Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

usd - gabelumbau "leicht gemacht" ?

Erstellt von mkrudewig, 21.01.2009, 18:53 Uhr · 27 Antworten · 16.310 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    35

    Standard usd - gabelumbau "leicht gemacht" ?

    #1
    hallo,
    hat von euch jemand ahnung welche usd gabeln (ktm oderso) sich für einen einbau in die gs eignen ?
    ich spiele seid einiger zeit mit dem gedanken ob ich mir eine einbau . . .
    was mich interessieren würde wäre: vor und nachteile im gegensatz zur original gabel, modelle, umbau aufwand und preisklassen.

    aber wie gesagt ich muss mich noch in das thema einarbeiten, deshalb schreibt doch mal bitte wenn ihr mehr wisst !

    beste grüße !

    michael

  2. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    264

    Standard

    #2
    Hallo Michael,
    wenn du seit einiger Zeit mit dem Gedanken spielst dir eine USD-Gabel einzubauen, dann frage ich mich warum?

    Verwenden kannst du generell alle die stabil genug sind um die dicke Q präzise zu führen. WP hat da eine im Programm die häufig bei den GSn Verwendung findet.
    Der einzige Vorteil gegenüber einer konventionellen Gabel ist, das du geringfügig geringere ungefederte Massen hast.
    Wenn du umbaust macht es Sinn sich gleich einen kompletten Vorderbau zu organisieren, mit Gabel, Reifen und Bemsanlage.
    Die Gabelbrücken sind auf jeden Fall eine Sonderanfertigung.

    Marzocci Shiver 50
    Guggst du hier: http://www.marzocchi.com/template/de...IDOggetto=8874

  3. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    279

    Standard

    #3
    Is ja schon öfters besprochen worden.
    Einfach mal eine andere Gabel rein nur das was umgebaut is macht keinen sinn.
    Wenn Du Dir eine 48er USD einbaust wirst Du noch nichtmal den vorteil der geringeren ungefederten Massen nutzen können,
    da das gesamtgewicht der USD gegenüber der Seriengabel höher ist.

    Besorg Dir lieber ein leichte Vorderrad mit Bremsscheibe und pass Deine Gabelabstimmung Deinen Anforderungen an.

    Mfg Maik

  4. Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    #4
    Hallo Michael,

    habe vor Jahren umgebaut, weil es im Gelände nicht vernünftig vorwärts ging. Bin auf dem Gebrauchtmarkt fündig geworden. Komplettes Fahrwerk zus. ca. 1.200 EUR. Alles einbaufertig mit Papieren passend für G/S (WP-USD-Gabel (GS-Ausführung), Schwinge länger, Öhlins Federbein). Mehr würde ich nicht ausgeben. Gabeln von anderen Cross-Mopeds sind zwar günstig zu bekommen, aber es klingt nach viel Bastelei und Folgekosten.

    Grüße
    Markus G.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken umbau_markusg.jpg   hue_huepf_markusg.jpg  

  5. Registriert seit
    15.01.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #5
    Hallo miteinander,

    ich habe mal die Holme einer 48 WP Gabel aus einer Adventure gewogen, die wiegen ein paar Gramm weniger als die BMW Teile mit Kartuschen. Die ungefederten Massen habe ich noch nicht verglichen, könnte mir aber vorstellen, dass die USD da auch etwas leichter ist.

    Ich bastel mir die Gabel zur Zeit in die Kuh, da gibt es eine Menge an Anpassarbeiten.

    Ich verspreche mir eine etwas steifere Gabel, eine fette 30mm Achse, eine Doppelscheibe (oder auch nicht, je nach Gusto) und mal wieder ein etwas anderes Outfit.


    Aaaaaaber vor allem bastel ich gern.

    Wenn ich ein fertiges Moped will, dann kauf ich mir ein Neues. Das wäre viel vernünftiger.

    Grüße
    Ulli

  6. Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    52

    Standard WP 4860

    #6
    Zitat Zitat von kuhulli Beitrag anzeigen
    ich habe mal die Holme einer 48 WP Gabel aus einer Adventure gewogen, die wiegen ein paar Gramm weniger als die BMW Teile mit Kartuschen....
    Ich verspreche mir eine etwas steifere Gabel, eine fette 30mm Achse, eine Doppelscheibe (oder auch nicht, je nach Gusto) und mal wieder ein etwas anderes Outfit.
    Hallo Ulli,

    hast Du Dir schon Gedanke gemacht über die Gabelbrücken, den Versatz, die Klemmbereiche dafür auf dem Alurohr ?
    DAS wird ein Spaß...
    Da darfst Du neue Brücken fräsen lassen.
    Die Klemmbereiche für diese liegen nämlich weiter auseinander als bei BMW.
    und die restlichen Bereiche der Alu-Standrohre sind konisch !

    Dafür stimmt das mit der 30er Achse, die ist schön stabil.
    Und die Bremsanlage ist schon leicht, da wiegen die beiden dünnen 300er Scheiben etwa so viel wie eine dicke 320er.
    Dazu dann das Vorderrad der KTM, da wiegt alleine die Nabe gefühlte 1,5 kg weniger als bei BMW.


    Die Gabelbrücken gibt´s hier zu sehen.

    Ganze Maschine kann man hier anschauen.

  7. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    279

    Standard

    #7
    Ich hab bei mir eine 48er WP-USD von HPN verbaut und dann die komplette
    LC8 Bremsanlage angepasst.
    Die Bremse ist auf der Straße der Hammer!!!
    Im Gelände ist die 90/90-21er Trennscheibe allerdingas etwas überfordert.
    Deshalb bin ich am übelegen auf die Eischeibenanlage der Superenduro umzurüsten.


    Mfg Maik

  8. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    35

    Standard

    #8
    also meint ihr das theoretisch "jede" geeignet ist, da man die brücken und die bremsanlage sowieso umbauen oder anpassen muss ! ? es gibt keine die direkt passt ?
    mit dem umbau werden dann auch die größen der lenkkopflager angepasst ?
    hauptsächlich erhoffe ich mir ja von so einem umbau den luxus die gabel immer schnell einstellen zu können und die härtere bzw. straffere federung. (hab jetz die originol gabel schon so hart wie geht)
    bessere bremsleistung (bei neuer bremsanlage) ist dan natürlich auch ein wilkommener nebenefekt.
    und natürlich garnicht zu sprechen von der faszination an gefrästen aluminiumteilen.




    @ wanderbaustelle . . . ein traum ! du hast die zylinder lackiert, ist das dieser lack der die oberfläche noch vergrößert, also dieser rauhe ?

  9. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    264

    Standard

    #9
    Hallo,
    eine Plug 'n Play-Lösung gibt es nicht.
    Selbst wenn du eine gebrauchte Gabel bekommst liegst du bei min. 2000,- EUR Kosten.
    Ich fahre die Gabelkartuschen von Marzocci und bin sehr zufrieden mit den Feder- und Dämpfungseigenschaften. Kannst du auch manigfach Einstellen.

  10. Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von mkrudewig Beitrag anzeigen
    @ wanderbaustelle . . . ein traum ! du hast die zylinder lackiert, ist das dieser lack der die oberfläche noch vergrößert, also dieser rauhe ?
    Jau,

    hab das aber in einem Lackierbetrieb machen lassen.
    Wenn Du das Zeug´s aus der Spraydose suchst:
    https://eshop.t-online.de/epages/Sto...roducts/200632
    http://www.stevens-wesel.de/shop/product_info.php?cPath=37_48&products_id=164
    http://www.korrosionsschutz-depot.de...eusellack.html


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Suche Schrauberbuch. "So wird's gemacht - jetzt helfe ich mir selbst" für 1150er GSadv.
    Von StefanGS1150 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 17:42
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. Quick Lock Tankring für Schrauben "Innen"+Tankrucksack "City"
    Von DerDuke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:03
  5. Video "Motorradfahrer werden leicht übersehen"
    Von Drachenstein im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 12:40