Ergebnis 1 bis 7 von 7

Ölaustritt an Entlüftungsbohrung!!!

Erstellt von elgringo11, 21.08.2008, 09:49 Uhr · 6 Antworten · 1.141 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    6

    Standard Ölaustritt an Entlüftungsbohrung!!!

    #1
    Hallo zusammen!
    Hab da ein kleines Problem mit meiner 100 GS Bj. 91, und zwar läuft mir, manchmal, nach einigen Kilometern Fahrt aus der Entlüftungsbohrung auf der linken Seite am Motorblock Öl raus. Kann mir nicht erklären warum! Dachte schon ich hab zuviel Öl drin, ist aber nicht der Fall!
    Kann mir jemand helfen???

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von elgringo11 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!
    Hab da ein kleines Problem mit meiner 100 GS Bj. 91, und zwar läuft mir, manchmal, nach einigen Kilometern Fahrt aus der Entlüftungsbohrung auf der linken Seite am Motorblock Öl raus. Kann mir nicht erklären warum! Dachte schon ich hab zuviel Öl drin, ist aber nicht der Fall!
    Kann mir jemand helfen???

    Kannste mal ein Foto einstellen?

    Du meinst doch sicher das kleine Löchlein links vom Öleinfüllstutzen?
    Oder etwa das etwas größere rechts davon (da sollte eigentlich ein Gummipömpel drauf sein, und Öl darf da erst gar nicht kommen, da ist der Ausblickpunkt auf die Schwungscheibe)..??

    Rund um das kleinere Löchlein ist schon manchmal ein ganzbisserl Flugöl-hauch
    Aber richtig Öl raus darf da nicht sein.

  3. Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    #3
    Ja, genau! Es handelt sich um das kleine Loch links neben dem Öleinfüllstutzen!
    und da kommt manchmal richtig Öl raus, daß dann runterläuft und durch den Fahrtwind dann aufs Hinterrad fliegt! nicht besonders prickelnd!!!
    Deshalb würde ich gern wissen wie ich diese Problem beheben kann!

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #4
    Hab keine Ahnung was da falsch sein könnte, außer viel zu viel Öl...
    Muss dann aber heftig zu viel sein. Ein Ventil oder so sitzt da nicht vor.

    Normalerweise ist das Loch so hoch daß da nich richtig Öl austreten kann.
    Wie ich schon schrub.. Ein kleinwenig Ölnebel ums Löchle rum ist normal.

    Öldruckausgleichsventil vielleicht ?? Kann aber eigentlich damit nix zu tun haben.
    Motorausgleichsventil oben hinter Anlasser kann es m.E.auch nicht sein.
    ?????????????????????????

  5. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #5
    Hallo,

    als das Löchlein dient nicht zur Entlüftung. Hierraus soll eventuell in den Anlasserbereich eingedrungenes Wasser wieder ablaufen. Wenn dort jetzt Öl kommt, würde ich als erstes an die Kurbelwellengehäuseentlüftung denken. Die sifft normalerweise in den Ansaugtrakt. Bau den Deckel runter und schau mal nach dem Gummischlauch, der vom Ventil in den Lufikasten führt.
    Wie hoch ist der Ölstand?

    Gruss
    Ingmar

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo,

    als das Löchlein dient nicht zur Entlüftung. Hierraus soll eventuell in den Anlasserbereich eingedrungenes Wasser wieder ablaufen. Wenn dort jetzt Öl kommt, würde ich als erstes an die Kurbelwellengehäuseentlüftung denken. Die sifft normalerweise in den Ansaugtrakt. Bau den Deckel runter und schau mal nach dem Gummischlauch, der vom Ventil in den Lufikasten führt.
    Wie hoch ist der Ölstand?

    Gruss
    Ingmar
    Wenn die Q über die Kurbelwellengehäuseentlüftung soviel Öl rauswirft, daß es da rausfließt, dann ist _wie Du schon schriebst _ am Schlauch oder Ventil irgendwas nicht i.O. UND sicher zuviel Öl drin.

    P.S.:
    Viele messen den Ölstand indem sie den Peilstab losschrauben, säubern und wieder einschrauben um dann nach erneutem Rausschrauben den angebl. Ölstand abzulesen.
    Richtig ist den Stab rauszudrehen, säubern und dann auf das Gewinde auflegen - oder auf dem Rand der Einfüllöfnungablegen - und dieser Stand ist dann richtig.

    Wenn nach der falschen Methode gemessen wird hat man ruck zuck 0,5 Liter zu wenig drin.

    Sollte das Öl nicht aus dem KWentlüftungsventil stammen, dann mus am Gehäuse was def sein.

  7. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Viele messen den Ölstand indem sie den Peilstab losschrauben, säubern und wieder einschrauben um dann nach erneutem Rausschrauben den angebl. Ölstand abzulesen.
    Richtig ist den Stab rauszudrehen, säubern und dann auf das Gewinde auflegen - oder auf dem Rand der Einfüllöfnungablegen - und dieser Stand ist dann richtig.
    Stimmt. Ausserdem sollte man bei unseren Kühen nicht über die Mitte zwischen min + max auffüllen. Sie neigen dazu, alles was darüber liegt, über die Kurbelwellengehäuseentlüftung (was für ein Wort ) wieder raus zudrücken.

    Gruss
    Ingmar


 

Ähnliche Themen

  1. Ölaustritt am Riemengehäusedeckel
    Von dirk0815_1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 10:29
  2. Ölaustritt am Motorgehäuse
    Von makoll im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:04
  3. Ölaustritt am Kardan
    Von Andy HN im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 13:32
  4. Ölaustritt Hohlachse
    Von biker55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 08:09
  5. Ölaustritt am Kardan?!
    Von ahorn-palisander im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 12:05