Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

R100GS Bj90 Geräusch an Hinterachse

Erstellt von FeuerFritz, 16.04.2007, 21:12 Uhr · 16 Antworten · 3.166 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard R100GS Bj90 Geräusch an Hinterachse

    #1
    Hallo GS Fahrer,
    hallo Paralleverfahrer,

    bei meiner 90iger R100GS ist wenn ich exakt gerade fahre und das Mopped gerade halte kein Geräusch/Vibration im hinteren Bereich. Wenn ich eine leichte Kurve fahre oder das Mopped schräg lege dann fühle ich ein sehr leichtes mahlen(rechts/links egal ist gleich), wenn ich scharfe Kurve (mit Druck) fahre ist das Phänomen weg, welches:
    a) vom Radlager
    b) vom Kardan
    c) vom Kegelradgetriebe
    kommen könnte. Wer kennt sich aus oder hatte dies schon. Mopped stand zwei Jahre, denke unbewegt (kleiner Hinweis denke nicht die Lösung!?)

    Danke

    FF

  2. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #2
    hallo fritz ...
    geräusch deckt sich exact mit dem meineigen meiner gs100pd ...
    siehe auch bild im profil ...
    hatte in der eifel im kreisverkehr gmünd exact das gleiche gefühl ...
    dieses geräusch gehlört zu haben ...
    bin ins wohngebiet gefahren aufgebockt und hinterrad gedreht ...
    nichts ...
    als ich aus der eifel zuück und zuhause in den carport schiebe ...
    muss ihc nochmals ein bis zwei meter nach vorne schieben ...
    und es geht klack klack klack klack ...
    hatte rst das gefühl es kommt vom antriebsstrang ...
    abba getriebe ist nun raus und offen ...
    und es ist sowohl das dicke lager im bereich der ausgangswelle ...
    als auch noch ein weiteres ...
    bin nur froh das ihc die ganzen serpentinen am Rurstausee ...
    ohne blockieren gepackt habe und ansonsten alles ok ist ...
    liebe grüsse manfred

  3. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #3
    Hallo LausbubNRW63,

    ein Klacken ist es bei mir nicht. Maximal ein leicht mahlendes Geräusch inkl. leichter Vibrationen, welche ich am Lenker als auch in Rahmenteilen spüre.
    Also ein richtig defektes Lager kann ich sowie den Kardan fast ausschliesen wollen... könnte mich aber auch täuschen. Naja bald werde ich bei meinem Zweizylinder lieblings Händler/Werkstatt vorbeigehen und mal fahren lassen, denke der kennt dies. Der pflegt auch meine Italienerinnen, immer zur Zufriedenheit von mir und den Diven !!

    FF

  4. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #4
    hallo fritz ...
    beim gmündener kreisverkehr war es auch bei mir ...
    exact dieses mahlende geräusch und die subjektive vibration ...
    das klack klack kam ja erst zuhause nach weiteren 250 km tour ...
    und auch da nur beim vorwärtsschieben ...
    in gmünd selber habe ihc sie ja aufgebockt ...
    und hinterrad schön brav vorwärts und rückwärts gedreht ...
    und da hat es noch keine geräusche gemacht ...
    drücke dir die daumen ...
    liebe grüsse manfred

  5. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #5
    Hallo LausbubNRW63,

    was mich wundert ist, dass es bei Geradefahrt nicht vibriert und wenn ich eine Kurve fahre oder das Mopped bei Geradefahrt leicht schräg halt auch vibriert/mahlt. War gerade nochmals unterwegs und habe das abgecheckt, ist echt komisch, habe auch versucht eine Äbhänigkeit vom Lastzustand zu ermitteln, bin mir nicht sicher, ob es was ausmacht ?

    Kann es wirklich das Ausgangslager des Getriebes sein ?, gerade wegen der Kurvenabhänigkeit?

    FF

  6. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #6
    hallo fritz ...
    also zunächst mal vorneweg ...
    ich bin vollkaufmann ...
    abba voll kein schrauber ...
    das macht für mich diddä ...
    der mit den zauberhänden ...
    und den guzzis und ducs am hof ...
    abba ihc habe mir alles angeschaut ...
    und er es mir in der rgrossen kiste gezeigt ...
    es ist unter anderem ein etwa 6cm grosses lager ...
    dass in unmittelbarer nachbarschaft am ausgang ...
    zum kardanstrang liegt ...
    ich denke dass das mahlende geräusch in schräglage ...
    vielleicht durch die winklige belastung zustande kommt ...
    die dann durch die verwindung zwischen innerer ...
    und äusserer buchse entsteht ...
    als ich die Q auf dem hauptständer stehen hatte ...
    und man drehte am hinterrad ...
    hätten auch alle geschworen dass es der strang sei ...
    so knackte es an der hinteren gummiöffnung ...
    und wenn man die hand drauf hielt ...
    kam auch das mahlende geräusch direkt darunter her ...
    also denke ich dass sich geräusche ...
    ganz gut fortzusetzen wissen ...
    und nihct genau zu lokalisieren sind ...
    mein antriebstrang ist nämlich voll in ordnung ...
    mööööööööööööööööönsch ...
    wo jetzt die smileys widda sind ...
    liebe grüsse manfred

  7. Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    #7
    Hallo Fritz,

    unsere GSen sollen ja bekannt dafür sein, dass das Getriebeausgangslager so ab ca. 50.000 km Probleme machen kann.

    In den Fällen, in denen es in meinem Bekanntenkreis vorkam, war das "mahlende Geräusche" eigentlich auch bei Geradeausfahrt, d.h. immer vorhanden.

    In welcher Ecke von "Nähe Stuttgart" wohnst du denn ? Ich komme aus dem Remstal. Falls du willst können wir uns das Ganze ja mal gemeinsam anschauen. Allerdings bin ich auch kein begnadeter Schrauber, aber so ein paar Jahre GS haben ja auch was.

    Gruß Wolfgang

  8. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #8
    Wolfgang,

    danke für das Angebot, welches ich gerne annehme !

    Ich werde Dir eine Nachricht sende.

    FF

  9. Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    #9
    Hallo Christian,

    mit ist noch was eingefallen. Schau doch mal auf die Seite von HPN ins Forum. Dort unter "Archivsuche" das Stichwort "Getriebeausgangslager" eingeben.

    Dann bekommt recht interessante Info's, was in der Richtung schon so alles passiert ist bzw. wie sich die Symptome so bemerkbar machen.

    Nur so als Ergänzung....


    Gruß Wolfgang

  10. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    #10
    Hallo,

    war heute zufällig in Wendlingen bin dann bei mit dem Hobel beim Siebenrock vorbeigefahren. Habe dort mal kurz die Symptome beschrieben. Dann haben wir die hintere Manschette weggemacht und schon ist ein wenig Öl rausgelaufen, was eigentlich nicht sein darf. Daraufhin bin ich eh nach Hause gefahren und habe Hinterachse zerlegt, und Getriebe ausgebaut und auch gleich zerlegt. Kommt präventiv, egal ob defekt oder nicht neues Lager und Dichtring auf Ausgangsseite rein. Kardan ist 100% ok, puh ! Den Endantrieb bringe ich zu Siebenrock, lasse den neu abdichten und anschauen. Beim Zusammenbau gleich neue Machschetten an Parallever, Kupplungseingang und Tachoantrieb, neue Öle und hoffe, dass es gut ist. Der Mechaniker vom Siebenrock sagte, dass das Radlager hinten absolut seltens kaputt ist.
    Das Märchen der zuverlässigen BMW glaube ich bereits lange schon nicht mehr ....

    Das einzig Positive ist, dass sich alles sehr schnell zerlegen läst. Ich habe es das erste mal gemacht und "nur" zwei Stunden gebraucht für die ganze Aktion. Jedenfalls, kann ich dann mitreden und weis wie die Karre zusammengebaut ist

    Schönen Abend, und gute Nacht !

    FF


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölaustritt Hinterachse/Kardan
    Von KleinAuheimer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2017, 08:49
  2. R 1200 GS Lagerschaden in der Hinterachse
    Von Gerd52 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 14:26
  3. Radlagerschaden Hinterachse
    Von Luderrider im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 08:30
  4. Cockpit an meiner 80GS Bj90
    Von bluebird1959 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 09:16
  5. [GS1200] Geraüsch bei der Hinterachse beim Linksdrehen
    Von bja im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 06:03