Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Motor- und Getriebeöl

Erstellt von Torfschiffer, 11.04.2011, 17:30 Uhr · 22 Antworten · 4.149 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #11
    Nimm das:
    TITAN SUPERGEAR MC SAE 80W-90
    http://www.fuchs-europe.de/getriebeo...fahrzeuge.html

    Da kostet der Liter 6,90 EUR.

    Gruß
    Peter

  2. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von DieterSpeckmann Beitrag anzeigen
    Ne das Öl ist nicht ok, da es nur GL-4 ist und nicht wie vorgeschrieben GL-5. Desweiteren muss es Hypoidgetriebeöl sein. Das ist besonders wichtig.
    GL-5 bedeutet, dass es Hypoidgetriebeöl ist!

    Gruß
    Peter

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #13
    Hallo Peter,

    auch dir vielen Dank!

  4. Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    24

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von SUZM9 Beitrag anzeigen
    GL-5 bedeutet, dass es Hypoidgetriebeöl ist!

    Gruß
    Peter
    AAAhhhhaaaa! Man lernt nie aus

  5. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #15
    Hallo!
    Ein GL-5 ist nicht unbedingt für Hypoidverzahnung geeignet.Genauso gibt es auch GL-4 Hypoidöle.
    Ich fahre ein LS-ÖL,weil ich mir einbilde,dass die Gangräder beim Schalten schneller gebremst werden und der Schaltvorgang schneller abläuft.
    Karl

  6. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    mineralisches ÖL !!! Alles andere richtet bei den alten Dichtungen nur Schaden an.
    WARUM ist mir egal, ES IST SO !

    Sobald Du da synthetisches Öl reinkippst, haste ne Ölsardine.

    15 W 50 oder so ist absolut perfekt für die alten Qühe

    Und Getriebe braucht Hypoid Getriebeöl SAE 80 oder 90 ist ok (auch hier nich synthetisch wenn's geht, scheint aber auch zu passen. Jedenfalls sind meine Getriebe dicht)
    Hallo Dirk,

    da muss ich dir heftigst widersprechen!!

    Fahre seit einigen hundertausend Kilometern das Synthoil 5 W 50 von Polo

    ( Hersteller Fuchs ).

    Bis heute habe ich weder eine Dichtung noch einen Simmerring gebraucht.

    Alles Bestens. Aktuelle Laufleistung mit diesem Öl bei meiner PD 90000 Km

    ( gesamt 145000 Km ).

    Auch meine 4 - Ventiler wurden mit diesem Öl gefahren. 75000 bzw. 86000 Km

    ohne Probleme.

    Ins Getriebe kommt seit ewigen Zeiten nur Castrol 75 W 140 vollsynthetisch.

    Natürlich auch ohne Probleme.

    Gruß aus Bayern

    Max

  7. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard ok

    #17
    Zitat Zitat von BMW-Max Beitrag anzeigen
    Hallo Dirk,

    da muss ich dir heftigst widersprechen!!

    Fahre seit einigen hundertausend Kilometern das Synthoil 5 W 50 von Polo

    ( Hersteller Fuchs ).

    Bis heute habe ich weder eine Dichtung noch einen Simmerring gebraucht.

    Alles Bestens. Aktuelle Laufleistung mit diesem Öl bei meiner PD 90000 Km

    ( gesamt 145000 Km ).

    Auch meine 4 - Ventiler wurden mit diesem Öl gefahren. 75000 bzw. 86000 Km

    ohne Probleme.

    Ins Getriebe kommt seit ewigen Zeiten nur Castrol 75 W 140 vollsynthetisch.

    Natürlich auch ohne Probleme.

    Gruß aus Bayern

    Max
    Aber ich habe an allen 2-V Qühen dieselbe Erfahrung gemacht, dass es eben an allen Stellen rausdrückt. Angefangen hat es bei einer R75/7, in die ich AGIP Synt 2000 gepackt hatte, weil ein Kollege das damals in seiner Le Mans I fuhr (war von Guzzi vorgeschrieben).
    Danach hatte ich in neuerer Zeit das Problem mit ner 90S die ich unrenoviert gekauft hatte und die vom Vorbesitzer mit irgendeinem SyntÖl befüllt worden war (Hab allerdings den Motor dann komplett neu gelagert und gedichtet und seitdem Mineralöl drin)
    Mein augenblicklicher Pflege- und Fahrfall (ne 100 s ) war ein Ölsardinchen und seit ich schlichtes Mineralöl eingefüllt habe und den Motor gereinigt habe, stelle ich nur noch an einer Stelle in der Garage einen kleinen Fleck fest. Vorher musste Pappe rund um den Motor...
    Renovieren werde ich die am Ende dieser Saison und dann wird sie völlig trocken sein.

    Ich schrub ja auch, dass es mir letztlich nicht klar ist warum das so ist (vielleicht weil das Zeuchs irgendwie besser kriechen kann oder in der Tat alte Dichtungen schädigt?) aber ICH hab das so festgestellt.

    Im 2-Ventiler Forum wirst Du eine Reihe von Leuten treffen, die Dir bei den alten Qühen dasselbe berichten können.
    Getriebeöl ist allerdings auch bei mir noch nicht rausgesabbert. Muss sich anders verhalten.
    Vielleicht kann uns ja jemand mal erläutern woran es liegt

    Und da ich mich erinnerte, hab ich grad mal im 2-V Club nachgeblättert und gesehen dass wir da schon nen längeren Fred in 2008 hatten :-))

  8. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #18
    Hallo,

    ich hab die selben Erfahrungen wie Dirk gemacht. An der Q, wie auch zuvor schon mal an einer Suzi DR 600 Dakar.

    Grüße
    Ingmar

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard vielleicht beim Getriebe

    #19
    und beim Achsantrieb über ein synthetisches oder meinenthalben auch teilsynthetisches 75W140 nachdenken, habe früher auch 80W90 GL5 hypoid gefahren und nu seit 2 Jahren auf 75W140 GL5 hypoid gewechselt. Schaden kanns nicht nur schaltet es sich bei der 2V und bei der 4V Q im kalten Zustand erheblich besser und leiser.....

    Drauf gekommen bin ich durch unseren lieben Gerd, guggst du?
    http://www.powerboxer.de/4V-Oelwechs...ebe-R11x0.html
    (er beschreibt das zwar für ein 4V Getriebe aber das stimmt auch für die 2V)

    Motoröl nehme ich nur mineralisches 20W50 er Öl, damit verbraucht die Q am wenigsten, und bei den häufigen Ölwechseln reicht das allemal.

  10. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich hab die selben Erfahrungen wie Dirk gemacht. An der Q, wie auch zuvor schon mal an einer Suzi DR 600 Dakar.

    Grüße
    Ingmar
    Ich habe einmal meine DR 600 mit synthetischem befüllt.
    Der Erfolg war, dass die Kupplung zu rutschen begonnen hat in den oberen Gängen.
    Einzige Rettung waren neue Reibscheiben und anständiges 20W 50 mineralisch....


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Getriebeöl fehlt, wo ist das hin?
    Von terra im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 08:46
  2. Getriebeöl?
    Von gstreiberschwaben im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:12
  3. Getriebeöl gräulich
    Von DieterSpeckmann im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 10:36
  4. Vollsynthetisches Getriebeöl
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 07:55
  5. Was für Getriebeöl?
    Von Peter im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 13:16