Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

R80 GS v. 1987 4 Jahre ohne TÜV: Was kostet das? Was ist die Maschine noch Wert?

Erstellt von bjp, 28.04.2013, 13:12 Uhr · 40 Antworten · 6.233 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von bjp Beitrag anzeigen
    Naja, ich denke mal so ne Plakette von 2009 leuchtet der Exekutive ziemlich grell entgegen. Es sei denn, die Farbe ist mittlerweile schon wieder dran ;-) ...
    2009 ist wie 2015 ... das fällt kaum auf. er bekommt die gleiche farbe wieder.

    Plakettenfarben der Jahrgnge (TV und AU) [Autokiste]

  2. bjp
    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #22
    Also, hab heute mal bei einer Werkstatt nachgehört, bei der ich in der Vergangenheit immer mal war, wenn's kleinere Problemchen gab, die die Prüfer stören konnten und ich sowieso mal neue Reifen oder ähnliches brauchte. Da gabs dann die Plakette quasi zu den Reifen dazu ;-)
    Die sagten mir jedenfalls, kein Problem, vorbeikommen, kostet ca. 20 EUR mehr als die normale HU, alles super.

    Danke nochmal euch allen, auch besonders für die Einschätzung zum Verkaufspreis. Das hat mir beides echt weitergeholfen.

  3. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Wie gesagt, wenn der Prüfer kulant ist, bezahlst du nur die aktuelle Abnahme. Wenn er genau seinen Job nach Vorschrift macht, zahlst du mehr.
    Stimmt. Bei mehr als zwei Monaten über den Termin kostet es - warum auch immer - 20% mehr, so wie in der aktuellen Preisliste des TÜV Nord beschrieben.

    Die Aussage "für die entgangene Zeit" impliziert jedoch eine weitere, volle HU Gebühr und die ist schlichtweg falsch.

  4. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.099

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von bjp Beitrag anzeigen
    Also, hab heute mal bei einer Werkstatt nachgehört, bei der ich in der Vergangenheit immer mal war, wenn's kleinere Problemchen gab, die die Prüfer stören konnten und ich sowieso mal neue Reifen oder ähnliches brauchte. Da gabs dann die Plakette quasi zu den Reifen dazu ;-)
    Die sagten mir jedenfalls, kein Problem, vorbeikommen, kostet ca. 20 EUR mehr als die normale HU, alles super.

    Danke nochmal euch allen, auch besonders für die Einschätzung zum Verkaufspreis. Das hat mir beides echt weitergeholfen.
    Freut mich für dich!!!! Noch ein Tip von mir, lass sie stehen wenn Du Platz hast, sie frisst kein Heu!!!
    Billiger werden die nicht!!!!!

  5. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    609

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Stimmt. Bei mehr als zwei Monaten über den Termin kostet es - warum auch immer - 20% mehr, so wie in der aktuellen Preisliste des TÜV Nord beschrieben.

    Die Aussage "für die entgangene Zeit" impliziert jedoch eine weitere, volle HU Gebühr und die ist schlichtweg falsch.
    Du hast recht, meine Aussage bezieht sich auf die Kosten vor der Gebührenumstellung. Das hatte ich total vergessen. Als meine karre 2x drüber war, das war 2011, hat es noch die entgangenen Gebühr obendrauf gekostet.
    .... Alzheimer.

  6. bjp
    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von GS Q Beitrag anzeigen
    Freut mich für dich!!!! Noch ein Tip von mir, lass sie stehen wenn Du Platz hast, sie frisst kein Heu!!!
    Billiger werden die nicht!!!!!
    Hab ich heute auch schon drüber nachgedacht, bei dem was ich hier so gelesen hab. Aber leider kostet mein Garagenstellplatz mehr als die jährliche Wertsteigerung.

  7. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    574

    Standard

    #27
    Bitte beim TÜV drauf hinweisen das die Dame keine AUK braucht. Die brauchen nur ab 1989 Erstzugelassene Kräder!

  8. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #28
    Problematisch könnte die Fahrt zum TÜV werden, wenn du sicher gehen willst nimm einen Anhänger und mach das Kennzeichen ab, ansonsten kann es richtig teuer werden.
    Irgendwelche Termine beim TÜV bei der Polizei vorzuweisen macht keinen Sinn das interessiert sie nicht.
    Ist zwar Bescheuert denn du hast ja Steuern für die Jahre bezahlt, trotzdem keine Chance wenn die Jungs bockig sind. Ich glaube inzwischen gibt es dafür sogar Punkte in Flensburg.
    Es soll sogar schon vorgekommen sein das Leute trotz Anhängertransport zahlen mussten weil sie ja theoretisch hätten fahren können wenn das Fahrzeug angemeldet ist. Es ist ein altes Problem bei Oldtimern die Jahre lang restauriert werden aber angemeldet bleiben.

    mein Preis mit neuer HU 2500 - 3000 €

  9. Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    38

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von bjp Beitrag anzeigen
    Hab ich heute auch schon drüber nachgedacht, bei dem was ich hier so gelesen hab. Aber leider kostet mein Garagenstellplatz mehr als die jährliche Wertsteigerung.
    Aber so günstig kommst Du nicht zu einer vertrauten, zuverlässigen Mopette, wenn Du denn doch mal fahren willst....


    Ich war an dem Tag, als Du Deinen Beitrags schriebst, mit meiner R80GS, die das gleiche Schicksal erfahren hatte - seit 2009 fortdauernd angemeldet, zugelassenen, aber rumgestanden und TÜV abgelaufen, ähnliche Laufleistung, vormals mal brauchbarer Allgemeinzustand - bei einer GTÜ-Prüfstelle:
    Vorher Termin gemacht, mit abgelaufener Plakette auf eigenen Reifen völlig legal hin. HU, bei meiner 94er auch AU und Einbauabnahme einer geänderten Bremsanlage. Ruckzuck geprüft, 20% Aufschlag wegen "erhöhtem Prüfungsaufwand"* und voll zwei Jahre Plakette gekriegt.
    War sehr erleichtert, meine Frau hatte nix anderes erwartet.
    Und jetzt habe ich mit wenig finanziellem Einsatz ein familientaugliches Moped da stehen, das wertbeständig ist. Wenn mein Sohn mal mitfahren will, ist die Q bereit. Und ich freue mich.

    Ich hatte keine große Restaurierung (wie mal angedacht) betrieben. Alle Flüssigkeiten gewechselt, Benzinhähen gereinigt, Tank ausgespült, Düsen und Schwimmerkammern geprüft gereinigt, ein Reifen neu, sonstige Inspektionsgescihten geprüft-gereinigt-gangbar gemacht, kleine Defekte beseitigt und eine andere Bremsscheibe montiert:
    Es war offensichtlich kein Rost im Tank und sie sprang auf Anhieb wieder an.


    * Ist in einer Verordnung/Anlage zur StVZO geregelt.
    Es wird nicht mehr rückdatiert, sondern: wenn HU überfällig, dann Aufschlag aufgrund "erhöhtem Prüfungsaufwand".
    Den sehe ich zwar im speziellen FAll nicht, aber besser so, als wenn rückdatiert würde und man ggf. nur wenige Monate "TÜV kriegt".

  10. bjp
    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #30
    Um den Thread offiziell abzuschließen: Die HU ist mittlerweile ohne Probleme bei meiner Werkstatt über Dekra über die Bühne gegangen. Die Mehrkosten beliefen sich auf sagen und schreibe 8 EUR.

    Jetzt schaue ich mal in Ruhe, was ich mit der GS mache. Vielleicht steht sie ja demnächst hier im Forum zum Verkauf.

    Vielen Dank allen Beitragsschreibern!
    Björn


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 27.Jahre und noch kein bisschen Gebrechlich!!!
    Von gstreiberstgt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 15:08
  2. R 1150 GS Hilfe! Maschine mit 7 Jahre alter Bremsflüssigkeit gekauft!!!
    Von m.a.d. im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 22:17
  3. Auspuff R 80 GS 1987
    Von MD1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 17:27
  4. Rallye 2 Jacke, wie viel noch wert??
    Von huftier im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 15:28