Ergebnis 1 bis 9 von 9

Schlüssel für Endantrieb G/S

Erstellt von crusty78, 22.03.2009, 17:38 Uhr · 8 Antworten · 952 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    30

    Standard Schlüssel für Endantrieb G/S

    #1
    Hallo zusammen,

    was für einen Schlüssel/Schlüsselgröße brauche ich um den Endantrieb an meiner G/S lösen zu können. Bei meiner /7 ist es noch mir einem normalen Schlüssel mit Schlüsselweite 12 oder so getan.
    Bin über Hilfe dankbar,

    schöne Grüße

    Christian

  2. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard Endantrieb G/S

    #2
    Hallo Christian,
    der Endantrieb der G/S ist im Originalzustand mit vier Muttern verschraubt, für die du einen 12er Ringschlüssel brauchst. Die Muttern haben einen Zwölfkant. Idealerweise benutzt du dann auch einen Schlüssel mit Zwölfkant. An der Verschraubung, die an der unteren Federbeinaufnahme liegt, kann es ganz schön eng werden, ein gebräuchlicher Schlüssel könnte hier zu breit sein.
    Im habe mir bei Hazet einen ganz schlanken 12/13-Ringschlüssel mit Zwölfkant besorgt, Teilenummer 610 N. Der passt wie dafür gemacht.

  3. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    30

    Standard

    #3
    Hallo Didi,

    hab ein Bild angehängt, sind das die Originalmuttern? Sieht mir aus wie ein "Vielzahn". Ist das bei dir genauso?

    Schöne Grüße
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_5924.jpg  

  4. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard Endantrieb G/S

    #4
    Hallo Christian,
    ich bin jetzt noch mal schnell in die Garage geflitzt und habe dir drei Fotos gemacht. Ein Zwölfkant sieht schon aus wie ein Vielzahn, das stimmt. Aber auf dem Foto des Hazet-Schlüssels siehst du auch, dass das genau passt. Auf keinen Fall würde ich da mit was anderem rangehen, ein Sechskant macht dir vielleicht die Mutter rund.
    Auf dem mittleren Foto sieht man auch, wie eng das an der unteren Federbeinaufnahme zugeht. Zumal unter die Mutter noch eine Federscheibe gehört. Mit dem schmalen Hazet-Schlüssel komme ich da noch über die Mutter, mit meinem Standardschlüssel nicht mehr.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc09542_-1600_x_1200-.jpg   dsc09544_-1600_x_1200-.jpg   dsc09545_-1600_x_1200-.jpg  

  5. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    30

    Standard

    #5
    Hallo Didi,

    alles klar! Werde mir den besagten Schlüssel besorgen. Vielen Dank für die Mühe,

    Grüße

    Christian

  6. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard Endantrieb G/S

    #6
    ..... aber nicht über den Preis erschrecken!
    Hält dafür ein Leben lang

  7. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    30

    Standard

    #7
    Hallo Didi,

    habs gestern "hinter mich" gebracht. War keine große Sache (wenn man den passenden Schlüssel hat). Ich musste das Gewinde der Ablassschraube für das Öl in den Schwinge reparieren, das hat der Vorgänger leider überdreht. Aber jetzt ist wieder alles in Butter. Eins hat mich noch gewundert....Ist zwischen Achsantrieb und Schwinge keine Dichtung verbaut? Bei mir war zumindest keine Dichtung verbaut und ich hab jetzt einfach noch ein wenig mit Dichtmasse gearbeitet.

    Schöne Grüße

    Christian

  8. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard Dichtung

    #8
    Hallo Christian,
    also bei mir war (und ist) zwischen der Schwinge und dem Endantrieb eine Dichtung verbaut. Das ist eine Papierdichtung, wie sie an den Schwingen der /7-Modelle verbaut ist.
    Im ETK ist für die G/S allerdings keine Dichtung gelistet. Mein Freundlicher hat mir dennoch direkt diese Dichtung gegeben, als ich mal danach gefragt habe.
    Ob´s ganz ohne Dichtung auch dauerhaft dicht bleibt, kann ich nicht sagen, auch wenn´s bei dir offensichtlich so war.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 5.png  

  9. Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    29

    Standard

    #9
    Hi,

    bei der G/S wurde an dieser Stelle keine Dichtung verbaut.
    Die Dichtfäche wird lediglich leicht mit Flüssigdichtmittel bestrichen. (wie beim Zylinderfuß)
    Habe ich bisher auch immer so gemacht, und war/ist dicht.

    Gruß Uwe


 

Ähnliche Themen

  1. Schlüssel für Öleinfüllstutzen
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 16:08
  2. Schlüssel für Öleinfüllstutzen
    Von ulixem im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 09:46
  3. Schlüssel gleichsperrig?
    Von Wienerwilhelm im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 08:35
  4. Zünd-Schlüssel
    Von werner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.12.2005, 14:11
  5. Was am Schlüssel?
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 19:31