Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

R 80 G/S, Anlasser defekt?

Erstellt von v.waldeck, 02.07.2008, 09:51 Uhr · 18 Antworten · 5.951 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    12

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von v.waldeck Beitrag anzeigen
    An meiner R 80 G/S tritt folgender Fehler auf:

    Wenn ich nach einer Fahrt den Motor nicht im Leerlauf abschalte, das Motorrad abstelle und beim nächsten Mal wieder starten will, sagt der Anlasser gar nichts. Weder ein "Klack" noch sonst einen Ton, einfach Nichts. Lege ich den Leerlauf ein und trete einmal kurz auf den Starterhebel sodaß der Motor gedreht wird und starte dann elektrisch mit dem Anlasser, springt der Anlasser ganz normal an.

    Wenn ich nach einer Fahrt den Motor im Leerlauf abstelle und danach wieder starten will, springt der Anlasser ganz normal wieder an.

    Die BMW-Werkstatt meint, der Anlasser sei defekt und will für die Reparatur etwa 400,00 €uro haben. Kann ich das Problem auch billiger lösen?

    VW
    Hallo VW,
    vielleicht habe ich das Problem nicht richtig verstanden, daher erlaube eine Rückfrage:
    Ist der Gang beim Starten noch eingelegt?
    Auch bei meiner GS reicht nämlich das Ziehen der Kupplung alleine nicht aus. Es muss wirklich der Leerlauf eingelegt sein, sonst gibt der Anlasser keinen Mucks von sich.
    Dann wäre es kein Fehler, sondern der (zugegebener Maßen etwas umständliche ) Normalfall.

    Gruß, Stephan

  2. Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #12
    Hallo

    Sorry, aber was hier bis jetzt steht ist ziemlicher ****

    Die G/S hat eine Schutzschaltung, die verhindert das der Anlasser dreht solange nicht der Leerlauf eingelegt oder die Kupplung gezogen ist.

    Hier treten auch häufig Fehler auf. Und genau das ist bei dir der fall, das hat wirklich gar nichts mit abgefallenen Magneten oder defektem Anlasser zu tun. Das erkennt man daran das sonst zumindest ein klacken oder irgendeine andere Reaktion auf den Analasserknopf passieren müsste.

    Die Schutzschaltung ist auf das Anlasserrelais das sich unter dem Tank befindet geschaltet hier solltest Du eine Verbindung zum Leerlaufschalter und eine zum Kupplungsschalter haben. Mess hier mal alles Durch.

    mfg GS_man

  3. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #13
    Hi

    Sehe ich auch so. Ist eigentlich ein "Bedienfehler" vom GS_man, meine 1100GS kann ich auch nicht mit eingelegtem Gang (bei gezogener Kupplung natürlich) starten. Hierzu muß ich erst in den Leerlauf schalten.

  4. Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Yeti II Beitrag anzeigen
    Hi

    Ist eigentlich ein "Bedienfehler" vom GS_man,

    Nein, garantiert nicht von mir. Bei mir geht alles wie es soll.

    meine 1100GS kann ich auch nicht mit eingelegtem Gang (bei gezogener Kupplung natürlich) starten. Hierzu muß ich erst in den Leerlauf schalten.
    Das mag ja für die 4-Ventiler stimmen, obwohl ich auch da einen fehlerhaften Kupplungsschalter vermute.
    Aber eine G/S im Originalzustand kann man auch einfach mit gezogener Kupplung starten ohne das der Leerlauf eingelegt ist.


    mfg GS_man

  5. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #15
    Nö - dat kann nich

    Mein 4 Ventiler hat einen Seitenständerschalter, sprich wenn der ausgeklappt ist kann der Motor nicht gestartet werden, klappt auch, ergo Schalter i.O.
    Deine G/S und auch alle anderen 2 Ventiler haben keinen Schalter, da der Seitenständer durch die Federn automatisch eingeklappt wird.
    Das Starten mit eingelegtem Gang wird bei den 2 Ventilern durch den Leerlaufschalter der unter dem Getriebe sitzt, durch die weiter oben erwähnte Schutzschaltung des Anlasserrelais, verhindert.
    Stell dir vor was passiert, wenn du vergessen hast das ein Gang eingelegt ist und du den Motor starten würdest. Der Bock würde einen Satz machen - vielleicht in das vor dir parkende Auto

  6. Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    31

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von v.waldeck Beitrag anzeigen
    airhead,

    danke für Deine Hilfe. Ich werde mal einen Tausch-Anlasser probieren.
    was ist denn aus deinem problem geworden?

  7. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von v.waldeck Beitrag anzeigen
    An meiner R 80 G/S tritt folgender Fehler auf:

    Wenn ich nach einer Fahrt den Motor nicht im Leerlauf abschalte, das Motorrad abstelle und beim nächsten Mal wieder starten will, sagt der Anlasser gar nichts. Weder ein "Klack" noch sonst einen Ton, einfach Nichts. Lege ich den Leerlauf ein und trete einmal kurz auf den Starterhebel sodaß der Motor gedreht wird und starte dann elektrisch mit dem Anlasser, springt der Anlasser ganz normal an.

    Wenn ich nach einer Fahrt den Motor im Leerlauf abstelle und danach wieder starten will, springt der Anlasser ganz normal wieder an.

    Die BMW-Werkstatt meint, der Anlasser sei defekt und will für die Reparatur etwa 400,00 €uro haben. Kann ich das Problem auch billiger lösen?

    VW
    Hallo!
    Die G/S geht im Normalfall mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung an. Ich geh mal davon aus, dass dein Kupplungsschalter OK ist. Dann geht die Leerlauflampe nach dem Gangraustun (besonders bei kaltem Motor) VERZÖGERT ein. Du tappst dann ein paarmal den Kickstarter und rüttelst den Leerlaufschalter am Getriebe frei. Der ist vermutlich von Ölschlammablagerungen etwas schwergängig. Ein Tausch müßte Abhilfe schaffen - nicht des Anlassers.

    Gr, Cowy

  8. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    6

    Standard Danke für die Tips

    #18
    Ich werde es erst mal mit der billigsten und erfolgversprechendsten Lösung versuchen und das scheint mir der Austausch des Leerlaufschalters zu sein. Gut daß ich nicht auf die BMW-Werkstatt gehört habe.

    Bis jetzt habe ich mangels Kohle noch gar nichts unternommen. Nachdem ich herausgefunden habe, daß ich das Moppedd im Leerlauf abstellen muß, damit es beim nächsten Start wieder anspringt, finde ich den Fehler nicht mehr so schlimm. Nur war ich von früher gewöhnt, daß es auch bei gezogener Kupplung mit eingelegtem Gang ansprang.

    VW

  9. Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #19
    Hierzu ein entschlossenes "Jain"

    Bevor ich an den Leerlaufschalter gehen würde, würde ich den Kupplungsschalter prüfen, bzw. die Verkabelung dahin, denn dazu musst Du eigentlich nur den Tank runternehmen.
    Wenn Du den Leerlaufschalter erneuern willst, musst Du entweder das Getriebe ausbauen oder wenn Du sehr geschickt bist den hinteren Motorhalterungsbolzen entfernen und dann von unten mit einem Wahnsinnsgefummel drangehen. Bei Variante 2 solltest Du davor auch noch das Öl ablassen.
    Das ist die Variante mit dem Kupplungsschalter doch viel einfacher....


    mfg GS_man

    PS: @Yeti: Ja ich stelle mir vor was passiert wenn "wenn du vergessen hast das ein Gang eingelegt ist und du den Motor starten würdest"
    Nur das dann entweder gar nichts passiert, weil ich die Kupplung nicht gezogen habe und der Anlasser deswegen grademal gar nichts tut. Oder ich habe die Kupplung gezogen in welchem Fall mein Mopped anspringen würde und wegen der gezogenen Kupplung genauso stehen bleibt.
    Ich kann weder an Fall a) noch an Fall b) irgendein Problem erkennen.
    Auf keinen Fall aber "Der Bock würde einen Satz machen - vielleicht in das vor dir parkende Auto". Das kann ich ganz getrost ausschliessen.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Anlasser defekt mal anders
    Von fliegenjens im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 09:23
  2. Anlasser defekt
    Von WMF im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 14:15
  3. Anlasser defekt oder .......?
    Von Mecke im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 13:30
  4. Anlasser defekt
    Von Dars im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 16:58
  5. Anlasser defekt (Magnete lose?)
    Von palmstrollo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 19:56