Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

R100GS Abgasprobleme (CO-Wert)

Erstellt von nachber, 31.05.2009, 09:04 Uhr · 22 Antworten · 5.828 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    80

    Standard nur Show

    #11
    Hallo zusammen,

    bei mir hat der TÜV bei der Messung nur gelacht und gemeint, dass das alles nur Show ist. Zum Beweis hat er die Lanze aus dem Auspuff gezogen und siehe da.....der Wert hat sich kaum geändert.
    Er meinte noch, dass bei ihm noch nie ein Motorrad beim Abgastest durchgefallen ist.....ich hatte 3,6% CO

    Mein Rat: bring deine Q zu einem Händler deines kleinsten Misstrauens und lass dort den Test machen....und du bekommst die Plakette mir irgendwelchen Werten (müssen ja nicht von deiner Q sein......)

    Gruß Florian

  2. Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    274

    Standard

    #12
    Hallo Brezel,
    ich kann mir nur schwer vorstellen das Frischluft im Krümmer für mehr CO verantwortlich ist.
    Ich war im Herbst beim TÜV, und da ist der Zeiger knapp über 2% gewandert (mit SLS).

  3. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #13
    Hallo,

    Zitat Zitat von Michel-Basic Beitrag anzeigen
    ich kann mir nur schwer vorstellen das Frischluft im Krümmer für mehr CO verantwortlich ist.
    Kann ich mir auch nicht vorstellen. Hier wären mal Chemiker oder KFZ-Mechaniker gefragt. Dann müsste ja ein undichter Krümmer auch zu katastrophalen Abgaswerten führen.
    Wie sieht das bei defektem SLS aus? Was passiert dann? Kann hier mal irgend jemand die genaue Funktionsweise des SLS erklären?
    Wie kommt die Frischluft in den Krümmer? Mal rein laienhaft betrachtet herrscht im Krümmer doch eher ein Überdruck und im Lufika unter dem Filter eher ein Unterdruck. Daher sollten die Gase doch eher den umgekehrten Weg suchen. Wie werden sie also daran gehindert?

    Grüße
    Ingmar

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #14
    Moin,

    bei mir war das Problem, daß ich ein Loch im Sammler hatte => Abgaswerte schrottig
    Loch zugeschweißt, Sound schrottig, aber Abgaswerte ok

    Habe schon überlegt, ein Gewinde reinzumachen, um meinen schönen Sound wiederzubekommen und beim TÜV schnell wieder alles im technischen Lot zu haben...

  5. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    bei mir war das Problem, daß ich ein Loch im Sammler hatte => Abgaswerte schrottig
    Hallo Ralf, mein Freund,

    was heisst denn "schrottig"? Wo lag der CO denn?

    Grüße
    Ingmar

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Ingmar Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf, mein Freund,

    was heisst denn "schrottig"? Wo lag der CO denn?

    Grüße
    Ingmar
    Deutlich zu hoch, was interessieren mich die Details?

    Du bekommst übrigens gleich Post von der anderen Seite, vermute ich...

  7. Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    328

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen

    bei mir war das Problem, daß ich ein Loch im Sammler hatte => Abgaswerte schrottig
    Hallo,

    wenn man davon ausgehen kann das die Abgaswerte vor dem Loch im Sammler besser waren, dann erzeugt mehr Frischluft ( wie Vermutet ) einen höheren CO-Gehalt durch die Nachverbrennung .

    Brezel

  8. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #18
    Moin Brezel,

    Zitat Zitat von Brezel Beitrag anzeigen
    wenn man davon ausgehen kann das die Abgaswerte vor dem Loch im Sammler besser waren, dann erzeugt mehr Frischluft ( wie Vermutet ) einen höheren CO-Gehalt durch die Nachverbrennung .
    Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke, dass die Temperaturen im Sammler für eine Nachverbrennung bereits zu niedrig sind.

    Grüße
    Ingmar

  9. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Brezel Beitrag anzeigen
    ....durch das Einleiten von Frischluft in den Auslasstrakt entsteht eine Nachverbrennung.
    Und diese Nachverbrennung erzeugt mehr CO!!
    Das stimmt so nicht.

    Aus Abgasen (Kohlenmonoxid CO) + Frischluft(o2) durch das SLS wird durch die Verbindung Co2 (Kohlendioxid).
    Dadurch entsteht weniger (gefährliches) CO

    Es werden ca. 30% der HC-Werte (Kohlenwasserstoffe) und
    ca. 40% der CO-Werte(Kohlenmonoxid) reduziert. Quelle: BMW

    Gruß
    Peter

  10. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    80

    Standard Abgasrückführung

    #20
    Zum Thema Abgasrückführung:
    "Bei Ottomotoren wird die Abgasrückführung zudem bewusst zum Absenken des spezifischen Kraftstoffverbrauchs im Teillastbereich eingesetzt. Das Hinzufügen nicht brennbaren Gemisches ermöglicht es, bei gleicher gewünschter Motorleistung die Drosselklappe weiter zu öffnen und die Strömungsverluste an dieser Stelle zu verringern. Bei vernünftigem Einsatz einer Abgasrückführung kann der Verbrauch in der Teillast ohne Nachteile in der Fahrbarkeit um bis zu 5 % abgesenkt werden. Hierzu werden aber diagnostizierbare AGR-Systeme benötigt (Lagerückmeldung des offenen Ventilquerschnitts oder indirekte Überwachung über den Luftmassenmesser)."

    Siehe Wikipedia

    Darf nicht mit der Abgasrückführung bei Dieselmotoren verwechselt werden.

    Meiner Meinung nach hat das SLS nichts mit einer CO-Reduktion zu tun, lasse mich aber gerne belehren. Eventuell durch sinkende Verbrennungstemp. bei Abgasrückführung könnte die CO-Entstehung beeinflusst werden....
    Aber das gesammte O2 sollte eigentlich verbrennen, sonst läuft die Kiste ja zu mager....
    Wie gesagt, nicht mit Diesel verwechseln, da läuft alles mit Sauerstoffüberschuss.....
    Gruß Florian

    Nachtrag:
    http://www.motorlexikon.de/?I=1884

    Zitat:
    Die Konzentration der CO-Emission ist in erster Linie eine Funktion des Kraftstoff-Luft-Verhältnisses, wie das entsprechende Kennfeld in Bild K26 deutlich zeigt. Im Kennfeldbereich mit aktiver λ-Regelung liegen die Konzentrationen üblicherweise in einer unkritischen Größenordnung zwischen 0,5 Vol. % und 0,8 Vol. %. An der Volllast findet, bedingt durch die Gemischanreicherung, die Verbrennung unter Sauerstoffmangel statt. Bei den maximalen Anreicherungsraten im Bereich des Nennleistungspunkts stellt sich das Maximum der CO-Konzentration von 7,5 Vol. % ein. Diese im CO-Kennfeld zum Ausdruck kommende starke Abhängigkeit vom Kraftstoff-Luft-Verhältnis kann als typisch für moderne Ottomotoren hoher spezifischer Leistung gelten.

    Fazit: CO zu hoch = Kiste läuft zu fett.....


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R80 G/S - aus 1983 - was ist die Q Wert?
    Von Bebop im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.08.2012, 16:23
  2. CO-Wert bei der Abgasuntersuchung
    Von BerniB im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 15:31
  3. Wert-Frage
    Von GS-Laie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 15:21
  4. 1100er GS Wert
    Von tenere-treiber im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 14:29
  5. Wert
    Von Korbi01 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 23:06