Ergebnis 1 bis 10 von 10

R 100 GS Federbein

Erstellt von REVO_andi (^)(-.-(^), 14.07.2009, 16:44 Uhr · 9 Antworten · 4.938 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    3

    Standard R 100 GS Federbein

    #1
    Hi

    Mein Vater hat ne R 100 Gs und braucht ein neues Federbein, da das Moped sonst keine Plakette bekommt
    Die erste Option währe ein neues originales Federbein zu kaufen würde aber 508€ kosten, und ich dachte mir dass es da bestimmt noch was billigeres (vom Preis her nich von der Qualität) gibt.
    Hab mich mal ein bisschen umgeschaut und bin dabei auf Wilbers gestoßen, ich wollte wissen ob die Federbeine gute Qualität aufweißen oder ob die eher Müll sind.
    Ich nehme auch gern andere Vorschläge an aber die Grenze liegt Preislich gesehne bei 500€.

    mfg

  2. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #2
    Hallo Andi(???),

    erstmal willkommen im Forum.

    Mit dem Wilbers Federbein macht Dein Vater bestimmt nichts falsch. Du wirst hier sicher aber auch Leute finden, die z.B. auf Öhlins schwören. Eins ist wohl aber recht sicher. Ob Wilbers, WP oder Öhlins, auf jeden Fall besser als das Originale.

    Grüße
    Ingmar

  3. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo Andi(???),

    erstmal willkommen im Forum.

    Mit dem Wilbers Federbein macht Dein Vater bestimmt nichts falsch. Du wirst hier sicher aber auch Leute finden, die z.B. auf Öhlins schwören. Eins ist wohl aber recht sicher. Ob Wilbers, WP oder Öhlins, auf jeden Fall besser als das Originale.

    Grüße
    Ingmar
    Hallo!
    Genau so isses!

    Gruß
    Karl

  4. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    #4
    Die von Öhlins sind aber auch nicht billig oder? Zumindest hab ich noch keins unter 700€ gesehen.

    mfg

  5. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #5
    Hallo Andi (Da es keinen Widerspruch gab, nehme ich mal an, dass Du so heisst),

    Zitat Zitat von REVO_andi (^)(-.-(^) Beitrag anzeigen
    Die von Öhlins sind aber auch nicht billig oder? Zumindest hab ich noch keins unter 700€ gesehen.
    Stimmt. Hier und da zahlt man halt auch mal für den guten Namen. Wilbers sind wohl die günstigsten unter den Guten. Ein 640er kostet so um die 420 Euro. Die abgespeckte Variante (540er) gibt es für ca. 320 Euro.

    Edit: Schau mal hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...E:B:SS:DE:1123

    Grüße
    Ingmar

  6. Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #6
    Tach Andi,

    Wilbers ist genauso in Ordnung wie Technoflex, WhitePower, Öhlins und Konsorten.
    Wenn Dein Vater ein Federbein kaufen will soll er nur aufpasen bei Wilbers.
    Die Herrschaften neigen zur Montage von Federn mit zu großer Federrate.
    Da kriegst Du die empfohlenen 30% Negativfederweg selbst ohne Federvorspannnung kaum eingestellt.
    Abhilfe schafft hier die Angabe eines geringeren Fahrergewichts.
    Sollte aber eigentlich nicht sein bei den Profis so ein Kram.

    Geht lieber zu einem ordentlichen Fahrwerksdienst, der das übernimmt. da kostet das Beinchen genaus das Gleiche wie bei Wilbers direkt.
    (Beispiel: frs-suspension wenn man vom Niederrhein kommt.)

  7. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #7
    Hallo Andi!

    Habe bei Sabine www.ks-parts.de das Wilbers Ecoline Mono " Road "

    Typ 540 für 322 Euro gekauft.

    Dieses Federbein ist ideal für Leute, die nichts ausser vielleicht die

    Federvorspannung einstellen wollen.

    Es wurde von Wilbers auf mein Gewicht plus Gepäck eingestellt

    und paßt einfach. Die negative Aussage von Stephan kann ich auf mein

    Federbein bezogen so nicht bestätigen. Bin einfach nur zufrieden mit dem Teil.

    Gruß aus Bayern

    Max

  8. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    #8
    Ok danke für die Hilfe, wir haben jetzt ein Federbein von Wilbers gekauft.
    Und ja mein Name ist Andi

    mfg

  9. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    15

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von wanderbaustelle Beitrag anzeigen
    Tach Andi,

    ... soll er nur aufpasen bei Wilbers.
    Die Herrschaften neigen zur Montage von Federn mit zu großer Federrate.
    Da kriegst Du die empfohlenen 30% Negativfederweg selbst ohne Federvorspannnung kaum eingestellt.
    Abhilfe schafft hier die Angabe eines geringeren Fahrergewichts.
    Sollte aber eigentlich nicht sein bei den Profis so ein Kram....)
    ist nicht nur bei wilbers so. ich hatte das auch bei öhlins und wp.

    das problem liegt darin, daß die federbeine, wie du sicherlich schon weißt, auf "maß" gefertigt werden.
    für die rennstrecke ist das kein problem. da sind die faktoren fahrergewicht, fahrweise, strecke etc bekannt.

    für den hobbyfahrer wird es schon schwieriger. wieviel personen? unterschiedliche fahrer(gewichte). wer überwiegend alleine fährt kann durchaus mal jemanden mitnehmen, vieleicht sogar zu einem längeren ausflug übers wochenende. da kommt dann noch das gewicht fürs gepäck hinzu.
    zudem neigen die herren der schöpfung mit zunehmendem alter, so ein mit mir befreundeter fahrwerksspezialist, gerne zur fehleinschätzung des eigenen körpergewichts und dementsprechend verniedlichenden angaben. auf die waage mit montur und helm hat schon manchen ob der diskrepanz zwischen annahme und wirklichkeit bleich werden lassen.

    all dies versuchen die hersteller durch "sicherheitszugaben" zu kompensieren. eher mit mehr federrate als zuwenig.

    also wie stephan sagt, so genau wie möglich das gewicht (anzahl der personen einschl. kleidung und helm sowie koffer etc.), und den haupteinsatzzweck (gelände, straße, touren, rasen...) usw angeben - und hoffen, daß dies ernst genommen wird.

    ich habe gute erfahrung damit gemacht, körpergewicht, kleidung und ausrüstung getrennt aufzuführen und den überwiegenden einsatzzweck anzugeben (z.b. überwiegend alleine touren auf landstrassen mit koffern (gewicht) und mitnahme einer person(gewicht) mit gepäck (gewicht) im urlaub oder z. b. überwiegend auf autobahn ohne gepäck im highspeedbereich und seltene mitnahme einer person (gewicht) in der stadt...)

    zudem bieten die hersteller in der regel eine genaue anpassung an. kostenlos, wenn man vor kauf persönlich mit dem mottorrad vorbeikommt und gegen entgelt, wenn mann es nachträglich ändern möchte.

  10. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    15

    Standard

    #10
    Hi du da ,
    Ich hab eines abzugeben. es ist von einer Paris Dakar Bj.'91(paralever) .ich habe damals gleich ein neues Öhlins eingebaut. das Original hat ca. 13tkm seinen Dienst getan.wenn du interessiert bist überlasse ich es dir für 250€.
    melde dich zwecks genauerer Kontrolle (Länge).
    aloisbittler@t-online.de


 

Ähnliche Themen

  1. Federbein für GS, Bj.:04-07
    Von mike-gs im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 19:57
  2. federbein r 80 g/s
    Von motobmw im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 19:24
  3. federbein r 80 g/s
    Von el_conguero im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 16:40
  4. Federbein R 80 G/S
    Von ramiro im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 06:58
  5. Federbein
    Von miko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 19:43