Seite 39 von 62 ErsteErste ... 29373839404149 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 614

Noch ein weiterer Umbau Thread (Manuel)

Erstellt von FeuerFritz, 25.02.2009, 13:36 Uhr · 613 Antworten · 208.948 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard

    http://www.ziegler-verlag.de/mce71/boxertreffen


    Startseite » Snap-Shot » Enduro- und Boxertreffen 2013
    Du fährst Boxer oder eine andere schwere Enduro?
    Du wolltest schon immer einmal wissen was in dir und deinem Big-Bike steckt?
    Offroad ist kein Fremdwort für dich? Dann darfst du dich spätestens jetzt angesprochen fühlen!
    Im August wartet ein absolutes Highlight auf dich und dein Bike - das Enduro Boxer Treffen !
    Wann: Anreise am Freitag den 02. August 2013
    Veranstaltungstage am Samtsag, 03. August 2013 und am Sonntag, 04.August 2013
    Wo: Motocross - Strecke "Schwarze Pfütze"
    vom Mainfranken Motorsport Club 1982 e.V. im DMV
    Nähe Schweinfurt 97714 Oerlenbach
    Strecke liegt zwischen Rottershausen(D) und Ebenhausen(D)
    direkt an der B19







    Das abwechslungsreiche Areal bietet für jeden Anspruch etwas. Sei es für Anfänger oder Wettbewerbsfahrer. Wie auch vom Twins-Only-Treffen gewohnt, bieten wir bei ausreichender Teilnehmerzahl ein Endursitinnentraining an. Manuel Schad (SWT-Sports) und Marko Barthel (enduropro.de) betreuen die Einsteigergruppen. Für diejenigen, die noch eins drauf legen wollen, steht kein geringerer als Simo Kirssi (www.simo-kirssi.com)als Trainer bereit. Der fliegende Finne zählt zu den Besten auf dem Gebiet der Big-Enduros und gibt sein Wissen an euch weiter! Wir möchten hier den ehemaligen Twins-Only (Schlüchtern) und Battle-Twins (Langensteinbach) Piloten, die Chance geben, sich auf einer gut
    geeigneten Strecke mit Gleichgesinnten zu treffen.Herzlich eingeladen sind alle Dickschiffe (Offroadbikes) ab 150kg.

    Doch nicht nur Fahrtrainings sind geboten, für die besonders Ehrgeizigen unter uns wird es einen eigens entwickelten Zehnkampf (mit Preisgeld) geben!

    Last but not least – möchten wir hier natürlich nicht auf die Frauenwelt verzichten, auch ihr seid recht herzlich eingeladen!

    Für das leibliche Wohl ist bestens seitens des MMC Schweinfurt gesorgt und um die Tageserlebnisse standesgemäß zu verarbeiten kann am abendlichen Lagerfeuer bzw. bei der Abendveranstaltung munter geplaudert werden.

    Es sind sowohl ausreichende Parkflächen als auch Zeltmöglichkeiten vorhanden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Neues von Ed

    Bilder im Google-Album....




    .... und jetzt gehts auf nach Dieskau zum Meisterschaftslauf der IGE!

    Mit dabei der neue Helm von UFO, gesponsort von Roth Bier!


    - - - Aktualisiert - - -

    Bilder im Google-Album....




    .... und jetzt gehts auf nach Dieskau zum Meisterschaftslauf der IGE!

    Mit dabei der neue Helm von UFO, gesponsort von Roth Bier!


  2. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard Brandheiße Angelegenheit in Dieskau

    Brandheiße Angelegenheit in Dieskau


    Nach der langen Regenzeit hat uns der Wettergott mit Sonnenschein und einer kühlenden Brise auf der Crossstrecke bei Halle a. d. Saale begrüßt. Diese war vom vielen Regen der letzten Tage gut gewässert, somit erwarteten uns ideale Bodenverhältnisse.

    Beim Abstecken des Parcours hat sich Rolf Nikolai wieder sehr viel Mühe gegeben. Ich glaube man kann sagen, er hat das Beste rausgeholt.

    Wie schon gewohnt erwartete die zwei Boxerfahrer eine italienische Übermacht in der Twinsklasse. Verstärkt wurde ich vom meinem alten Freund und Mitstreiter Jörg Völker, der mit seiner HPN-BMW an den Start ging. Während dieses Laufes hielt sich die Sonne etwas zurück, was uns beim Fahren auf dem eng abgesteckten Rundkurs sehr gelegen kam.
    Unser Fight über die zwei Stunden war hart. Michael Henss fuhr mit seiner Aprilia den ersten Platz mit einem großen Abstand zu den Kontrahenten. Der Kampf um den zweiten und dritten Podiumsplatz war viel spannender. Hier zählten Sekunden. Ich konnte glücklicherweise den Lauf mit dem zweiten Platz beenden.
    Am Sonntag Morgen aufgewacht, war reges Treiben im Fahrerlager zu bemerken. Kurz nachdem ich die Augen richtig geöffnet habe, bemerkte ich das Polizeiauto, das vor meinem Transporter parkte. "Sind die wohl hier weil ich gestern rechts überholt hatte?", dachte ich erst. Einmal von der Neugier erfasst musste ich aus dem Wagen und wissen was da los war. Ich traute meinen Augen kaum: Jörgs HPN ist in der Nacht abgebrannt und hatte fast die zwei Motorräder, an die sie angekettet war, mit entflammt. Auch das benachbarte Wohnmobil musste in Windeseile gerettet werden.

    Nach einer kurzen Erholungspause beim Frühstück ging es auf der leicht abgeänderten Strecke in der Youngtimerklasse wieder an den Start. Mit der Startnummer zwei versehen konnte ich in der ersten Box direkt den Kampf antreten. Die erste Runde fuhr ich um die Streckenführung kämpfend gegen einen KTM-Fahrer aus einer anderen Klasse. Hier waren die Rundenzeiten schon kürzer als am Vortag. Während des ganzen Rennens versuchte ich dieses Tempo beizubehalten. Dies machte sich im Ergebnis bemerkbar. Die BMW und ich, wir siegten und führten den ganzen Lauf auf dem ersten Platz. Was für ein Wochenende.

  3. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard

    AW: BMW SWT-SPORTS light Enduro

    http://enduroboxer.blogspot.de/2013/...ieder-rum.html

    ...und schon ist sie wieder rum

    das war mein Abschlusssatz zu Simo, als wir am Montag Abend in Richtung Fähre aufbrachen. Es war eine tolle und oft sehr lustige Woche. Die aufwendigen Vorbereitungen hatten sich gelohnt. Die Truppe passte super zusammen. Wir konnten alles gemeinsam erledigen. So wurde nach den anstrengenden Fahrtagen gekocht, gegessen, gefeiert und gespült. Danach war Sauna angesagt.
    Auf jeden Fall werden,, wir im nächsten Jahr, wieder eine Finnland-Tour veranstalten.
    Der östlichste Punkt Europas



    Jetzt muss schon wieder alles für die IGE in Marisfeld vorbereitet werden.

  4. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard Keine Pause in Marisfeld

    Keine Pause in Marisfeld


    Leider überschneiden sich immer wieder Termine. So ist es als Meisterschaftsfahrer oft nicht leicht zu entscheiden, was Priorität hat. Das letzte Wochenende war wieder so eins, an dem man alles machen konnte. Neben dem BMW Meeting und der IGE in Marisfeld waren noch etliche andere Termine im Raum gestanden. Und sich zwischen diesen beiden zu etscheiden, das viel mir am schwersten. Auch dass eine meiner Reisemaschinen in Garmisch ausgestellt war, machte die Sache nicht leichter. Doch Meisterschaft ist Meisterschaft. Deshalb habe ich das ganze Augenmerk auf diese gerichtet.
    Am Samstag war die Aprilliagemeinde mit sieben Zweizylindern am Start. Die enge und kurvenreiche Strecke war sehr anstengend.Der auf fast zehn Minuten abgesteckte Pacour bot wenig Zeit für Pausen. Ständig war Konzentration gefordert auch machten mir die teilweise sehr schlechten Sichtverhältnisse Probleme. Nur dank meines Betreuers konnte ich das Fahrfeld in meiner Klasse überblicken. Den dritten Platz konnte ich nur knapp erreichen.
    Der Sonntag lief dagegen anfangs wie geschmiert. Bis zum Boxenstopp nach zwei Stunden konnte ich das Fahrerfeld in meiner Klasse deutlich dominieren. Nach dem Tanken lief die Kuh plötlzich nicht mehr. Doch die Punkte in dieser Klasse wollte ich nicht verschenken. So fuhr ich doch weiter, auch wenn ich den Boxer an den steilen Auffahrten mit vollem Körpereinsatz schieben musste!
    Das Endergebnis war für mich der zweite Platz.

  5. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard EnduroBoxer Treffen und Training 2013

    Jetzt kann´s los gehen.... EnduroBoxer - Treffen 2013


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	544513_554365391293660_1498206693_n.jpg 
Hits:	923 
Größe:	57,1 KB 
ID:	104217

  6. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard


  7. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard EnduroBoxer Treffen und Training 2013

    EnduroBoxer Treffen im August 2013 an der Schwarzen Pfütze



    Mit 88 Teilnehmern und einer Vielzahl von Zweizylindern war das EnduroBoxer Treffen 2013 ein voller Erfolg. Aus allen Himmelsrichtungen reisten die Piloten bei strahlend blauem Himmel und tropischen Temperaturen auf ihren schweren Enduro´s an.
    Am Freitag Abend sah es im Festzelt noch mau aus. Trotzdem nuzten wir die Zeit, um ein wenig über die Reiseenduro´s und ihre Umbaumöglichkeiten zu philosophieren.
    Samstag Früh sah es dann schon ganz anders aus. Während der Einführungsrunde war die Schlange auf der Strecke schon ziemlich lang. Nach der Gruppeneinteilung war dieses Problem jedoch dann behoben und die Trainingsteilnehmer verteilten sich über das große Areal des MMC Schweinfurt.
    Vom blutigen Anfänger bis zum Sportpiloten war beim Training alles vertreten. So war es nicht immer leicht, dieses breite Spektrum unter einen Hut zu bringen.
    Ich betreute die Anfängergruppe. Als ich in meiner Gruppe verkündete, dass am Ende des Trainingstages alle die Treppe fahren könnten, wurde ich noch mit großen Augen angesehen. Doch es war Fakt, dass die Gruppe die Angst sowohl vor den Hindernissen als auch vor den Auf- und Abfahrten etwas verloren hatte.

    Samstag Abend wurde ein Zehnkampf durchgeführt, bei dem die Enduristen Aufgaben gestellt bekamen wie das Erraten der Anzahl von Schrauben in einem Glas, Sackhüpfen mussten oder Kolbenweitwurf. Teilnehmer für den Zehnkampf zu finden, gestaltete sich als sehr schwierig. Doch setzte diese Aktion dem Ganzen noch etwas drauf. Die eine Kämpferin und die neun Kämpfer legten sich ins Zeug. Die Anstrengung lohnte sich: zu gewinnen gab es viel. Dem ersten Siegen winkte ein 500,00 Euro Gutschein aus dem Hause SWT-SPORTS. Weitere Siegesprämien waren Produkte, die von Butzner-Reifenhandel, Hartge oder Mefo vertrieben wurden.
    Den Sonntag ließen wir dann mit etwas Training und freiem Fahren ausklingen.
    Es war also ein tolles und erfolgreiches Wochenende und wird im nächsten Jahr hoffentlich wieder in vielen Terminkalendern stehen.

  8. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard www.EnduroBoxer.de

    Die letzte Chance für dieses Jahr

    In Hamma / Nordhausen ging es noch einmal um die Wurst für mich und meinen Mitstreiter Uwe Wirth (Aprilia). Wir beide kämpften in diesem Lauf um den dritten Platz der Meisterschaft. Somit war die Spannung groß, und zwei Stunden können in diesem Fall sehr lange werden.
    In der ersten Hälfte konnte ich Uwe noch weit hinter mir lassen. Doch die engen und knackigen Auffahrten waren nicht gerade BMW konform. Ich will hier damit nicht zum Ausdruck bringen, dass sie nicht fahrbar waren, doch sie waren nicht gerade einfach zu meistern. Während des Rennens konnte man öfters beobachten, dass diese Schlüsselstellen von Streckenposten gesperrt wurden, da sich gerade wieder mal ein Pilot mit seiner Maschine festgefahren hatte. Mit diesem Druck im Rücken fällt einem das Fahren auch nicht leicht.Um einen ersten Platz zu erzielen, wurde mir von meinem Betreuer Niggo (Elmar Niklaus) angezeigt, dass ich noch schneller fahren müsste. Da die eine Steilauffahrt durch ein liegen gebliebenes Motorrad jedoch sehr oft gesperrt war, musste ich die Umgehung fahren und konnte Niggos Auftrag nicht ausführen. Als Folge holte der Aprilianer immer mehr auf. Nach Beendigung der Veranstaltung konnte ich leider nur den zweiten Platz in der Zweizylinderklasse erzielen. Das bedeutete für mich in der Klasse 5 "Battle of Twins" dann vierter Platz in der Meisterschaft.
    In der Youngtimerklasse war der Druck auf auf mich dagegen viel geringer. Ich musste eigentlich nur noch mitfahren.
    Meine Kontrahenten konnte ich ziemlich gut im Blick behalten und fuhr über die drei Stunden einen sicheren ersten Platz ein. In der Klasse 4 "Youngtimer" bedeutet das den ersten Platz. Also bin ich nun der Deutsche 3-Stunden IGE Meister in der Klasse 4.
    0 Kommentare
    Labels: 2013, Aprilia RXV, BMW, Erster Sieger, Hamma, IGE, IGE Meisterschaft, Klasse 4, Klasse 5, Kyfhäuser, Meister, Nordhausen, R 75/6, vierter Platz

    Vorletzter IGE Meisterschaftslauf in Lahnberg

    Der Rundkurs in Lahnberg bei Weimar (Gießen) war recht kurz, aber knackig abgesteckt. Es warteten sehr viele Kehren und Wendepunkte auf die Piloten. Die Navigation wurde durch den roten Sandstaub sehr erschwert. Deshalb musste ich mich, aus Angst vor einem Sturz auf meinen noch immer verletzten Daumen, zurücknehmen.
    Kurz vor Ablauf der Zeit riss plötzlich der Gaszug ab. Zum Glück konnte ich noch innerhalb der Fahrzeit die BMW zurück in die Box schieben. Deshalb hat es leider nur noch für den vierten Platz gereicht.
    Nach einem intensiven Arbeitseinsatz am Samstag Abend war die Wettbewerbs BMW wieder fit für den nächsten Einsatz.
    Am Sonntag Morgen wurde vom austragenden Verein die Fahrzeit von drei auf zwei Stunden verkürzt. Mit dieser Maßnahme sollte es den Fahrern bei diesen staubigen Verhältnissen etwas leichter gemacht werden.
    Mit dem nötigen Wissen über den Streckenverlauf konnte ich top vorbereitet an den Start gehen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der 1. Platz für mich in der Klasse 4.

  9. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard Meisterschaftsfeier der IGE 2013

    http://enduroboxer.blogspot.de/2013/...r-der-ige.html

    Heute kann ich auf ein tolles Wochenende zurückblicken. Am Samstag Abend fand die alljährliche Meisterschaftsfeier der IGE, diesmal im Chamäleon Beach statt. Auf das Treffen mit den IGE-Enduro-Sportlern habe ich mich schon sehr gefreut.IDWORX.
    Bernd König Manuel Schad Bodo Lange

    Das Highlight des Tages war die Meisterschaftsehrung, die nach dem tratitionellen Abschlussessen stattfand. Auf den Pokal als erster Sieger der Meisterschaft bin ich sehr stolz. Dieser bekommt einen Ehrenplatz. Dass der Abend durch ein Ereignis noch getoppt werden konnte, hätte ich mir nicht vorstellen können. Doch bekam ich nach der Verlosung des Hauptpreises einen Schock. Ich konnte es gar nicht glauben. Der Hauptgewinn, die Nr. 515, das war meine Losnummer. Ich war der Gewinner des Hauptpreises.
    Manuel Schad und Gerrit Gaastra von Idworxs -Bikes

    Ein Fahrrad im Wert von 3850,- Euro aus der Edelschmiede
    Das war und ist ein unbeschreibliches Gefühl.


    Trainer Elmar Niklaus mit Manuel Schad



  10. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    669

    Standard

    ruecklichtergs.jpg 200 Stück Rücklichter, das Versorgungsproblem ist Geschichte !!!

    - - - Aktualisiert - - -

    img_9999.jpg

    Neue Bilder vom Umbau 20 im Einsatz in Südamerika

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Strassenkehrer, (Auf eine Frage aus dem 2-Ventiler.de Forum hin)

    die Nummernschildhalterung und er Kotflügel Baja kommen direkt aus Italien. Acerbis wollte und konnte die Rücklichter in einer so kleinen Serie (unter 1000 Stück) nicht herstellen. Somit habe ich das dann selbst in die Hand nehmen müssen.
    Jetzt waren die ersten 200 Stück Rücklichter halt schnelle als die Italiener!!!

    Gruß Manuel

    - - - Aktualisiert - - -

    Ein Dank an Feuerfritz !!!

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100000Hits.jpg 
Hits:	603 
Größe:	103,3 KB 
ID:	113221


 
Seite 39 von 62 ErsteErste ... 29373839404149 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auraweiß Farbcode und weiterer Umbau
    Von Milletourer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 20:31
  2. Weiterer Umbau-Thread
    Von stoe im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 19:08
  3. Um den Thread F800GS nicht noch zu verunstalten
    Von Stopsi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 10:54
  4. José Manuel erlag seinen Verletzungen
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 15:18