Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Scheunenfund

Erstellt von Hatschel, 26.03.2012, 19:05 Uhr · 33 Antworten · 6.938 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    10

    Standard Scheunenfund

    #1
    Hallo zusammen,

    ich stelle mich kurz vor: Ich heiße Jochen, bin 58 Jahre alt, Wiedereinsteiger seit Jul 2010, wohne Nähe Koblenz und fahre eigentlich Honda 650 Deauville. In den 8ziger und 9ziger Jahren habe ich im Organspenderfahrstil Europa unsicher gemacht, um dann meiner alten Jugendliebe "Tennis" zu erliegen. 2010 wollte ich eine R100RS kaufen und weil der Verkäufer mehr als komisch war, wurde es eine 650er Deauville. Da ich gerne selber schraube, hat die Honda mittlerweile mehr als Vollausstattung. Diesen Winter habe ich Wirth-Gabelfedern und Kegelrollenlager im Lenkkopf verbaut. Und vor ca. 3 Wochen kam es dann "wie im richtigen Leben". Ein Neffe von mir musste in stationäre Psychotherapie. In seiner Garage verkommt eine R100GS Bj. 91 mit 60.000 Km auf der Uhr. Die ganze Verwandtschaft dichtet mir nun die Q an. Letzte Woche habe ich mir das Teil in Schwalmstadt angeschaut und 25 Fotos geschossen. Nach der anfänglichen Ohnmacht ob des Aussehens, stellte ich dann fest, dass die Kuh optisch zwar einfach nur grauenhaft aussieht, technisch aber okay zu sein scheint. In einem Anfall von Wahnsinn, hat er das Moped mit schwarzer Farbe aus der Sprühdose entstellt. Der Tank hat eine ordentliche Beule. Dafür steht sie seit 1,5 Jahren vollgetankt und die Brennräume sind mit Ballistol präserviert. Das rote Windschild ist genau wie die original BMW Koffer vorhanden. So nun meine Fragen an die erfahrenen Schrauber:
    - Wie schrauberfreundlich ist die 2 Ventiler R100GS ?
    - Ist die Vorbereitung zur Lackierung sehr umständlich ?
    - Gibt es bekannte Schwachstellen dieses Typs ?
    - Welchen Verbrauch hat das Bike bei "Nichtblümchenpflückern" ?
    - Gibt es reine Straßenreifen für die GS ?
    - Was ist ein angemessener Preis für das Teil ?
    Wenn ich das Bike übernehme, muss der Kaufpreis vor der gesamten Verwandtschaft standhalten. Macht es ggfs. Sinn, das Motorrad zu kannibalisieren und in Einzelteilen in der Bucht zu verkaufen. Wenn ich sehe, was ich für einen Motor, Rahmen, "Versager", Auspuff etc. für meine Honda zu zahlen hätte, könnte dieser Weg meine Platzprobleme in der Garage lösen. Andererseits ist noch aus meinem ersten Motorradleben der Name BMW für mich das Synonym für Qualität. Ich sitze wirklich zwischen Baum und Borke. Auf der einen Seite meine Honda wie aus dem Laden mit allen Extras, auf der anderen Seite eine optische Beleidigung aber ein legendäres Bike mit Perspektive bei Lust am Schrauben.

    Ich bin für jeden Rat dankbar.

    Beste Grüße
    Jochen

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #2
    kaufen...
    sonst sag mir was Du bzw. die Verwandtschaft will...

  3. Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    #3
    - Wie schrauberfreundlich ist die 2 Ventiler R100GS
    ))) Besser und einfacher und schrauberfreundlicher geht es nicht !!!
    - Ist die Vorbereitung zur Lackierung sehr umständlich ?
    ))) ich würde sagen ca. 20 Minuten ... Sind ja nur 6 Teile ...
    - Gibt es bekannte Schwachstellen dieses Typs ?
    ))) anlassermagnete wenn sehr alt ... Nix wirklich wildes !
    - Welchen Verbrauch hat das Bike bei "Nichtblümchenpflückern" ?
    ))) nach oben offen aber zum heizen ist diese Dame auch nicht gebaut worden ...
    - Gibt es reine Straßenreifen für die GS ?
    ))) klar ... Sogar richtig geile ...
    - Was ist ein angemessener Preis für das Teil ?
    ))) ich hab mal eine als Schrott für 500 gekauft und selbst aufgebaut ... Alles keine Zauberei ...

    Mfg

  4. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    39

    Standard

    #4
    ....In den 8ziger und 9ziger Jahren habe ich im Organspenderfahrstil Europa unsicher gemacht..."Nichtblümchenpflückern"

    Hallo Jochen,

    such mal den Drezahlbegrenzer - eben gibt es nicht - also die GS bringt Dich um die Welt wenn Du willst aber Organspenderfahrstil bringt Sie um...


    Viel Spaß damit oder schick Bilder und Preisvorstellung damit wir weiter reden können

    Gruß
    Trümmerdackel

    PS: Gib dem Opi Opium den Opium bringt den armen Opi um

  5. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #5
    Organspenderfahrstil war früher!!!

    Aber ich muss ja zugeben, dass dieses Virus gerade wieder mein Immunsystem zu besiegen scheint. Habe mir extra einen Tourer zugelegt, um altersadäquat zu cruisen. Leider wird der Juckreiz in der Gashand von Monat zu Monat schlimmer statt besser.

    Möchte echt selber nicht wissen, wie besch.........eiden ich im "hang off" Stil aussehe. Datt iss weder alters- noch mopedgerecht aber offensichtlich genetisch bedingt.

    Daher wiederhole ich meine Frage zum Verbrauch der R100GS. Wenn ich meiner Honda das Kabel bis zum Anschlag langziehe, geht sie nicht über 5 Ltr/100 Km. Dieser Verbrauch reicht mir für einen Blutsturz an der Tanke bei den aktuellen Benzinpreisen schon aus.

    Die Boxer waren meines Wissens nie als besonders knauserig verschrien. Vor dem riesigen Lenker habe ich bezüglich des cw Wertes auch etwas Bedenken. Ich messe 186 cm. Also wieviel Getränk braucht die Kuh?

    Gruß
    Jochen

  6. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #6
    Mit der R 100 RS hatte ich einen Höchstverbrauch von 12 Liter auf 100 km einmal auf der Autobahn als ich nach Hause wollte.....

    Mit der R 100 GS hältst Du das Dauervollgas nicht aus, aber auf über 7 Liter kann man die schon bringen mit Gewalt.
    So wie Du das schreibst vielleicht auch auf 10 Liter bei Deiner Beanspruchung.

    Aber mach Dir keine Sorgen, das machst DU nur eine Woche, dann ist sie kaputt und verbraucht dafür gar nichts mehr und spart Dir somit viel Geld.

  7. Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    #7
    Meine verbraucht ca 6,5 Liter bei 120 Schnitt und ich binauch ziemlich sicher das du lieber was anderes kaufen solltest ... Ne TDM oder ne CBR 1000 ... Irgendeinen räuber ... Ne gs is nicht zum heizen da und geht auch kaputt davon ...

  8. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #8
    Meine Schuld,

    ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Auf die Autobahn gehe ich nie. Dauervollgas scheidet also komplett aus. Aber "ums Eck" lasse ich das Motorrad gerne noch swingen. Wo ich mit einer 650er beispielsweise den zweiten Gang brauche, verspreche ich mir mit 1/3 mehr Hubraum und höherem Drehmoment bei niedrigerem Gewicht den dritten oder sogar vierten Gang. Ansonsten habe ich noch keinen Motor auf dem Gewissen. Und Warmfahren etc. ist selbstverständlich. Ich habe ca. 10 Jahre lang mit einem Freund alte Kadetten restauriert. Meiner Frau habe ich ein C-Coupe in schwarz/gelb wie die 1000er Serie aus einer 1600er Karosse einschließlich 2 Ltr Einspritzmotor selber aufgebaut. Glaubt also bitte nicht, ich sei ein kompromissloser Raser. Mitnichten! Wenn feine Technik gequält wird, bekomme ich Zorn. Auf über einer Viertelmillion Kilometer hatte ich bisher noch keinen Sturz und bin fast alle Marken gefahren. Weil leider keine BMW dabei war, bin ich auf eure Infos angewiesen. Aus Platzgründen kann ich nur 1 Motorrad halten. Wenn ich mich also für die BMW entscheide (was mein Bauch mir sagt) , verkaufe ich zum Saisonende meine Honda und habe 1 Winter Zeit, die GS in einen 1a Zustand zu bringen. Also seid bitte nachsichtig mit dem Newbie, da es für mich evtl. keinen Weg zurück gibt.

    Liebe Grüße
    Jochen

  9. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #9
    Hi Jochen,
    die Durchschnittsverbräuche variieren im Netz zwischen 5 und 7l.

    Bei mir sieht es so aus...
    mit 60 PS
    knapp über 6l, ich habe es nur einmal Geschafft mehr als 8l zu verbrauchen, das war auf der Autobahn mit Gepäck und durchgehend 180km / h, da bin ich an einem Tag von Genua nach Essen ins Ruhrgebiet gefahren.
    Dann hatte ich auch mal eine mobile Organspenderzeit, wo ich mich auf der Landstrasse gerne ausgetobt habe und auch dort bin ich nicht über 6,5l hinausgekommen.
    mit 80PS
    liege ich im Moment auch bei 6,5l bei durchschnittlicher Fahrweise!
    Ich hoffe das hilft!

    Gruß Hermann

  10. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #10
    Hallo Jochen,

    ich habe 13 Jahre so ein Moped gefahren und lag immer irgendwo zwischen 6,5 und 8.5 l Liter (meistens eher oben da war ich aber auch noch jünger)

    Kauf Sie! Du wirst es nicht bereuen. (ich trauere ihr immer noch nach.)

    Wenn Du Dich nicht traust, gib mir bitte Bescheid- das ist ernst gemeint!


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW R 25/3 Scheunenfund
    Von Duese im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 22:32
  2. SCHEUNENFUND!! Zurück in die Zukunft
    Von logotobi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 18:02
  3. Netter Scheunenfund
    Von Ham-ger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 16:55