Seite 1 von 62 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 614

Noch ein weiterer Umbau Thread (Manuel)

Erstellt von FeuerFritz, 25.02.2009, 13:36 Uhr · 613 Antworten · 209.156 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard Noch ein weiterer Umbau Thread (Manuel)

    #1
    Hallo Forum,

    hier würde ich gerne das Thema technische Erörterung des angestrebten Umbaus eines Sportboxers von Manuel weiterführen, danke.

    Gruss Christian

  2. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #2
    Zitat:
    Zitat von Charles50
    Hallo Manuel!
    Ich bin gespannt wie die die Schmierstoffversorgung von Motor und Getriebe funktioniert.Viel Glück bei deinem Experiment!

    Gruß
    Karl


    ...und wie die schrägen Schwimmer der Vergaser....
    Ebenso machen mir die Pressungen in den Schwingenlagern und Federbeinanbindungspunkten gedanklich ein wenig Kopfweh.
    Auch ist die Momentenabstütung gänzlich nicht geeignet das Fahrzeuggewicht nebst Lastmomenten in dieser Weise aufzunehmen. Speziell die dünne Gussanbindung am Endantriebsgehäuse, auweia...
    Ob das Paralever dann noch so halbwegs tut??

    Danke Karl, ich wollte nicht als Meckerer da stehen

    Christian

  3. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard BMW R 100 GS Light

    #3
    Hallo Christian,

    ich fühle mich geehrt!!!

    Ich hatte es erst nicht geschnallt, aber das hast Du ja für mich eingerichtet.
    Morgen werde ich ein paar Bilder vom Geschäft aus nach Hause schicken, dann kann ich einfach mal das erzählen über meinen Umbau anfangen.

    Zum Einstieg nochmal das Bild!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn2653.jpg  

  4. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von SWT-SPORTS Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    ich fühle mich geehrt!!!

    Ich hatte es erst nicht geschnallt, aber das hast Du ja für mich eingerichtet.
    Morgen werde ich ein paar Bilder vom Geschäft aus nach Hause schicken, dann kann ich einfach mal das erzählen über meinen Umbau anfangen.

    Zum Einstieg nochmal das Bild!
    haja was sonst...

    ich dachte das Projekt ist so interessant und zusätzlich wollte ich "meinen" thread sauber halten.

    Die vielen Tipps und Anregungen, die ich zu meiner Bastelei erhalten habe fand ich gut und deshalb kommen auch für Dich bestimmt verwertbare Anregungen.

    Gruss

    Christian

    P.S. und wenn alle drauf gucken und ständig fragen wie es und vor Allem WANN es weitergeht.... glaub mir das beschleunigt !!

  5. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard MOTOR Light Enduro BMW

    #5
    Motor
    Beim Antriebsaggregat ist die Liste der erleichterten Bauteile sehr lange und fast nicht aufzuzählen. Die Pleuel wurden deutlich erleichtert und poliert. Der Kurbelwelle ging es auch ganz schön an Ihre Kurven auch vor den aufgenieteten Gewichten machten wir nicht halt. Neu gewuchtet und mit auf die Kurbelwelle abgestimmter erleichterter Kupplung nimmt sie ihrer Arbeit auf. Die Kupplung stammt aus dem Lucas Regal und ist mit Sinterbelägen versehen. Auch das Ölfilterrohr aus Stahl war uns ein Dorn im Auge und wurde gegen ein deutlich leichteres Alurohr getauscht. Bei den Kolben blieben wir bei den zuverlässigen Originalen. Sie wurden bearbeitet und mit schönen leichten Kolbenbolzen ausgerüstet. Die Kipphebel werden je von einem sehr leichtem Aluminiumkipphebelbock in der Spur gehalten. Die Nockenwelle trägt unser eigenes Profil und wurde hohlgebohrt und abgedreht. Die Zylinder, Zylinderköpfe und die Ventildeckel mussten jede zweite Kühlrippe lassen. Die Ölwanne wurde gegen einen stabilen Alu Unterfahrschutz aus 8mm hochfestem Alu mit Schwallblechen ersetzt . Für diesen Umbau musste das Ölansaugsieb weiter in den Motorblock versetzt werden und der Ölmessstab neu bemessen und gekürzt werden. Die Einlass- und die Auslassseite der beiden Zylinderköpfe wurden aus Leistungsgründen durchflussfreundlicher bearbeitet. Die Verdichtung wurde geändert, wodurch der Verzehr von Super plus für unseren Boxer nötig wurde. Am Motorblock selbst haben wir die Halterung und Abdeckung für den Anlasser, die Kurbelgehäuseentlüftung und weiteres unnutzes Aluminium entsorgt. Der Stirndeckel musste somit aufwendig umgearbeitet werden. Die Elektronik wurde durch eine sehr leichte und moderne Zündung ersetzt. In diesem Zug haben wir uns auch von der Diodenplatte verabschiedet. Der Motor ist mit Aluminium- und Titanschrauben zusammengesetzt.

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn2462.jpg   dscn2448.jpg   erlpleuel.jpg  

  6. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard Weitere Motorbilder

    #6
    Hier noch weiter Bilder meines Motor´s.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn2304.jpg   olfilterrohr.jpg   motor1.jpg  

  7. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    275

    Standard

    #7
    Hast Du die Aufnahme für den Anlasser zugeschweißt?
    Ich spar ja auch an jedem g aber der Anlasser bleibt an Bord.

    Mfg Maik

  8. Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    14

    Standard Deine Pleuel

    #8
    Hallo mich würde interessieren was deine Pleuel Gewicht haben ohne schrauben und Lagerschalen ! ich habe mir auch einen Motor aufgebaut komplett mit Anlasser und Öl 41 Kg !!!!!!!

  9. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard weiter zum Motor

    #9
    Ja, der Anlasser ist verschweißt. Das kann ich mir erlauben habe ich gedacht. Da ich seit längerem meine Kuh nur mit dem Kickstarter zum laufen bringe und damit keine Probleme habe, dachte ich mir warum nicht?!
    Natürlich ist das Getriebe modifiziert. Anderes Kickstarterritzel.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kickstarter.jpg  

  10. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard weiter zum Motor

    #10
    Meine Pleuel wiegen jeweils 557g mit den alten Pleuelschrauben. Die erleichterten Schrauben wiegen 2g weniger also 26g.
    Außerdem wird ein großer Teil am Motor mit Aluschrauben zusammengehalten.
    Diese Aluschrauben wiegen nur ein drittel der normalen BMW Schrauben.
    Das Kettenrad der Nockenwelle ist ebenfalls erleichtert um 68g.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pleuelschr.26g.jpg   aluschrauben90g.jpg   kettenrad298g.jpg  


 
Seite 1 von 62 1231151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auraweiß Farbcode und weiterer Umbau
    Von Milletourer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 20:31
  2. Weiterer Umbau-Thread
    Von stoe im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 19:08
  3. Um den Thread F800GS nicht noch zu verunstalten
    Von Stopsi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 10:54
  4. José Manuel erlag seinen Verletzungen
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 15:18