Ergebnis 1 bis 9 von 9

R100GS läuft über 2700 Touren nicht

Erstellt von hübbel, 11.04.2007, 19:53 Uhr · 8 Antworten · 1.105 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard R100GS läuft über 2700 Touren nicht

    #1
    Hallo zusammen,

    meine GS stottert ab 2700 bis 3000 Umdrehungen und geht anschließend aus.
    Habe sie vor ein paar Tagen gewaschen und geputzt. Tank war auch runter. Kann es u. U. daran liegen, dass Wasser dahin gedrungen ist, wo es nicht hin gehört? Und wenn wo? Oder habe ich beim Putzen vielleicht irgendwelche Kabel/Stecker unter dem Tank gelockert?
    Bin euch dankbar für jeden Tipp.

  2. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #2
    Hallo Gerd!

    Schau mal nach deiner Zündspule.

    Wenn es noch die Graue ist, hat sie möglicherweise Risse, in die Wasser eindringen kann.

    Sollte dies so sein, mußt du sie tauschen ( oder nie im Regen fahren bzw. nie waschen ).

    Gruß aus Bayern

    MAX

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #3
    ... und wenn du mit einem Hochdruckreiniger dran warst, schau mal ob Wasser in die Schwimmerkammer gekommen ist.
    Das müßte bei Deiner Fehlerbeschreibung aber schon ein Menge sein.
    Eventuell auch mal die Zündkerzen checken. Haarriss im Isolator.

  4. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #4
    Vielen Dank für eure Tipps,

    da werde ich mal auf die Suche gehen.
    Falls ich die Ursache bei der Elektrik nicht finde und wirklich Wasser in den Kammern sein sollte, hilft da Spiritus in den Tank kippen, um Abhilfe zu schaffen?
    Ich habe keine Lust, die Vergaser auseinander zu nehmen.

  5. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    177

    Standard

    #5
    Gerd,
    nimm einfach mal die Schwimmerkammerdeckel ab und leere diese aus.

    Das Problem hatte ich auch mal, allerdings kam das Wasser bei mir aus dem Tank. Es war (nach dem Gebrauchtkauf) so viel Wasser im Tank, dass es bei normaler Benzinhahnstellung in die Vergaser kam.

  6. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard Problem erkannt

    #6
    Hallo Gemeinde,

    ich trau mich fast nicht, euch den Fehler mitzuteilen.


    Ich hatte -nachdem das Benzinfass runter war- die beiden Schnorchel des Luftfilters sowie die Benzinschläuche hübsch abgeklebt, um dem Wasser das Eindringen nicht zu ermöglichen. Nach dem Reinigen Fass drauf und Benzinschläuche wieder dran. Leider habe ich meiner Kuh aber nur ein Nasenloch frei gemacht, so dass die Ärmste an starkem Asthma litt. Kein Wunder also, dass sie bei größeren Anstrengungen luftnot bekam und zusammen brach.


    Ich danke euch für eure Ratschläge, entschuldige mich für diese Peinlichkeit und hoffe, dass ihr mir auch weiterhin wohlgesonnen seid.

  7. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    177

    Standard

    #7
    Gerd,
    Respekt vor Deiner Ehrlichkeit.

  8. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #8

    Immerhin weißt Du jetzt was es noch alles sein könnte

  9. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #9
    Tröste Dich, es hat schon Rennfahrer gegeben, die sind gerannt, bis sie eine rote Krawatte hatten, dabei hatten sie nur den Vergaserstoppel vergessen.
    Grüsse


 

Ähnliche Themen

  1. ABS... läuft, läuft nicht, läuft läuft nicht, läuft...
    Von helmchen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 16:41
  2. Vergaser läuft über
    Von magellan im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 11:28
  3. Motor läuft über 1000 müM schlecht an
    Von raloes im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 20:57
  4. Vergaser läuft über
    Von grossvatter im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 07:04
  5. Sprit läuft über den linken Krümmer
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 16:54