Ergebnis 1 bis 10 von 10

Nageln durch tuning ?

Erstellt von josi, 31.10.2009, 17:55 Uhr · 9 Antworten · 2.077 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.10.2009
    Beiträge
    11

    Standard Nageln durch tuning ?

    #1
    Ich hab meine Gs 100 vor 4 Jahren bei Km 115000 überholen lassen.
    Dabei wurde die orginal Nockenwelle gegen eine sog. Bergnocke ausgetauscht, und es wurden neue, etwas höhere Kolben verbaut, um auf diese Art die Verdichtung zu erhöhen. Die Kuh ist so noch einiges schaltfauler zu fahren, hat unten rum einfach mehr Dampf. Aber: Wenn ich nicht Super Plus tanke, nagelt sie in den unteren Drehzahlen sehr unschön. Das ganze verstärkt sich noch, je heißer der Motor ist.
    Da ich noch so manche Reise in Länder machen will, in denen nicht immer 100 Oktan-Sprit aufzutreiben ist (Das kann schon in Kroation schwierig sein), will ich meinen Muli wieder an Normalen Sprit gewöhnen. Reicht es aus, wenn ich wieder orginal Kolben einbaue, oder ist die Bergnocke auch am Nageln schuld?

  2. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #2
    Hallo,

    verstell doch einfach die Zündung ein ganz kleines bischen Richtung spät.
    Das hilft schon was.

    Gruß
    Christian

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von josi Beitrag anzeigen
    ... Reicht es aus, wenn ich wieder orginal Kolben einbaue, oder ist die Bergnocke auch am Nageln schuld?
    ist mit großer sicherheit nur die kolben (verdichtung), nicht die nocke

    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    ...
    verstell doch einfach die Zündung ein ganz kleines bischen Richtung spät.
    ...
    völlig richtig.
    schuld ist nicht allein die verdichtung sondern der druckanstieg im brennraum nach der zündung in verbindung mit hitzenestern.
    eine späte zündung verringert das problem.


    Klopfende Verbrennung

  4. Registriert seit
    31.10.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #4
    Danke allseits für den guten Tip
    Das ist auf jeden Fall einen Versuch wert, bevor ich anfange Teile auszutauschen.
    Wäre echt spitze, wenn das Problem so einfach zu lösen wäre. Ein hoch auf das Forum (bin neu dabei)
    Im Frühjahr werde ich dann berichten wie mein Muli mit etwas Spätzündung läuft.
    Jetzt wird es bei uns im süden richtig kalt, da zieht es mich eher an den warmen Ofen wie aufs Moped.

  5. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.600

    Standard

    #5
    Weichei

  6. Registriert seit
    31.10.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #6
    STimmt ! Und ich dusche auch noch gerne warm !!

  7. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard laß die Kolben und die Nocke drin......

    #7
    Zitat Zitat von josi Beitrag anzeigen
    Ich hab meine Gs 100 vor 4 Jahren bei Km 115000 überholen lassen.
    Dabei wurde die orginal Nockenwelle gegen eine sog. Bergnocke ausgetauscht, und es wurden neue, etwas höhere Kolben verbaut, um auf diese Art die Verdichtung zu erhöhen. Die Kuh ist so noch einiges schaltfauler zu fahren, hat unten rum einfach mehr Dampf. Aber: Wenn ich nicht Super Plus tanke, nagelt sie in den unteren Drehzahlen sehr unschön. Das ganze verstärkt sich noch, je heißer der Motor ist.
    Da ich noch so manche Reise in Länder machen will, in denen nicht immer 100 Oktan-Sprit aufzutreiben ist (Das kann schon in Kroation schwierig sein), will ich meinen Muli wieder an Normalen Sprit gewöhnen. Reicht es aus, wenn ich wieder orginal Kolben einbaue, oder ist die Bergnocke auch am Nageln schuld?
    ..... und denk lieber über ne einstellbare elektronische Kennfeld-Doppelzündung nach. Die stellt man dann für gewöhnlich im Standgas auf etwas später und gleicht das dann mit einer Einstellung Richtung Frühzündung im höheren Drehzahlbereich wieder aus. Wenn dann der Sprit scheisse ist, nimmt man einfach die Einstellung am Kennfeld-Dipschalter wieder zurück, ohne die Zündung neu einstellen zu müssen. Außerdem läuft ein hochverdichteter 2V mit Drehmomentnocke besser mit 2 Zündkerzen......

  8. Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    61

    Standard

    #8
    Genau, Doppelzündung ist sehr wichtig, besonders bei erhöhter Verdichtung.
    Das Klingeln nimmt aber auch bei "verkokten" Brennräumen deutlich zu! Also mal die Brennräume durch das Kerzenloch auf Ölkohleablagerungen überprüfen.
    Auch schon mal das Kerzenbild überprüft? Durch die Modifikationen am Motor ist womöglich ein anderer Wärmewert nötig.

    Gruß Schabadu

  9. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    100

    Standard

    #9
    Hallo Josi, wo bist Du denn her, dass es so kalt ist bei Dir?
    Gruß Joachim

  10. Registriert seit
    31.10.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Fahrer Beitrag anzeigen
    Hallo Josi, wo bist Du denn her, dass es so kalt ist bei Dir?
    Gruß Joachim
    Ich komme aus der Ravensburger Ecke, na ja, es gibt kältere Ecken aber für mich ist es jetzt einfach zu kalt. Bin eben eher "Warmduscher"


 

Ähnliche Themen

  1. Tuning durch Chip oder Power Commander?
    Von Mispel70 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 11:34
  2. Kaltstart Motorrasseln/Klopfen/Nageln
    Von amueller im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 19:17
  3. Tuning chip vom Inmotion tuning graz?
    Von erthy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 15:02
  4. Tuning durch Ansaugrohränderung möglich??
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 09:20
  5. Tuning ?
    Von simones im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 10:43