Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Motor- und Getriebeöl

Erstellt von Torfschiffer, 11.04.2011, 17:30 Uhr · 22 Antworten · 4.156 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Raubritter Beitrag anzeigen
    Ich habe einmal meine DR 600 mit synthetischem befüllt.
    Der Erfolg war, dass die Kupplung zu rutschen begonnen hat in den oberen Gängen.
    Einzige Rettung waren neue Reibscheiben und anständiges 20W 50 mineralisch....
    Ging mir auch so

  2. Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    14

    Standard

    #22
    Meine Empfehlung: Mobil 1, 5-W50, Schmierstoff mit außergewöhnlichen Motorschutzeigenschaften. Fahre Mobil 1 seit über 25 Jahren (früher 0-W40) in meiner K75S, seit wei Jahren in meiner 1150GS. Alles Tip-Top.

    In meinem Oldtimer VW Bulli Baujahr 1975, setzte ich es ebenfalls seit 24 Jahren ein.
    Das Öl altert nicht und konserviert den Motor bei längerer Nichtbenutzung bzw. man kann es bei geringer Laufleistung 2 - 3 Jahre fahren.
    Die erste 50 PS Maschine (4 Zyl.-Boxer luftgekühlt) hielt über 120.000 km.)

    Ist nicht billig aber zahlt sich aus.

    Grüße aus dem Markgräflerland

    Gerhard

    PS: wir fahren im Juni/Juli über Finnland ans Nordkap/Eismeer und über Norwegen zurück mit 2 x 1150GS u. 1 x KTM 950 (der darf halt mit.....)

  3. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    15

    Standard

    #23
    habe weder mit synthetischem (mobil 1 rally formula 5w-50) noch mineralischem öl (liquimoly touring high tech 20w-50) in meiner r100r probleme mit ölverlust, -nebel und -verbrauch gehabt oder unterschiede merken können.
    fahre z. zt. wieder das liquimoly öl, da die verfügbarkeit bei uns besser ist.

    ich vermeide kurzstrecken und hohe drehzahlen bei kaltem motor.

    zwei generelle überlegungen zu den standardthemen kosten und mineralisch/synthetisch:

    - die differenz zwischen no-name-billigangebot und marken-hightech-öl liegt in den seltensten fällen im bereich der kosten für eine tankfüllung....

    - muß während einer reise öl nachgefüllt werden, böte das mineralische öl mehr nachfülloptionen. eine bessere qualität nachzufüllen (synthetisch) soll unproblematischer sein als eine synthetische ölfüllung mineralisch aufzufüllen. die auswahl beim "not"nachkauf (interessanterweise gibt es in einem solchen fall nie genau das öl zu kaufen welches eingefüllt ist) ist also größer...


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Getriebeöl fehlt, wo ist das hin?
    Von terra im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 08:46
  2. Getriebeöl?
    Von gstreiberschwaben im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:12
  3. Getriebeöl gräulich
    Von DieterSpeckmann im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 10:36
  4. Vollsynthetisches Getriebeöl
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 07:55
  5. Was für Getriebeöl?
    Von Peter im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 13:16