Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

R100GS mit Endantrieb R1150GS

Erstellt von Master of Disaster, 08.08.2008, 19:11 Uhr · 12 Antworten · 4.067 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    4

    Frage R100GS mit Endantrieb R1150GS

    #1
    Hallo,
    bin neu hier und habe direkt eine Frage?
    ich habe bei den Biker Days in Garmich eine R100GS mit nen Endantrieb von einer R 1155GS gesehen. Hatte leider keine Knipse zur Hand und frage Euch nach evtl. Bildern und wer es vielleicht weiß, ob so ein Umbau erschwinglich ist und wer es mir evtl. erklären könnte.
    Gruß an alle

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.784

    Standard

    #2
    moin,

    im gegensatz zur 100er GS hat die 1150er keine aufnahme für das federbein am endantrieb.
    daher reicht es nicht, nur den antrieb zu tauschen, sondern es muss auch die schwinge mit kardanwelle getauscht werden. das widerum passt nicht einfach so an das getriebe der 100GS ....

    du brauchst einen heckrahmen mit aufnahme für das federbein der 11x0er modelle und diverse andere anpassungen.

    einen umbau, den ich kenne, findest du hier:
    www.wanderbaustelle.eu

  3. Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    4

    Standard R100GS mit Endantieb R1150GS

    #3
    Danke für die Info, ich meinte ja auch eigentlich den kompletten Antrieb.

  4. Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    274

    Standard

    #4
    Hallo,
    HPN bietet auch so einen umbau an.
    http://www.hpn.de/deutsch/deutsch.html
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken sport_gross.jpg  

  5. Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    4

    Lächeln Umbau R 100 GS

    #5
    Hallo Michel-Basic,
    danke für die tolle Info und ne eigentlich einfache Lösung mal bei HPN nachzusehen. Ist ja eigentlich logisch da mal als erstes nachzusehen, bin Dir sehr dankbar. Gruß aus dem Westerwald

  6. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    750

    Standard Schwinge Endantrieb 1100 1150 GS

    #6
    Hallo Master of Disaster,

    wie weit ist Dein Umbau? Hast Du schon eine Lösung?

    So kann ein solcher Rahmen aussehen!

    Würde mich auch über Bilder von Deinem Umbau freuen!!!

    Gruß Manuel Schad SWT-SPORTS.de
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn2272.jpg   dscn0317.jpg  

  7. Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von SWT-SPORTS Beitrag anzeigen
    So kann ein solcher Rahmen aussehen!
    Hallo Manuel,

    warum hast Du denn eine derart von der HPN-Lösung abweichende Federbeinaufnahme für den alten Rahmen gebaut ?

    q-treiber-Grüße
    Stephan

  8. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    750

    Standard Anders als HPN

    #8
    Hallo Stephan,

    warum nicht, es ist ja keine HPN.
    Wir haben uns schon etwas dabei gedacht,
    es stecken außerdem viele Stunden Endwicklungsarbeit
    in diesen Rahmen.
    Vielleicht hat uns die Lösung aus Seibertsdorf nicht so
    gefallen!
    Gruß Manuel Schad

  9. Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von SWT-SPORTS Beitrag anzeigen
    es stecken außerdem viele Stunden Endwicklungsarbeit in diesen Rahmen.
    Vielleicht hat uns die Lösung aus Seibertsdorf nicht so gefallen!
    Hallo Manuel,

    wäre es möglich Deine Beweggründe etwas genauer zu fassen ?
    Was ist denn an der "alten" Lösung nicht so gut ?
    Was ist an Deiner/Eurer Lösung verbessert worden ?

    Danke schon mal !

    q-treiber-Grüße
    Stephan

  10. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    750

    Standard Federbeinaufnahme

    #10
    Hallo Stephan,

    ich möchte hier keinem in die Suppe spucken, es kann jeder machen wie er es will! Wichtig ist, dass der Hilfsrahmen auch hält.
    Die HPN-Version ist schon lange auf dem Markt und hat sich etabliert.
    Solche Rohrwerke wurden in den späten Siebzigern bzw. Anfang der Achtziger verbaut. Heute wird keine Federbeinaufnahme mehr geschraubt. Die Rahmen werden verschweißt, es gibt lediglich geschraubte Heckteile und die auch nur damit die Montage erleichtert oder ermöglicht wird.
    Ich kenne auch keine Firma die für das Rohrgestänge eine Feder bzw. Federkennlinie erstellt hat.
    Außerdem muss man einen solche Umbau vor dem TÜV rechtfertigen, die meisten Jungs fahren ja doch auf der Straße und nicht in der Wüste nach Dakar. Auf der Rennstrecke, wo die Rennkuh oft zerlegt wird und die Verschraubungen immer wieder geprüft werden, kann ich mir erlauben ein so wichtiges Teil zu schrauben. Sind wir einmal ehrlich. Wer prüft schon die Schrauben seinen Federbeins bzw. Hecks oder Hilfsrahmens. Wann müssen solche Schrauben gewechselt werden. Wie hoch dürfen sie belastet werden......

    Gruß Manuel Schad SWT-SPORTS.de


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche R 850 GS Endantrieb 32/10
    Von Franky im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 15:48
  2. Endantrieb R 80 G/S
    Von MD1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 11:22
  3. Endantrieb HAG 31:11
    Von Sumo-Lars im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 22:49
  4. Endantrieb 33/11
    Von GS Runner im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 08:15
  5. Endantrieb 34:11
    Von Lumpenseckel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 17:53