Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Probleme beim Cockpitumbau

Erstellt von ralme, 28.02.2008, 20:57 Uhr · 13 Antworten · 2.818 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.09.2007
    Beiträge
    4

    Beitrag Probleme beim Cockpitumbau

    #1
    Hallo an alle,

    ich hab ein echtes, selber gemachtes Problem, ich habe nach einer Beschdigung durch Umfaller den lang gewünschten Umbau von rahmenfester auf Lenkerfeste Verkleidung begonnen, meine R 80 GS ist BJ 92.
    Ich habe den Drehzahlmesser einer R 1100 verbaut, und die alten Kontrollleuchten und das alte Zündschloss.
    Ich habe nun zwei Probleme, erstens geht der alte Tacho, der die letzten Jahre mit 10%iger Abweichung lief, nun mit 25%iger Abweichung und ich weiß nicht warum.
    Zum zweiten hab ich, ein logischer Fehler beide Bliker an eine Kontrollleuchte angeschlossen.
    Natürlich liefen auf der Probefahrt beide Blinker. Bevor ich wieder abklemmen konnte, leuchteten die Blinker auerhaft. Ist da das Relais kaputt oder wer hat eine Ahnung, was da passiert sein kann.
    Außerdem zieht es mir jetzt die Batterie leer.
    Was ein Sch...
    Der Ralf

  2. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    101

    Standard

    #2
    Ob ich Dir jetzt wirklich helfen kann, weiß ich nicht, aber ich versuche es mal so gut ich kann (und es mein Wissen zulässt). Ansonsten schaut bestimmt noch einer unserer Chefmechaniker hier vorbei um Dir zu helfen.

    Ich habe nun zwei Probleme, erstens geht der alte Tacho, der die letzten Jahre mit 10%iger Abweichung lief, nun mit 25%iger Abweichung und ich weiß nicht warum.
    Möglicherweise ist die Tachowelle zu stark geknickt. Das würde bedeuten, dass die Reibung innerhalb der Hülle zu hoch wäre und somit die Welle sich einfach nicht schneller drehen kann.


    Zum zweiten hab ich, ein logischer Fehler beide Bliker an eine Kontrollleuchte angeschlossen.
    Welche Kontrollleuchte? Die grüne, die Dir anzeigt, dass es blinkt wenn der Blinker betätigt ist? Gehört das denn nicht so, oder hast Du für jede Blinkerseite eine extra grüne Blinkerleuchte?


    Natürlich liefen auf der Probefahrt beide Blinker. Bevor ich wieder abklemmen konnte, leuchteten die Blinker auerhaft. Ist da das Relais kaputt oder wer hat eine Ahnung, was da passiert sein kann.
    Das Relais muss nicht unbedingt kaputt sein. Es wäre möglich dass es einfach nur gehangen ist, weil es nicht wusste ob rechts oder links. Sollte es doch kaputt sein, würde Dich ein Relais nicht unbedingt die Welt kosten (Sofern es nicht ein super duper Extra Spezial Relais von BMW ist).

    Außerdem zieht es mir jetzt die Batterie leer.
    Ich tippe da mal ganz stark auf einen Massefehler (ein verletztes Kabel z.B.), der Dir dann via Kriechstrom die Bat leer macht.

    Was ein Sch...
    Das kannst Du wohl laut sagen.

    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr.

    Aber ich kann Dich wohl beruhigen, es scheint mir, als wär Dein geliebtes Möppi kein hoffnungsloser Fall. Wünsch Dir viel Glück bei der Fehlersuche und hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen.

    mfg Augustiner

    P.S.: Jetzt sehe ich es erst, Du kommst ja aus Murnau, wohnst also praktisch bei mir um die Ecke, sofern Dir Wallgau bei Krün und dieses seinerseits bei Mittenwald etwas sagt :-)

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #3
    Ich weiß auch nicht, ob ich helfen kann, aber ich mache mal mit bei dem Brainstorming

    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Ob ich Dir jetzt wirklich helfen kann, weiß ich nicht, aber ich versuche es mal so gut ich kann (und es mein Wissen zulässt). Ansonsten schaut bestimmt noch einer unserer Chefmechaniker hier vorbei um Dir zu helfen.

    Möglicherweise ist die Tachowelle zu stark geknickt. Das würde bedeuten, dass die Reibung innerhalb der Hülle zu hoch wäre und somit die Welle sich einfach nicht schneller drehen kann.
    Würde in dem Fall nicht die Tachowelle abeißen, weil sie doch von der Motorseite her eine Drehzahl x vorgesetzt bekommt? Wenn ich unten x-mal drehe und oben nur x-mal - 25%, müßte die mechanische Beanspruchung automatisch zum Bruch führen (meiner unmaßgeblichen Meinung nach).

    Eher könnte ich mir vorstellen, daß dieWelle schon durch ist und an der Bruchstelle zwar den oberen Teil der Welle noch "mitnimmt", aber eben nicht mehr kraftschlüssig 1:1.

    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Welche Kontrollleuchte? Die grüne, die Dir anzeigt, dass es blinkt wenn der Blinker betätigt ist? Gehört das denn nicht so, oder hast Du für jede Blinkerseite eine extra grüne Blinkerleuchte?


    Das Relais muss nicht unbedingt kaputt sein. Es wäre möglich dass es einfach nur gehangen ist, weil es nicht wusste ob rechts oder links. Sollte es doch kaputt sein, würde Dich ein Relais nicht unbedingt die Welt kosten (Sofern es nicht ein super duper Extra Spezial Relais von BMW ist).

    Ich tippe da mal ganz stark auf einen Massefehler (ein verletztes Kabel z.B.), der Dir dann via Kriechstrom die Bat leer macht.
    Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, was da passiert ist. Aber ich könnte mir vorstellen, daß da irgendwie ein Kurzer "produziert" wurde, der vielleicht ein Kabel zum Schmoren gebracht hat und somit - siehe oben - einen Massefehler veruracht hat. Müßte mal mit so'ner 12-V-Prüflampe kontrolliert werden...

    Auch hier gilt: Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr.

    Wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg bei der Fehlersuche.

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #4
    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von ralme Beitrag anzeigen
    Ich habe nun zwei Probleme, erstens geht der alte Tacho, der die letzten Jahre mit 10%iger Abweichung lief, nun mit 25%iger Abweichung und ich weiß nicht warum.
    Hast du deine alte Tachowelle verbaut oder die original verwendete, kürzere der Modelle mit lenkerfester Verkleidung? Ich hab in meiner Q (R100GS mit lenkerfester Verkleidung) auch eine Tachowelle der Modelle mit rahmenfester Verkleidung. Seitdem hab ich auch deutlich mehr Abweichung. Hab gehört, dass das mit den Schwingungen der Welle zu tun haben soll. Ob´s stimmt?

    Gruß
    Ingmar

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,



    Hast du deine alte Tachowelle verbaut oder die original verwendete, kürzere der Modelle mit lenkerfester Verkleidung? Ich hab in meiner Q (R100GS mit lenkerfester Verkleidung) auch eine Tachowelle der Modelle mit rahmenfester Verkleidung. Seitdem hab ich auch deutlich mehr Abweichung. Hab gehört, dass das mit den Schwingungen der Welle zu tun haben soll. Ob´s stimmt?

    Gruß
    Ingmar
    Hallo Ingmar,

    mal so für mein eigenes Verständnis und mit normalem Menschenverstand betrachtet muß sich die Welle doch unten genau so oft drehen wie oben, oda

    Egal wie lang sie ist, theoretisch kann sie doch bei unterschiedlichen Längen nur mit etwas "Verzögerung" den Tacho drehen, da es ja eine Federwelle ist, wenn ich mich recht entsinne. Aber wenn die Welle dreht, muß die Drehzahl doch oben 1:1 ankommen, unabhängig von der Länge

  6. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #6
    Hallo Quallentier,

    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Hallo Ingmar,

    mal so für mein eigenes Verständnis und mit normalem Menschenverstand betrachtet muß sich die Welle doch unten genau so oft drehen wie oben, oda

    Egal wie lang sie ist, theoretisch kann sie doch bei unterschiedlichen Längen nur mit etwas "Verzögerung" den Tacho drehen, da es ja eine Federwelle ist, wenn ich mich recht entsinne. Aber wenn die Welle dreht, muß die Drehzahl doch oben 1:1 ankommen, unabhängig von der Länge
    Hab ich auch gedacht und doch weicht es bei mir seit Umstellung auf die längere Welle deutlich mehr ab, als zuvor. Hab dann mal einen Freund darauf angesprochen. Der ist Kfz-Meister im Dosenbereich. Der sagte das mit den Schwingungen der Wellen. Wirklich nachvollziehen kann ich das auch nicht. Aber die Abweichungen sind für mich real ablesbar. Also muss es irgendeinen Unterschied geben.

    Gruß
    Ingmar

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo Quallentier,



    Hab ich auch gedacht und doch weicht es bei mir seit Umstellung auf die längere Welle deutlich mehr ab, als zuvor. Hab dann mal einen Freund darauf angesprochen. Der ist Kfz-Meister im Dosenbereich. Der sagte das mit den Schwingungen der Wellen. Wirklich nachvollziehen kann ich das auch nicht. Aber die Abweichungen sind für mich real ablesbar. Also muss es irgendeinen Unterschied geben.

    Gruß
    Ingmar
    Hmmm, seltsam, aber so steht es geschrieben... (In Memoriam an alte Jungendlektüre )

  8. Registriert seit
    08.09.2007
    Beiträge
    4

    Standard Vielen Dank erstmal

    #8
    Also danke erstmal für die Infos
    Bin die letzten Tage nicht an den PC und erst recht nicht in die Garage gekommen, deshalb die Antwort erst jetzt.
    @ augustiner: sicher kenn ich Wallgau, bin öfters da, meist beim Sepp, zu dem werd ich auch notfalls gehen müssen, hätte das Problem aber gerne selber gelöst,
    zur Welle, sie läuft zu schnell, d.h. der Tacho zeigt 130 statt 100, das späche eher für die Theorie von Ingmar von den Schwingungen, da die Tachowell wirklich zu lang ist, jemand hat mir auch was von magnetischem Mitnehmern im Tacho erzählt, die ggf. Fett abbekommen hätten.
    Am logischsten (gibt es den Superlativ) klingt das mit den Schwingungen.
    Zum Blinker: ich hatte bisher zwei Kontrollleuchten, rechts und links, die habe ich verbunden, deshalb hat die andere Seite mitgeleuchtet, das könnte tatsächlich das Relais hängen lassen. Werde es mal mit einer extra kontrollleuchte für den zweiten Blinker probieren, aber natürlich kann nach 16 Jahren schon auch mal das eine oder andere Kabel defekt sein, und dann durch die mechanische Beanspruchung beim Umbau (Never change a winning team)...
    Welche Vorbaulösungen gibt es denn noch, mir gefällt die rahmenfeste einfach nicht, bin jetzt aber schon über einen Rückbau am sinnieren.

  9. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #9
    Moin,

    eine derart "schwingende" Welle machts nicht lange.
    Bock den Kübel auf und sichere ihn gut.

    Motor an und in den 5. Gang hochschalten....nun den Blick auf den Tacho und an der Welle "gefummelt"....ändert sich etwas in der Anzeige, haust der Wurm in der Welle.

    Gruß
    Willy

  10. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    101

    Standard

    #10
    @ ralme: hab meine Q auch vom Sepp
    musst Dich aber im moment vielleicht a bissl gedulden, sieht fast so aus, als hätte er wieder viel Arbeit..., kennst ihn ja
    wohn übrigens nur ein paar Häuser weiter...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Batterieausbau
    Von bmwfan12 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 16:25
  2. Probleme beim Warmstart
    Von AngryC im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 20:32
  3. Probleme beim Schalten
    Von nntops im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 19:55
  4. Probleme beim Ölwechsel
    Von schalke-vs im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 19:53
  5. Probleme beim Kurvenfahren ...
    Von JOQ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 23:12