohm
    Diodenplatte = ??
    U gegen Masse = 473
    V gegen Masse = 482
    W gegen Masse = 002

    bin leider kein Elektroniker, was sagt das mir?

    Wer weiß was?

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Ausrufezeichen Na los jetzt...

    #13
    ... antwortet gefälligst !

    Verfolge das hier seeeehr genau...

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von summit Beitrag anzeigen
    U gegen Masse = 473
    V gegen Masse = 482
    W gegen Masse = 002
    Hallo Summit,

    wo hast du hier was und wie gemessen?

    Gruss
    Ingmar

    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    ... antwortet gefälligst !

    Verfolge das hier seeeehr genau...
    Hallo Ralf,

    verfolgen reicht nicht. Du wirst deiner Q auch mal auf den Pelz rücken müssen.

    Gruss
    Ingmar

  5. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    44

    Standard

    #15
    "Letzte Komponente im System ist die Diodenplatte, die aus dem Drehstrom des Generators den gewünschten Gleichstrom erzeugt. Dieses Bauteil ist wieder anfälliger für Schäden, die durch dauerhafte Temperaturbelastung, Vibrationen oder Kurz-schlüsse bei unsachgemäßem Hantieren verursacht sind. Auch hier gibt es einiges zu messen: Die Plus-Dioden dürfen keinen Durchgang zeigen, wenn man eine Prüfspannung mit dem Pluspol an die untere Gehäusehälfte legt und die Anschlüsse U-V-W mit dem Minuspol abtastet. Die Minus-Dioden dagegen müssen Durchgang haben, wenn Plus am oberen Ge-häuseteil liegt und Minus nacheinander an U-V-W. Schließlich sind noch die Erregerdioden zu prüfen, indem man Plus an D+ und Minus an U-V-W legt (kein Durchgang)."

    Das hab ich gem. dem 2-V Forum gemacht...und dabei kamen die Werte raus

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Unglücklich Ahhrrggg...

    #16
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    ...
    Hallo Ralf,

    verfolgen reicht nicht. Du wirst deiner Q auch mal auf den Pelz rücken müssen.

    Gruss
    Ingmar
    Hallo, mein Freund!

    Du hast ja Recht, aber da muß wohl dann wohl mal ein ungemütllicher Herbstabend herhalten.
    Einstweilen fahre ich mit dem stationären Batterie aufladen absolut hervorragend , im wahrsten Sinne des Wortes...
    Wenngleich ich das natürlich nicht als Dauerlösung betrachte. Spätestens, wenn es vielleicht mal wieder nach Norwegen... (ach, mein Herz fängt an zu schmerzen...)

  7. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von summit Beitrag anzeigen
    "Letzte Komponente im System ist die Diodenplatte, die aus dem Drehstrom des Generators den gewünschten Gleichstrom erzeugt. Dieses Bauteil ist wieder anfälliger für Schäden, die durch dauerhafte Temperaturbelastung, Vibrationen oder Kurz-schlüsse bei unsachgemäßem Hantieren verursacht sind. Auch hier gibt es einiges zu messen: Die Plus-Dioden dürfen keinen Durchgang zeigen, wenn man eine Prüfspannung mit dem Pluspol an die untere Gehäusehälfte legt und die Anschlüsse U-V-W mit dem Minuspol abtastet. Die Minus-Dioden dagegen müssen Durchgang haben, wenn Plus am oberen Ge-häuseteil liegt und Minus nacheinander an U-V-W. Schließlich sind noch die Erregerdioden zu prüfen, indem man Plus an D+ und Minus an U-V-W legt (kein Durchgang)."

    Das hab ich gem. dem 2-V Forum gemacht...und dabei kamen die Werte raus
    ja, das ist schon ok. Nur um beurteilen zu können, wie die Werte zu sehen sind, müsste man noch wissen wo du Plus und wo Minus angelegt hast.

    Hast du keinen Durchgangsprüfer (Diodenprüffunktion) am Multimeter?

    Kannst du die Batterie sicher ausschliessen? Mess mal die Spannung an den Polen beim Starten. Sollte nicht unter 9V sinken.

    Gruss
    Ingmar

  8. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    44

    Standard

    #18
    Plus vom Ladegerät an das obere Gehäuse (an mehreren Stellen gemessen)
    und dann immer nebenbei wechselweise U V W.
    Batterie geht beim Start nicht unter 9V und ist sofort nach dem Start wieder auf 12.2V

  9. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Spätestens, wenn es vielleicht mal wieder nach Norwegen... (ach, mein Herz fängt an zu schmerzen...)
    Sonst geht es dir wie einem der beiden naiven Custombikern aus der Dmax-Doku. Nach 100Km ist die Batterie platt.
    Da ich ja mitkomme, würde mich das dann doch etwas nerven.

    Grüsse
    Ingmar

  10. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Daumen hoch Ggf. Retter in der Not...

    #20
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Sonst geht es dir wie einem der beiden naiven Custombikern aus der Dmax-Doku. Nach 100Km ist die Batterie platt.
    Da ich ja mitkomme, würde mich das dann doch etwas nerven.

    Grüsse
    Ingmar
    Aber Ingmar,

    daß wäre mit einer der Gründe, warum ich dann gerne mit Dir fahren würde...
    Es würde mir doch ein gewisses Gefühl der Sicherheit geben .


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ladespannung?
    Von Uli W aus H im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 15:41
  2. Ladespannung - Kriechstrom Problem
    Von wanderduene im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 19:07
  3. Ladeleuchte / Ladespannung
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 13:42
  4. Ladekontrolleuchte und Ladespannung
    Von FeuerFritz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 23:02
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 11:37