Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Standgas bei wamen Motor zu hoch

Erstellt von bergischeQ, 15.01.2007, 16:41 Uhr · 15 Antworten · 2.986 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    9

    Standard Zwischenstand

    #11
    Hallo Zusammen,

    habe am Wochenende beide Vergaser total auseinander genommen. Ganz schön viel Dreck und Ablagerungen in allen möglichen Ecken. Beim Rausschrauben der Düsen sind die Gummidichtungen zerbröselt, so dass ich jetzt bei BING die Dichtungen und Feder nachbestelle.

    Sobald dann wieder alles drin ist, teile ich Euch das hoffentliche positive Ergebnis mit.

    Grüße,
    bergischeQ

    Zitat Zitat von Michi (ein anderer)
    Um noch eine zusätzliche Variante ins Spiel zu bringen:

    Wenn Standgas und Gemisch korrekt bei warmem Motor (d.h. min. 10 km gefahren) eingestellt sind, und die Drehzahl beim Gaswegnehmen "hängen bleibt", d.h. nur ganz langsam auf Standgas zurückfällt, dann könnten es auch die Vergaserfedern sein (nicht zu verwechseln mit den freiliegenden Gaszugrückholfederchen), die sich mit den Jahren gesetzt haben.
    Ein Austausch kann in diesem Fall Wunder bewirken.

    Gruss
    Michi

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    128

    Standard Ultraschallbad

    #12
    Da du nun die Vergaser anscheinend komplett zerlegt hast, wäre noch zu überlegen, ihnen ein Ultraschallbad zu gönnen. Das beseitigt auch die Ablagerungen an den Stellen, an die du sonst nicht rankommst beim Reinigen.
    Ich habe damals bei meiner GS auch noch die Dichtungen der Drosselklappenwellen getauscht, aber das ist schon ein wenig aufwändiger, da die Schrauben, mit denen die Drosselklappen an der Welle befestigt sind, verstemmt sind. D. h. sie müssen vor dem Herausdrehen ein stückchen abgefeilt werden... Anschließend sollten dann neue Schrauben verwendet werden, die dann mit Loctite eingeklebt/gesichert werden. Ist aber wie schon erwähnt nicht ganz ohne, da auch noch auf die richtige Einbaulage der Drosselklappen geachtet werden muss.
    Folgende Websites haben mir damals sehr geholfen:
    http://www.restat.de/bing/bing-rev.htm
    http://www.zeebulon.de/Mot/bmw_r80gs.htm
    Im Boxer-Forum ( http://www.boxer-forum.de ) kannst du auch mal stöbern, da ist meine "Vergaser-Aktion" beschrieben. Einfach unter "Suche" den Begriff "Vergaserüberholung" eingeben.

    Gruß, Hartmut

  3. Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    9

    Standard Ultraschallbad

    #13
    Hallo Hartmut,

    vielen Dank für den Tipp. Das Ultraschallbad hört sich gut, da in dem Vergaser einiges an Ablagerungen festgehangen hat. Kannst Du mir sagen, wer sowas macht? Drosselklappenwellen werde ich erstmal lassen. Ich habe jetzt so viel gemacht, da muss der Fehler wohl endlich verschwunden sein. Freu mich schon auf die Einstellphase und mit der verlinkten Anleitung, glaube ich, dürfte das easy gehen.

    Grüße,
    bergischeQ



    Zitat Zitat von ub.1
    Da du nun die Vergaser anscheinend komplett zerlegt hast, wäre noch zu überlegen, ihnen ein Ultraschallbad zu gönnen. Das beseitigt auch die Ablagerungen an den Stellen, an die du sonst nicht rankommst beim Reinigen.
    Zitat Zitat von ub.1
    Ich habe damals bei meiner GS auch noch die Dichtungen der Drosselklappenwellen getauscht, aber das ist schon ein wenig aufwändiger, da die Schrauben, mit denen die Drosselklappen an der Welle befestigt sind, verstemmt sind. D. h. sie müssen vor dem Herausdrehen ein stückchen abgefeilt werden... Anschließend sollten dann neue Schrauben verwendet werden, die dann mit Loctite eingeklebt/gesichert werden. Ist aber wie schon erwähnt nicht ganz ohne, da auch noch auf die richtige Einbaulage der Drosselklappen geachtet werden muss.
    Folgende Websites haben mir damals sehr geholfen:
    http://www.restat.de/bing/bing-rev.htm
    http://www.zeebulon.de/Mot/bmw_r80gs.htm
    Im Boxer-Forum ( http://www.boxer-forum.de ) kannst du auch mal stöbern, da ist meine "Vergaser-Aktion" beschrieben. Einfach unter "Suche" den Begriff "Vergaserüberholung" eingeben.

    Gruß, Hartmut

  4. Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    9

    Standard Ultraschallbad

    #14
    *

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    128

    Standard

    #15
    Ich habe das bei mir in der Nähe bei einer Motorrad-Werkstatt machen lassen. Einfach mal in den Gelben Seiten oder im Internet schauen, ob was in deiner Nähe ist. Oder die Werkstätten in deiner Nähe anrufen und fragen, ob die ein Ultraschallbad haben (so habe ich das auch gemacht).

    Gruß, Hartmut

  6. Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    9

    Standard Vielen Dank für Eure tollen Tipps!

    #16
    Liebe GS-Forum Teilnehmer,

    seit gestern nicht nur glanz in meinen Augen sondern auch in den Ohren: die Kuh dreht, ob warm oder kalt, auf der richtigen höhe und schaltet sich seitdem auch viel angenehmer. Nach dem Zusammenbau der Vergaser drehte der Anlasser nur 3 Runden und bei 2 Grad Kälte tuckerte der Motor geschmeidig los. Beim Ventile einstellen stellte sich übrigens raus, dass ein Zylinder total falsch eingestellt ist (zu wenig spiel) und im Vergaser tauchten zwei Membranfedern auf, die viel zu kurz waren - Schandtat des Vorbesitzers ?!?

    Was habe ich wieder gelernt: gleich den ganzen Bock auseinander nehmen und bei Null anfangen !

    Habt vielen Dank für Eure tollen Tipps!

    Grüße,
    bergischeQ


    Zitat Zitat von bergischeQ
    Hallo Zusammen,

    bin auch seit 2 Monaten stolzer Besitzer einer R80GS BJ90. Eigentlich läuft die Q super bis auf ein leidiges Thema. Sobald die Maschine warm ist, dreht das Standgas 1800 /min im kalten Zustand läuft Sie ruhig mi 1000 /min.

    Hat jemand einen Tipp für mich?
    Grüße, bergischeQ


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Standgas zu hoch wenn Motor warm
    Von Brother-uwe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 12:54
  2. Standgas zu hoch?
    Von Geohero im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 19:56
  3. Standgas zu hoch ?!
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 18:08
  4. Standgas zu hoch
    Von okman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 22:31
  5. Standgas zu hoch?
    Von mekkimarv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 20:34