Ergebnis 1 bis 6 von 6

Undichter Verschlussstopfen Motorgehäuse

Erstellt von DiDi 60, 13.03.2011, 21:16 Uhr · 5 Antworten · 1.154 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard Undichter Verschlussstopfen Motorgehäuse

    #1
    Hallo zusammen,
    am Motor meiner G/S ölt es aus dem abgebildeten Verschlussstopfen. Das Problem ist, dass man an das Teil nicht so einfach rankommt, weil der Rahmenunterzug genau davor verläuft.
    Heute habe ich den Motor im Rahmen gelöst und mit dem Wagenheber etwas angehoben. Leider reicht auch das nicht, um an die Baustelle ranzukommen.
    Das blaue Dichtmittel, von dem noch die Reste zu sehen sind, hat auch nur kurzfristig dicht gehalten.
    Hat jemand eine Idee? Ein spezielles Dichtmittel vielleicht, welches ich auf den Stopfen schmieren könnte?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken verschlussstopfen.jpg  

  2. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    23

    Standard

    #2
    Hallo Michael !

    Es gäbe genug wirksame Dichtmittel auf 2Komponentenbasis, die aber nicht in kleinen Mengen käuflich sind.
    Sicherlich gute Ergebnisse würde UHU 300 Endfest bringen. Aber an der senkrechten Fläche rutscht das ab, also mehrfach auftragen.
    Einfacher zu verarbeiten und senkrecht haftend wäre PU-Kleber aus der Kartusche, z,B. Sika o.ä. aus dem Baumarkt.
    Vorher gut entfetten.

    Gruß Fred

  3. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #3
    Hallo Fred,
    vielen Dank für den Tipp!
    Das werde ich auf jeden Fall ersuchen, diese Woche habe ich mir mal schon ein zähes Flüssigdichtmittel von Teroson besorgt.

  4. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    141

    Standard

    #4
    Ich habe auch schon sehr gute Erfahrung mit Uhu endfest 300 gemacht.
    Gruß Peter

  5. Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    79

    Standard

    #5
    Moin,

    bist Du sicher das das Öl nicht aus dem Öldruckschalter kommt?
    Wenn nicht, als "Pfuschreparatur" mit einem MS- Polymer
    abdichten, und 2-3 Tage warten.

    Gruß

    Matze

  6. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #6
    Hallo Matze,
    also aus dem Öldruckschalter kommt`s nicht, das ist sicher. Das Gesabber beginnt immer an diesem Stopfen (kann garnicht sagen, wozu der eigentlich gut sein soll) und läuft dann unten bzw. durch den Fahrtwind nach hinten weg.
    Danke auch noch für den Tipp!


 

Ähnliche Themen

  1. Motorgehäuse ölt
    Von Woidl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 21:00
  2. Verschlussstopfen für Unterdruckanschluss
    Von Gerry28 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 10:01
  3. undichter Kupplungsgeber
    Von osgs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 15:02
  4. Undichter Goretex Anzug von HG
    Von ivlknivl im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 17:05
  5. rückruf undichter hinterradantrieb
    Von homeboy im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 22:01