Ergebnis 1 bis 7 von 7

R80gs BJ 92 schlauchlose Reisen?

Erstellt von StolzerBesitzer, 19.04.2013, 21:35 Uhr · 6 Antworten · 1.211 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    73

    Standard R80gs BJ 92 schlauchlose Reisen?

    #1
    Hallo Gemeinde ,

    ich beabsichtige mir nun mal neue Offroad Reifen zu bestellen. Nur die Frage, sind die Puschen eigentlich Schlauchlos oder kann ich schlauchlose fahren.

    Es soll der Metzeler MCE Karoo werden. Hat jemand evtl. Damit Erfahrung mit dem Reifen ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image.jpg  

  2. Registriert seit
    24.02.2013
    Beiträge
    171

    Standard

    #2
    Habe bis jetzt Heidenau K 60 und Metzeler Sahara gefahren - Beide gut nur - der Heide hält wesentlich länger . . .

    Grüße aus McPomm

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #3
    Moin,

    wenn du die originalen Felgen hast, dann hast du Kreuzspeichen-Felgen, und die sind definitiv schlauchlos!

  4. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    73

    Standard

    #4
    Okay, bis hier erstmal DANKE. Stellt sich mir nun grad eine eher prakmatische Frage. Passen die Stollen den überhaupt unter das "niedrige" vordere Schutzblech ?

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von StolzerBesitzer Beitrag anzeigen
    Okay, bis hier erstmal DANKE. Stellt sich mir nun grad eine eher prakmatische Frage. Passen die Stollen den überhaupt unter das "niedrige" vordere Schutzblech ?
    Ich denke schon, aber ich würde mir das hohe besorgen - sieht eh besser aus (gell Benno?) und erst recht zu Stollen!

  6. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #6
    Da du ja grobstollige Offroad-Reifen suchst willst du ja vermutlich auch ins Gelände. Und da ergibt das hohe Schutzblech natürlich Sinn. Sollte es allerdings nur wegen der Optik sein ergibt das hohe Schutzblech fast noch mehr Sinn, Grobstoller und tiefes Schutzblech sieht meiner Meinung nach total Sch.... aus.
    Ich habe auf meinen diversen 2V-Enduros mehrere verschiedene Reifen gefahren und empfinde den Enduro 3 als den besten Kompromiss zwischen Strasse und Gelände. Den oft empfohlenen Heidenau bin ich allerdings noch nicht gefahren.
    Auf deinen Kreuzspeichenfelgen kannst du natürlich schlauchlose Reifen fahren, musst du aber nicht.

  7. Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    38

    Standard

    #7
    Oh, ein Reifenfred... ;-)

    Auf der R80GS hatte ich die Karoo für 2 Mal für Tunesienreisen drauf. Mit Schlauch, kein Problem.
    Anschließend auf heimmischen Straßen zum Aufbrauchen fand ich sie auf der GS dann im abgefahrenen Zustand etwas lästig, sehr unruhig und pendelnd ab 130.
    Auf der G650XChallenge habe ich derzeit Karoo drauf, und sehe sie dort als super Kompromiß: Mit noch halbwegs Profil (für mich) ausreichende offroad-Qualitäten, und auf der Straße kann man dennoch herrlich durchs Weserbergland kurven, wie gerade letztes WE bewiesen.
    Ansonsten hatte ich auf der GS immer Conti TKC80 drauf, nachdem ich den Enduro3 und einen vergleichbaren Avon als nicht meinen Feldwegausflügen ausreichend kompetent emfand (habe gerade am letzten Wochenende einer 4V-GS wieder aus dem Acker geholfen nach Überschlag auf einem schleimmig-matschigen Feldweg, der hatte jedenfalls keine Karoo...).
    Enduro3 würde ich jetzt nicht als offroad-Reifen durchgehen lassen. Straßenreifen mit Enduro-Optik: Trockener Schotter, trockene Feldwege sind okay. Aber man tut sich deutlich leichter mit dem TKC80, den ich als besten Kompromiß bei sehr vielseitigem GS-Gebrauch mit viel Straße und trotzdem ambitionierten Geländefahren ansehe.
    Jetzt, da die GS nicht mehr groß ins Gelände muß, probiere ich mal die K60.

    Mit tiefem Schutzblech, nur ein einziges Mal `98 in TN in besonders fiesem Matsch eines Oleanderfeldes nach plötzlichen Regenfällen ein Prblem, da es sich dann stark zusetzte und das Vorderrad blockierte.
    Ansonsten habe ich die GS mit tiefem Schutzblech schon durch aller Art Gelände gescheucht, kein Hindernis. Wenn Du mal Berichterstattung von Rallye-Raid-Veranstaltungen (DAKAR etc.) anschaust, da wird auch je nach Einsatzbedingungen ganz viel mit tiefen Schutzblechen gefahren. (Und Stolle dazu - geht optisch m.E. ganz wunderbar. Anders als hohes Schutzblech und Straßenreifen)


    EDIT: Über die rechtlichen Aspekte der Verwendung von nicht eingetragenen TT-Reifen auf den Schlauchlosfelgen der GS habe ich übrigens nichts gesagt.
    Nur daß die nicht Fahrzeugschein-konforme Kombination bei mir problemlos zwei Reifenpaare lang funktioniert hat.
    Für einen dauerhaften Gebrauch der GS auf deutschem Boden neige ich doch eher zu TÜV-gerechten Reifenpaarungen.


 

Ähnliche Themen

  1. Mit DSLR auf Reisen!
    Von Tomac im Forum Reise
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 13:55
  2. Schlauchlose Reifen
    Von Heros im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 22:12
  3. warum reisen
    Von Stollenschleifer im Forum Reise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 09:07
  4. motorrad reisen
    Von gsfan im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 15:24
  5. Reisen und Photographie
    Von MP im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.03.2005, 12:37