Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53

Ladespannung?! verflixt noch mal

Erstellt von summit, 21.08.2008, 19:55 Uhr · 52 Antworten · 5.429 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von summit Beitrag anzeigen
    Plus vom Ladegerät an das obere Gehäuse (an mehreren Stellen gemessen)
    Oberer Teil ist Masse.
    Zitat Zitat von summit Beitrag anzeigen
    und dann immer nebenbei wechselweise U V W.
    Dann gehen die Werte ok. Hier muss Durchgang sein.
    Zitat Zitat von summit Beitrag anzeigen
    Batterie geht beim Start nicht unter 9V und ist sofort nach dem Start wieder auf 12.2V
    Das klingt gut.

    Hab mal versucht hier ein Bild anzuhängen. Wenn es da sein sollte, dann siehst du hier das Meßschema für die Diodenplatte. A steht für irgendeinen Wert. Also Durchgang. Und OL für keinen Durchgang. Ergibt bei der Messung dann auch keinen Wert.

    Gruss
    Ingmar
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p8250071.jpg  

  2. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Aber Ingmar,

    daß wäre mit einer der Gründe, warum ich dann gerne mit Dir fahren würde...
    Es würde mir doch ein gewisses Gefühl der Sicherheit geben .
    Oh, oh. Ich bin keiner Meisterschrauber. Eher blutiger Laie.
    Ich würde mir ja zu gerne mal deine Q anschauen. Ich wohne in der Nähe von Kassel. Kassel ohne "Ober". Ist daher ein bisschen weit. Sonst würde ich glatt am Mittwoch auch auflaufen.

    Gruss
    Ingmar

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Oh, oh. Ich bin keiner Meisterschrauber. Eher blutiger Laie.
    Stop, halt, das war MEIN Text !

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Ich würde mir ja zu gerne mal deine Q anschauen. Ich wohne in der Nähe von Kassel. Kassel ohne "Ober".
    Eiderdaus, vielleicht sollte ich meinen Schwiegervater, wohnhaft in Kassel, mal wieder besuchen

    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Ist daher ein bisschen weit. Sonst würde ich glatt am Mittwoch auch auflaufen.

    Gruss
    Ingmar
    Ja, schade, Siegfähre gehört offiziell zu Troisdorf, macht aber nix, ist ja 'ne Gaststätte, die haben da trotzdem Ober ...

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Eiderdaus, vielleicht sollte ich meinen Schwiegervater, wohnhaft in Kassel, mal wieder besuchen
    Komisch. Hier in der Gegend wohnen haufenweise Verwandte von Q-Treibern. Nur die Q-Treiber selber nicht.


    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Ja, schade, Siegfähre gehört offiziell zu Troisdorf, macht aber nix, ist ja 'ne Gaststätte, die haben da trotzdem Ober ...
    Der war gut.

    Gruss
    Ingmar

    PS: Sorry summit. Wir missbrauchen deinen Fred.

  5. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    44

    Standard

    #25
    aber warum in aller welt bekomme ich die werte:
    U gegen Masse = 473
    V gegen Masse = 482
    W gegen Masse = 002 ????
    oder besser was ist mit U und V?

    warum sind die nicht alle gleich, oder müssen die das nicht??

  6. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von summit Beitrag anzeigen
    warum sind die nicht alle gleich, oder müssen die das nicht??
    Müssen die nicht. Sind sicher teilweise Messungenauigkeiten.
    Hast du die anderen Dioden eigentlich auch geprüft?

    Ich tippe, da es die Batterie ja nicht zu sein scheint, immer noch auf Spannungsverlust an Übergangswiderständen.
    Hast du mal die Differenzen zwischen Batterie und Diodenplatte gemessen?

    Gruss
    Ingmar

  7. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    44

    Standard

    #27
    nee, hab ich noch nicht, bitte info wie das am besten geschieht.
    Messgerät, Pluspol der Batterie und dann an die Diodenplatte mit Minus, auf was genau will das Messgerät gestellt werden, Durchgang oder Ohm? Oder jeweils gegen Masse und schauen, Batterie gegen Masse = 12.5V, Diodenplatten + gegen Masse = ??

    VG Peter

  8. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von summit Beitrag anzeigen
    nee, hab ich noch nicht, bitte info wie das am besten geschieht.
    Messgerät, Pluspol der Batterie und dann an die Diodenplatte mit Minus, auf was genau will das Messgerät gestellt werden, Durchgang oder Ohm? Oder jeweils gegen Masse und schauen, Batterie gegen Masse = 12.5V, Diodenplatten + gegen Masse = ??

    VG Peter

    Moin Peter,

    du misst hier eine Gleichspannung (in Volt) zwischen Batterie und Diodenplatte (Batterieplus gegen Diodenplattenplus, Batterieminus gegen Diodenplattenminus). Welche Meßspitze du wo ran hälst ist egal. Es geht hier nur um den Betrag. Das Vorzeichen ist wurscht. Beide Werte sollten je unter 0,1 Volt liegen.

    Gruss
    Ingmar

  9. Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    387

    Standard

    #29
    Hallo !
    Wenn Du die Kontakte des Stators untereinander misst, sind 0,6 Ohm korrekt. Von jedem einzelnen Anschluß U,V,W (Stecker abgezogen!) auf Masse, solltest Du KEINEN Durchgang = Masseschluß haben !
    Ob der Regler einwandfrei arbeitet kannst Du messen indem Du bei laufendem Motor zwischen D+ an der Diodenplatte und gegen Masse Spannung misst. Wenn es über ca.14,3 Volt sind,ist der Regler und die Diodenplatte OK, wenn nicht, dann den Regler brücken ( Draht zwischen bl und sw in den abgezogenen Stecker)und nochmal messen. Wenn jetzt ca.14,3 anliegen dann war es der Regler. Wenn mit Brücke immer noch nix anliegt würde ICH die Diodenplatte tauschen.
    Ich hatte vor einigen Wochen einen ähnlichen Defekt, bei dem alles durchgemessen und OK war aber die Ladespannung nicht über 12,2V stieg.
    Der Übeltäter war eine defekte Bleigelbatterie die über 12Volt Spannung hatte aber der Elektronik IRGENDWIE dazwischengefunkt hat. Erklären konnt`s mir niemand

    Gruß und viel Spass, Bernd

    PS: Wenn Du denn Deckel vorne abnimmst, IMMER !!! die Batterie abklemmen. Mir fällt grad noch ein, ist deine Diodenplatte mit Silentgummis montiert ?--> dann die kleinen Massekabel kontrollieren !

  10. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    44

    Standard

    #30
    und wie in aller welt bekomme ich raus, ob die batterie die tolle 12.5 V hat am A. ist?!?!
    soll ich auf verdacht eher den diodenregler kaufen oder die batterie? oder beides...


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ladespannung?
    Von Uli W aus H im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 15:41
  2. Ladespannung - Kriechstrom Problem
    Von wanderduene im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 19:07
  3. Ladeleuchte / Ladespannung
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 13:42
  4. Ladekontrolleuchte und Ladespannung
    Von FeuerFritz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 23:02
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 11:37