Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Sigma Tacho/Reifenumfänge

Erstellt von Di@k, 06.05.2008, 15:10 Uhr · 16 Antworten · 3.619 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Sigma Tacho/Reifenumfänge

    #1
    Einfach mal um zu sehen wie schnell die alte Tante wirklich ist, hab ich nen Sigma Tacho angebaut (wen oder wenn es interessiert, dann schick ich oder stell von der Montage auch gern Bilder ein) ..

    Der orischinohl Tacho ist nach meinen Messungen mehr als optimistisch, ich würde das schon als euphorisch bezeichnen

    Nu hab ich aber auf BT45 umgerüstet und hab keine Lust den Umfang schon wieder zu messen. Gibt es eine Tabelle aus der sich der Umfang erkennen lässt ?
    Oder geht das sogar an der Reifenmarkierung ?
    Meine Q ist ne R 80 G/S Bj 85.

    Übrigens :

    Der alte Reifen wurde exakt vermessen und Wert eingegeben in den Tacho
    Resultat : bei 70 km/h Tachoanzeige -gemittelter Pendelwert wie üblich -waren es satte 58 in ECHT

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #2
    Hab die Antwort schon gefunden, für Interessierte :

    Reifenumfang rechnerisch ermitteln am Beispiel 90/90 auf 21" Felge





    eine relativ genaue Möglichkeit: Zuerst den maximalen Umfang (Neureifen) errechnen,

    dazu Felgendurchmesser multiplizieren (in Zoll) mit 2,539 - das ergibt den Durchmesser in Zentimetern (z.B. 21“= 53,34cm).

    Nun 2 mal die Reifenhöhe dazu (Reifenhöhe in Zentimeter = die Breite des Reifens mal den Querschnitt des Reifens / z.B. Reifen 90/90 21".... ist 90 mm breit und der Querschnitt ist 90. Die Höhe ist 90% der Reifenbreite = 8,1cm), dann weiß man den maximalen Durchmesser des Neureifens (hier 53,34 cm + 8,1cm + 8,1cm = 69,54 cm). Da wir aber den Umfang benötigen, muss der Durchmesser noch mit Pi (3,1416) multipliziert werden (69,54 cm X 3,1416 = 218,4cm = 2184mm).

    Da der Reifen mit zunehmendem Verschleiß an Höhe verliert, sollte man die Rechnung nochmals mit minimalem Raddurchmesser (Altreifen) durchführen. Hier kann einfach davon ausgegangen werden, das der Reifen etwa 3 bis 4 mm Nutzprofil aufweist also insgesamt 6 bis 8mm im Gesamtdurchmesser einbüßt. Die Rechnung sieht dann folgendermaßen aus: Felgendurchmesser in cm + 2X verminderte Reifenhöhe, nun noch umrechnen in den Umfang, also wieder x 3,1416 Jetzt einfach noch den durchschnittlichen Umfang (Neureifenumfang + Altreifenumfang geteilt durch zwei) ermitteln.

    Mir reicht der erste Wert und den gebe man im mm in den Sigma Tacho ein ( Hinten graue Taste drücken wenn nicht grad die Uhrzeit angezeigt wird und dann Zahl für Zahl ändern) und schon stimmts wieder mit der Anzeige

  3. Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    23

    Standard

    #3
    könntest du für mich die bilder von der montage des gebers einstellen

    danke

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von srxtgs Beitrag anzeigen
    könntest du für mich die bilder von der montage des gebers einstellen

    danke
    Here You go !!

    Den Magneten (es geht jeder kleine Magnet) klebst Du - wenn der angebrachte Klebestreifen nicht halten sollte - mit Locktite 5366 an. Der ist Hitzefest bis 250 Grad und klebt wie die S**
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken resize-sigma-montage-001.jpg   resize-sigma-montage-002.jpg   resize-sigma-montage-003.jpg  

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #5
    UND die nächsten Bilder
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken resize-sigma-montage-004.jpg   resize-sigma-montage-005.jpg   resize-sigma-montage-006.jpg  

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #6
    Der REST :
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken resize-sigma-montage-006.jpg   resize-sigma-montage-007.jpg   resize-sigma-montage-008.jpg  

  7. Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    91

    Standard Reifenumfang messen

    #7
    - mal praktisch, anstatt theoretisch:

    Motorrad auf die Räder stellen, Reifenventil zur besseren Erkennbarkeit auf 6 Uhr, also unten und dort eine Markierung auf dem Boden anbingen. Dann das Motorrad eine Radumdrehung schieben, bis das Ventil wieder auf 6 Uhr steht und erneut markieren. Der Abstand zwischen beiden Bodenmarkierungen ergibt den aktuellen Radumfang. Funktioniert bei jeder Profiltiefe.

  8. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von LutzK Beitrag anzeigen
    - mal praktisch, anstatt theoretisch:

    Motorrad auf die Räder stellen, Reifenventil zur besseren Erkennbarkeit auf 6 Uhr, also unten und dort eine Markierung auf dem Boden anbingen. Dann das Motorrad eine Radumdrehung schieben, bis das Ventil wieder auf 6 Uhr steht und erneut markieren. Der Abstand zwischen beiden Bodenmarkierungen ergibt den aktuellen Radumfang. Funktioniert bei jeder Profiltiefe.
    Ja hast ja Recht, aber ich wollte eben mal so genau wie möchlich wissen

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von LutzK Beitrag anzeigen
    - mal praktisch, anstatt theoretisch:

    Motorrad auf die Räder stellen, Reifenventil zur besseren Erkennbarkeit auf 6 Uhr, also unten und dort eine Markierung auf dem Boden anbingen. Dann das Motorrad eine Radumdrehung schieben, bis das Ventil wieder auf 6 Uhr steht und erneut markieren. Der Abstand zwischen beiden Bodenmarkierungen ergibt den aktuellen Radumfang. Funktioniert bei jeder Profiltiefe.
    Hallo Lutz,

    das ist doch viiiieeeel zu einfach für die Studierten unter uns

  10. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Hallo Lutz,

    das ist doch viiiieeeel zu einfach für die Studierten unter uns
    Tja er schrieb schon, er wills ganz genau und das bezweifle ich wenn per Augenmaß ein Stzrich auf die Fahrbahn gemalt wird.

    Allerdings hast du Recht, einfach ist auch hier besser. Ich habs zwar noch nicht gemacht, aber mit nem Farbstrich (natürlich eine die sich auch auf der Fahrbahn abzeichnet evtl flüssig) auf dem Reifen und dann abrollen lassen. Hier kann man dann exakt von mitte Strich bis mitte Strich messen.

    Viele Grüsse

    Gerhard

    P.S.: Evtl. schon wieder zu kompliziert, da ich ja ein studierter bin!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Objektiv Sigma 150-500 5.0-6.3 DG APO HSM OS für Nikon
    Von libertine im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 10:12
  2. Biete Sonstiges Sigma Objektiv
    Von giorgio im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 06:08
  3. nagelneue Pulsuhr SIGMA PC 15
    Von palmstrollo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 14:34
  4. tacho defekt, tacho+welle+schnecke aber ok
    Von faeb im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 23:41
  5. SIGMA 500 (alt)
    Von Pjotl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 19:11