Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Neu hier und gleich ein (kl.) Problem mit R 100 GS:

Erstellt von berchwerch, 16.04.2009, 17:14 Uhr · 18 Antworten · 4.761 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard Batterie, sonst nix !

    #11
    Hallo berchwerch,
    (Franke?)

    möchte ebenfalls wetten, daß es die Batterie ist. Hier findest Du das Geräusch, das ein Anlasser macht, wenn die Batterie platt ist.

    Hol Dir ein Voltmeter, dann eine neue Batterie (ich empfehle Gel, aber keine Hawker o.ä.), und heb dir den schrauberischen Ehrgeiz für den Anlasser für ein andermal auf.

  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard Endlich mal ne gute Antwort

    #12
    Zitat Zitat von wanderbaustelle Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,

    das klingt nach "Auah" in meinen Ohren.

    Die Kapazität der beiden Batterien ist da erstmal egal.
    Korrekt ist, daß beide einen Ausgleich herstellen wollen beim parallelen anschließen zweier unterschiedlich aufgeladener Batterien.
    Da fließen dann schon mal kurzzeitig recht hohe Ströme... wobei die Spannung naturgemäß begrenzt ist (anders als bei Ladegeräten).
    Und bedenke: Auch ein laufender Motor lädt mit der LIMA die leere Batterie mit richtig hohen Strömen !

    Grundsätzlich richtig ist aber, daß man nach der Starthilfe die Kabel schnell wieder abnehmen sollte von einem Blei/Säure-Akku.
    Einer Hawker z.B. ist der hohe Strom dabei ziemlich schnuppe.
    Bei Batterien,Zündkerzen und Schmierstoffen herrscht eben ein maßloses Unwissen und die "Glaubensfrage" ist entscheident.
    Ich fahre eine 55eu Gelbatterie.Laden ist nie angesagt.Und wenn, würde ich hemmungslos ein normales Ladegerät in einer ca. ausgerechneten Zeit anschließen.
    Mitlerweile laden PKW-Limas bei relativ kleinen Batterien mit einem Strom von 70Amp.

    Gruß
    Karl

  3. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    132

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von wanderbaustelle Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,

    das klingt nach "Auah" in meinen Ohren.

    Die Kapazität der beiden Batterien ist da erstmal egal.
    Korrekt ist, daß beide einen Ausgleich herstellen wollen beim parallelen anschließen zweier unterschiedlich aufgeladener Batterien.
    Da fließen dann schon mal kurzzeitig recht hohe Ströme... wobei die Spannung naturgemäß begrenzt ist (anders als bei Ladegeräten).
    Und bedenke: Auch ein laufender Motor lädt mit der LIMA die leere Batterie mit richtig hohen Strömen !

    Grundsätzlich richtig ist aber, daß man nach der Starthilfe die Kabel schnell wieder abnehmen sollte von einem Blei/Säure-Akku.
    Einer Hawker z.B. ist der hohe Strom dabei ziemlich schnuppe.
    Oki doki,

    Ich lass mich gerne verbessern. bin, zu meiner entschuldigung, auch ein maschinenbauer und kein elektriker ;-)
    das falsche wissen hab ich von einer autowerkstatt zu der ich meine alte mopedbatterie gebracht hatte nachdem ich mehrmals mit laufendem motor des autos überbrückt hatte.
    der kollege prüfte die batterie und meinte es wäre ein zellenschluss und die ursache wäre die größere autobatterie. ist dann wohl blödsinn ja?
    mfg ralf

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von madhoney77 Beitrag anzeigen
    ist dann wohl blödsinn ja?
    Ja.

    Aber ich tippe auch auf die Batterie. Könnte sogar ein Zellenschluss sein. Nur halt nicht durch die unterschiedlichen Batterien.
    Dem Anlasser wird das Fetten aber trotzdem nicht schaden .

    Grüße
    Ingmar

  5. Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    1

    Standard Interessant

    #15
    zu diesem Thema wollte ich auch mal mein Senf dazugeben.

    Ob eine Batterie einen Zellenschluß hat ist nur festzustellen wenn sie geladen wird und dann mit dem Säureheber die Säuredichte gemessen wird. Dann ist festzustellen das die meisten Zellen in Ordnung sind bis auf eine Zelle (oder auch mal zwei). Bildung von Bleizsulfat erzeugt den Zellenschluß.
    Wie beschrieben das durch Fremdstarten die Batterie einen Zellenschluß bekommt ist aus meiner Sicht nicht möglich.
    Wenn man zwei Batterien in Gebrauch hat (parallel natürlich) dann kein durch ein Spannungsunterschied langfristig die Batterie defekt gehen (Trennrelais)
    Die Spannungsprüfung ist nur bedingt möglich und ist nur unter Last zu prüfen.
    Ich bin auch einem Trugschluß erlegen mit meiner R100GS.
    Mein Anlasser klackte auch nur. Habe die Batterie geladen. Säureheber alles grün. Trotzdem nur klacken. Mit dem Auto überbrückt Motorrad angesprungen. Schöne Tour gemacht und bei einer Pause wieder nur klack.
    Zu hause dann den Anlasser zerlegt. Magnete haben sich gelöst wie in vielen Foren schon beschrieben. Magnete angeklebt und alles gut seid dem.

  6. Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    26

    Standard So - hier nun die Lösung: Problem war - ganz einfach, d.......->>

    #16
    ie Batterie.

    Natürlich erst den Anlasser zerlegt und wieder zusammengebaut: nix.
    Parallel Batterie nochmals geladen, Flüssigkeit kontrolliert: nix.

    Batterie raus - neue rein.

    Alles tutti - das alte Schiff (stand 2 Jahre) läuft wie am ersten Tag - oder besser! ;-))

    By the way: die Reifen müssten so ca. 7-8 Jahre alt sein (Metzeler Enduro 3) - sehen aber gut aus und halten problemlos die Luft. Ist das nen Problem?
    (sollte man hierzu einen neuen Thread eröffnen? Keine Ahnung)

  7. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #17
    na dann herzlichen Glühstrumpf ,


    defekt durch Tiefentladung , oder die Batterie hatte zwischendurch mal keine Flüssigkeit mehr.

    fahr mit den alten Schlappen vorsichtig, die Weichmacher dürften draussen sein, der Grip auf den letzten Kilometern vielleicht nicht mehr so dolle, wenn Du ein gutes Gefühl mit den Reifen hast, fahr Sie zu Ende.

    Immer nen Fingerbreit Luft unterm Zylinder

  8. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #18
    Von mir auch Glückwunsch.

    Wie von xxl_tom bereits geschrieben, sind die Reifen mit Vorsicht zu geniessen. Die sind hart und dürften gerade bei Nässe wenig halt bieten.

    Grüße
    Ingmar

  9. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    264

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von berchwerch Beitrag anzeigen
    By the way: die Reifen müssten so ca. 7-8 Jahre alt sein (Metzeler Enduro 3) - sehen aber gut aus und halten problemlos die Luft. Ist das nen Problem?
    Das Alter der Reifen kannst du über die DOT-Nummer rausfinden
    Hier ein Link dazu.
    Ich würde dir aber auf jeden Fall zu neuen Pellen raten.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Heute unterschrieben und gleich neu hier...
    Von Wolfgang Meyer im Forum Neu hier?
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 20:34
  2. Neu hier und gleich ne Frage... Ansaugschnorchel
    Von Dr.Gonzo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 09:53
  3. Hallo bin NEU hier und gleich mit ein paar FRAGEN
    Von kutscher66 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 20:24
  4. Neu hier und gleich 2 Fragen!
    Von JörgM im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 22:43
  5. Neu hier - und gleich ne Frage...
    Von simmerl im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:19