Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Lenkkopflager fetten

Erstellt von Nichtraucher, 07.03.2008, 22:24 Uhr · 25 Antworten · 8.097 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard Lenkkopflager fetten

    #1
    Moin,

    hat jemand eine Idee, wie ich Fett an die Lenkkopflager bekommen ohne den Klaumauk auseinander zu nehmen?

    Gruß
    Willy

  2. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #2
    Hab ich mir gedacht....zupf ich also das Lenkradschloss und pumpe den Glibber da durch bis er oben und unten rausquillt....

    Willy

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Hab ich mir gedacht....zupf ich also das Lenkradschloss und pumpe den Glibber da durch bis er oben und unten rausquillt....

    Willy
    Lustige Idee

    Viellleicht kann mir dann ja noch einer einen Tip geben, wie ich die Lenkkopflager auswechseln kann, ohne alles auseinanderzudröseln...

    Nervt mit den Rasterstellungen manchmal etwas, und der TÜV hat beim letzten Treff auch schon rumgemeckert

  4. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #4
    Hi,

    in der Regel sind die Dinger zu stramm! Daraus entstehen die Rastungen, durch`s geradeausfahren eher selten....

    Machs locker und zieh es dann nur so weit an, das es ganz sachte "klappert" dann noch eine Winzigkeit mehr so das es so grade kein Spiel mehr hat, (die Brücke und die obere Mutter müssen auch montiert sein!). Mit etwas Glück spürst du die Rastungen dann nicht mehr, geht aber nicht mal eben in 10 Minuten.

    Gruß
    Willy

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #5
    Mahlzeit.

    Das Problem ist, daß die Kiste beinahe 10 Jahre unbewegt draußen rumgestanden hat, Wind und Wetter (-> Feuchtigkeit...) ausgesetzt und die Lager wohl mehr oder weniger festgerostet waren. Durch gradeausfahren kann das eigentlich weniger passiert sein . Nach einiger Fahrerei wurde es besser, aber ich merke es halt doch und denke, es ist besser, wenn es besser fluppt.

    Ist halt so an der Zeit, daß langsam mal ein paar Sachen gemacht werden müssen...

  6. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #6
    So...hab langsam vor mich hin gebastelt.
    Das untere Lager führte ein recht trostloses weil dröges Leben, als Fett konnte man das Zeugs darin nicht mehr einordnen.

    Wirds auch bei dir sein, alles ranziges, hartes Zeug. Mit Verkleidung etwas Gefummel, ohne Vorbau dürfte es ein Klaks sein. habe die Gabel nur etwas abgesenkt so das ich ans Lager kam.

    Werd gleich mal ne "Testrunde" drehen...

    Willy

  7. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #7
    Zum Lenkkopflager folgendes:
    Einhämmern entsteht nur wenn es zu locker ist, also Spiel hat.
    Durch zu hohe Spannung werden keine Riefen in der Lagerschale enstehen, da das Lager dann umlaufend auf allen Rollen trägt. Der einzige Effekt, welcher eintritt ist, dass der Lenker schwer geht und sich das Motorrad nicht mehr selbst auf Geradefahrt auspendelt. Wenn die Lager nur leicht Macken haben oder Rostnaben aufweisen, dann gibt es nur einen Weg: zerlegen Lager raus, in den Müll und Neue rein. Nicht umsonst sagen Fahrwerksspezialisten immer Lenkkopflager ist die halbe Miete am Fahrwerk...

    FF

  8. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von FeuerFritz Beitrag anzeigen
    ... dann gibt es nur einen Weg: zerlegen Lager raus, in den Müll und Neue rein. Nicht umsonst sagen Fahrwerksspezialisten immer Lenkkopflager ist die halbe Miete am Fahrwerk...

    FF
    Hallo FeuerFritz,

    genau davor habe ich mich ja die ganze Zeit gedrückt...

    Aber ich denke, nun werde ich wohl mal ran müssen...

    Dann brauche ich wohl auch einen Abzieher,oda???

  9. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #9
    Ein Fahrwerksspezialist bin ich nicht, doch meine Lenkung läuft leicht und spielfrei.
    Das zu stramme Lager lediglich eine schwergängige Lenkung verursachen und keinen Einfluss auf den Verschleiß haben, halte ich aber für ein Gerücht. Was nicht kaputt ist, muss man nicht wechseln, hier reicht reinigen und fetten. Sind die Lager schadhaft, dann müssen sie selbstverständlich raus.

    Achsoja, zu feste Lager kann man auch prima an den Schlangenlinien erkennen, die viele leute damit produzieren.

    Gruß
    Willy

  10. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    ...Das zu stramme Lager lediglich eine schwergängige Lenkung verursachen und keinen Einfluss auf den Verschleiß haben, halte ich aber für ein Gerücht. Was nicht kaputt ist, muss man nicht wechseln, hier reicht reinigen und fetten. ...
    mit zu stramm meine ich ja auch lediglich etwas zu stramm nicht komplett zugeknallt, denn dies sollt ja niemnad tun . Und eigentlich sollte das Lagerfett nicht verschmutzen, bzw. abhauen. Somit gibt es eigentlich keinen Grund die Sache zu öffnen, es sei den man möchte die Lager wegen Defekt tauschen.

    Ein kritisches Thema kenne ich aus meiner Endurowelt. Bei Fahrzeugen die oben ein offenens Steuerrohr haben, bei welchem z.B. der Schlauch der Tankentlüftung eingesteckt ist, somit oben nicht verdeckelt, kann über den Schlitz des Lenkradschlosses in den Raum zwischen Lenkkopfrohr des Rahmens und dem Steuerrohr Feuchtigkeit und Schmutz eindringen. Hierdurch kann das Lager, meist das untere in Mitleidenschaft gezogen werden. Um dies zu verhindern, kann mann oben eine Schraube mit Deckel aufdrehen, oder über den Schlitz der Lenkradschlossverriegelung einen Schrumpfschlauch drüber machen. Hierbei entfällt jedoch aber das Lenkradschloss .

    Christian


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Radschrauben hinten fetten?
    Von mr.blues im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 14:59
  2. Gaszug einstellen und fetten
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 08:27
  3. D 902 - Über die fetten Pässe der Seealpen
    Von Dirk/D im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 09:24
  4. Lenkkopflager
    Von Mogli im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 13:33
  5. Lenkkopflager G/S
    Von crusty78 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 20:16