Ergebnis 1 bis 5 von 5

Schaltprobleme bei warmen Getriebe

Erstellt von 2ventilesindgenug, 23.03.2009, 23:25 Uhr · 4 Antworten · 3.594 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1

    Standard Schaltprobleme bei warmen Getriebe

    #1
    Hallo zusammen,

    leider habe ich aus der letzten Saison noch ein Schaltproblem bei meiner R 100 GS P/D mitgenommen.
    Ich hoffe es gibt jemanden in der Gemeinde der mir helfen kann.
    Bei warmen Motor und Getriebe, so nach 30km etwa, ist das hoch und runter schalten nur noch sehr schwer möglich.
    Meiner Ansicht nach, trennt die Kupplung noch gut, denn wenn ich im Stand einen beliebigen Gang einlege (Motor aus, Q auf Haupständer) kann man bei gezogener Kupplung das Hinterrad leicht drehen.
    Kann das Problem im Getriebe liegen??

    Danke und Gruß
    Torsten

  2. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    750

    Standard Getriebeproblem

    #2
    Hallo Thorsten,

    eigentlich ist das Getriebe recht übersichtlich. Das Schaltwerk musst ich bis jetzt noch nicht auswechseln, wir hatten nur immer wieder mal mit der Rolle auf dem Schaltwerk ein Problem. Die ist austauschbar und aus Kunststoff, dieser läuft gerne ein. Bei Erwärmung kann es schon mal möglich sein das diese Rolle die Sorgen bereitet.

    Dann sind da noch die Schaltgabel, die wir bei Austausgetrieben regelmäßig erneuern müssen. Dies unterscheiden jedoch nicht so groß zwischen warm und kalt. Im Gegenteil, es sollte sich warm besser Schalten lassen. Wenn das Getriebe schon mehrere Kilometer auf dem Kasten hat, dann lohnt sich einen größer Inspektion sowiesol.
    Auch den Schalthebel darf man nicht vergessen. Der sollte immer gut geschmiert sein.

  3. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #3
    Hallo zusammen!

    Irgendwo hab ich mal gelesen die Kunststoffrolle gegen ein Kugellager auszutauschen würde dauerhafter sein und die Schaltung wesentlich verbessern.Ich hab auch das Problem,dass je wärmer es wird das Getriebe immer hakeliger wird.Im Winter ging alles einwandfrei.

    Gruß
    Karl

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #4
    Hallo,

    ich habe die Rolle auf dem Schaltwerk gegen ein Kugellager getauscht. Das hat, obwohl mein Getriebe bis dahin schon fast 93000 Km ungeöffnet auf dem Buckel hatte, nur sehr wenig gebracht. Vielleicht bin ich aber zu sehr Grobmotoriker. Man erfühlt das Einlegen der Gänge etwas besser. Vor allem beim Runterschalten.
    Ich bezweifle aber, dass das Plastikröllchen, die oben beschriebenen Probleme verursacht. Meine Vermutung geht da eher in Richtung Druckpilz.
    Hier würde ich mit der Kontrolle beginnen.

    Grüße
    Ingmar

  5. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #5
    Hallo Ingmar!
    Da könntest du absolut richtig liegen.Wenn der Pilz auch nur ein kleines bischen gequollen ist trennt die Kupplung im warmen Zustand nicht einwandfrei und es läßt sich nicht exakt schalten.Hab mich mal damit rumgeärgert.


 

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Geht im Stand bei warmen Wetter aus
    Von Ralle10 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 20:53
  2. Schlechte Gasannahme die ersten 50m unter Last bei warmen Motor
    Von stoschi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 09:42
  3. schaltprobleme
    Von enduro.c im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 22:28
  4. Kupplung schwergängig bei warmen Motor
    Von Rüdi im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 20:02
  5. F 650 Schaltprobleme
    Von werner im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.12.2006, 15:57