Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Probleme bei der R 80 GS

Erstellt von MD1, 28.12.2009, 17:06 Uhr · 13 Antworten · 2.129 Aufrufe

  1. MD1
    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    38

    Standard Probleme bei der R 80 GS

    #1
    Hallo Zusammen,

    ich bin Neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen und habe dann auch gleich eine Frage.
    Mein Name ist Marc und ich komme aus Ravensburg (RV) das ist in Süddeutschland. Motorrad fahre ich seit ca. 16 Jahren und seit 14 Jahren bin ich eifriger Schrauber.
    Anfang diesen Jahres habe ich mir eine R 80 GS Baujahr 1987 mit 70.000 km gekauft. Das Fahrwerk ist soweit überholt bzw. neues Federbein andere Gabel usw. Jetzt wollte ich mich noch diesen Winter an die Innereien machen. Könnt Ihr mir Tips geben bzw. einfach auch mal erzählen was Ihr so wisst was sinnvoll ist zu überprüfen bzw. zu erneuern. Ich tausche lieber zu Hause ein Teil das evtl. noch nicht ganz am Ende ist als daß ich dann unterwegs mal Scherereien habe.
    Ich wollte evtl. den Siebenrock 1000 Kubik Powerkit einbauen und das Getriebe wechseln. Ist das Sinnvoll oder total beknackt? Soll ich den Motor gleich ganz zerlegen oder ist das bei 70.000 km übertrieben? Kardan ist in Ordnung, da muß ich nichts mehr machen. Was fällt Euch noch so ein!

    Im Vorraus mal besten Dank, und ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Bis dann

    Marc

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #2
    Hallo Marc,
    erst einmal willkommen hier. 70 tkm sind keine Laufleistung für die alten Boxer. So lange der Motor dicht ist und kein Öl verbrennt solltest Du ihn vorerst in Ruhe lassen. Wenn Du ihn doch auf machst, um ggf. den Powerkit anzubauen, laß die Köpfe von einem Fachmann überholen. Da wären dann die Ventilführungen zu erneuern und ggf. die Ventile oder Ventilsitze. Wenn der Motor noch gut ist, einfach Öl wechseln, neuen Lufi rein, neue Zündkerzen und Spaß haben.

  3. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #3
    Hallo Marc,

    warum willst Du das Getriebe rausmachen?
    Bei 70.000 km sollte der Motor mechanisch noch ok sein.
    Eventuell die üblichen Kleinigkeiten wie Lima-Kohlen ersetzen oder dem
    22 Jahre alten Vergaser neue Dichtungen, Düsen, Membrane verpassen.
    Ausserdem die steinharten Gummimuffen zwischen Vergaser und Kopf ersetzen.
    Und die (graue?) Zündspule auf Haarrisse untersuchen.

    Dann solltest Du erstmal Ruhe haben.

    Gruß
    Christian

  4. MD1
    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    #4
    Danke Euch beiden erstmal, das sind genau die Infos die ich haben wollte!
    Das mit dem Getriebe ist mir gekommen als ich letzte Woche aus Chile zurück kam! Ein Freund von mir war mit seiner KTM Adventure LC 4 dabei die hat so ca. 100.000 km drauf. Dem ist das Getriebelager verreckt, der stand dann 10 Tage ohne Motorrad da! Ich habe noch eine Africa Twin die hat jetzt ca. 200.000 Km drauf da habe ich mit dem Getriebe auch noch nie Schwierigkeiten gehabt. Aber ich habe bis dato halt noch absolut keine Ahnung von den alten Boxern, drum habe ich auch nach dem Getriebe gefragt.
    Haltet Ihr es denn für Sinnvoll den Powerkit drauf zu machen? Ich brauch das Ding nicht wirklich, war nur so ne Idee, da ich bisher nur Gutes drüber gehört habe.

    Bis denn

    Marc

  5. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #5
    Haltet Ihr es denn für Sinnvoll den Powerkit drauf zu machen?
    Ja, denn die 80er ist doch etwas schwach auf der Brust.

  6. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    264

    Standard

    #6
    Hi Marc,
    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum

    Das Powerkit bring mehr Leistung, wird aber den Verschleiß erhöhen. Wenn du die Mehrleistung nicht unbedingt brauchst, dann lass es!

    Da dein Fahrwerk auf einem guten Stand zu sein scheint, würde ich evtl. übrige Kohle in gute Bremsen investieren.
    HE bietet da eine gute Zubehörbremse für rel. kleines Geld an.

    Noch was zum Getriebe: Es gibt einen riesen Unterschied bei den Getrieben bei Japanern und dem von BMW.
    Die achsialen Kräfte sind bei den BMW-Getrieben viel höher, weil sie längs zum Motor verbaut sind und nicht Quer wie bei der AT. Das hat zur Folge, dass die Achsiallager mehr belastet werden.
    Normaler Weise sagt man, dass ein BMW-Getriebe zwischen 50.000 und 70.000 km repariert werden muss. Ich kenne aber auch getriebe, die bei schonender Fahrweise gute 100.000 km auf der Uhr haben.
    Problem ist, wenn du das Getriebe irgendwo reparieren lässt, dann kannst du nicht sicher sein, dass es danach wieder für 50-70Tkm gut ist, weil es immer weniger Schrauber gibt, die sich damit wirklich gut auskennen. Selbermachen geht nur mit Spezialwerkzeug und viel Erfahrung.
    Ich würde es jetzt zu lassen und wirklich nur im Notfall reparieren.

  7. MD1
    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    #7
    Die Bremsen habe ich schon mit dem Fahrwerk gemacht.
    Siebenrock bietet auch ein Tauschgetriebe an wäre so etwas Sinnvoll statt es überholen zu lassen?

  8. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #8
    Überprüfe regelmäßig die Lager auf der Abtriebswelle indem Du das Motorrad aufbockst und dann das Hinterrad drehst. Solange dabei keine Geräusche aus dem Bereich Kardan und Getriebe zu hören sind: Weiterfahren. Wenns anfängt Geräusche zu machen, kannst Du immer noch ne Weile fahren und dann reparieren. Prophylaktisch würde ich da nicht beigehen.

  9. Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    79

    Standard

    #9
    Hallo Marc!

    Das mit dem Austauschgetriebe wuerde ich nicht machen. Wenn ich mich recht erinnere war der Preis fuer den austausch vor 3 Jahren 800Eu. Wenn Dein Getriebe nicht ein Totalschaden ist sollte die reperatur ( Dichtungen und Lager) zwischen 350 und vielleicht 550 Eu liegen. Dann bekommst Du auch DEIN Getriebe wieder!!
    Such im Boxer-Forum mal nach Nightfly, oder frag mal bei Q-tech an.

    Sonnige Gruesse Werner

  10. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #10
    Wenns anfängt Geräusche zu machen, kannst Du immer noch ne Weile fahren und dann reparieren.
    Dann aber sobald wie möglich, damit nicht unnötige Folgeschäden entstehen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der F 800 GS
    Von Micha84 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 15:39
  2. Probleme mit gsx 750
    Von leifri im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 20:10
  3. Probleme mit dem TÜV
    Von biker2007 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 09:24
  4. ABS-Probleme
    Von Spassreisender im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 16:56