Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Vergaser

Erstellt von Schnabelkuh, 04.05.2009, 21:32 Uhr · 12 Antworten · 2.909 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    572

    Standard Vergaser

    #1
    Hallo,
    ich brauch mal Eure Hilfe.

    Bei der R80 meines Bruders läuft von Zeit zu Zeit Benzin aus dem Überlauf der Vergaser.
    Mal links, mal rechts, mal ist es dicht. Ganz unterschiedlich.
    Am Wochenende haben wir die Schwimmer und Schwimmernadeln zum Überprüfen mal ausgebaut.
    Reinigungder Nadel und etwas nachbiegen der Schwimmer hat nix geholfen.
    Dabei ist uns aufgefallen, daß auf der einen Seite, in der Bohrung der Nadel, ein "Splint" befestigt ist.
    Auf der anderen Seite fehlt er.

    http://www.maxbmwmotorcycles.com/fic...s/B0000314.png
    Position Nr.7.

    Kann mir jemand sagen, für was der ist und ob er beim Einbau am Schwimmer (an der Lasche welche die Nadel steuert?) befestigt sein muß?
    Ich hab´ Nadeln, Schwimmer, Achsen, Splinte und Dichtungen beim BMW-Händler bestellt. Die machen wir in jedem Fall mal neu.

  2. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard Vergaser

    #2
    Hallo Stefan,
    also dieser Splint (Klemmfeder) gehört auf jeden Fall dahin.
    Durch dieses kleine Teil wird die Schwimmernadel mit dem Schwimmer (an der mittigen Lasche) verbunden.
    Wenn der Schwimmer schwimmt (reguliert), wird somit die Schwimmernadel auf- oder abbewegt und reguliert so den Kraftstofffluss.
    Ohne die Klemmfeder kann die Schwimmernadel eigentlich garnicht funktionieren, also auch den Kraftstofffluss nicht regulieren. Und dann läufts über!

  3. Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    572

    Standard

    #3
    Aha.
    Irgendwie haben wir uns sowas ähnliches auch schon gedacht.
    Danke für die Info.

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #4
    Hallo Stefan,

    es geht auch ohne diese Klammer. Viele 2-Ventiler fahren ohne.

    Grüße
    Ingmar

  5. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #5
    Wenn der Schwimmer (14) aufgrund Benzinverbrauchs nach unten "schwimmt", kann das Ventil (6) mit nach unten und damit die Bohrung zur Benzinzufuhr frei geben.
    Wenn es oben "festklemmen" sollte, wird es durch die Feder (7) zwangsweise nach unten gezogen. Das Öffnen klappt auch ohne Feder 7, aber nur wenn alles in bester Ordnung ist.
    Wenn das Ventil evtl. aufgrund Vibrationen über Jahre eingeschlagen ist und nicht mehr dichtet, läuft der Vergaser über auch bei "geschlossenem Ventil".

  6. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    106

    Standard

    #6
    Hallo Stefan,

    Ein häufiger Grund für das Überlaufen der Vergaser sind kleine
    Schmutz- oder Rostpartikel aus dem Tank. Diese klemmen dann
    im Schwimmernadelventil, wodurch dieses nicht mehr vollständig
    schließt.
    Auch alte Schwimmer sorgen für Probleme, da sie sich mit der Zeit
    vollsaugen und dann zum Taucher werden. Das ist schon an der
    Farbe erkennbar. Neue Schwimmer sind weiss, vollgesaugte braun.
    Zur Kontrolle kannst du sie einfach in Benzin legen.
    Die Schwimmernadel sollte keine Ringkerbe an der Dichtspitze haben.

    Gruss aus Maulbronn

    Manfred

  7. Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    572

    Standard

    #7
    Danke für die vielen Infos.
    Die bestellten Teile sollen morgen da sein.
    Dann wird alles ausgetauscht und hoffentlich sind die Vergaser dann wieder Dicht.

  8. Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    572

    Standard

    #8
    Hallo,

    Schwimmer, Nadeln, Dichtungen, Achsen und Splinte wurden getauscht,
    aber der Vergaser ist immer noch nicht Dicht.
    Es läuft immer noch aus dem Überlauf eines Vergasers raus.
    Es läuft wie bisher nicht ständig, sondern ganz unterschiedlich.
    Mal wärend der Fahrt, mal im Stand, mal ohne das der Motor läuft,
    dann mal wieder nicht, ohne das eine Regel zu erkennen ist.
    Hat jemand eine Idee, an was das noch liegen könnte?

  9. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    255

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Techniker Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,

    Ein häufiger Grund für das Überlaufen der Vergaser sind kleine
    Schmutz- oder Rostpartikel aus dem Tank. Diese klemmen dann
    im Schwimmernadelventil, wodurch dieses nicht mehr vollständig
    schließt.
    Hast Du den Tank mal ausgespült ?
    Ich hatte an meiner R100/7 mal die gleichen Probleme und habe auch erst an den Vergasern den Fehler gesucht , aber erst als ich dann auch noch den Tank gespült hatte war Ruhe.

    Gruß
    Armin

  10. Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    572

    Standard

    #10
    Den Tank haben wir noch nicht gereinigt. Das werden wir noch machen.
    Es sind aber Filter eingebaut, die rotbraunen Partikel der Tankbeschichtung
    eigentlich zurückhalten (sollten).


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW R 100 GS Vergaser
    Von EricBrueck im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.06.2016, 00:07
  2. R 1100 GS Vergaser
    Von Fränkie im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 07:25
  3. Vergaser!!
    Von PowerQ im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 07:35
  4. Suche Für die Vergaser F 650
    Von GS Endurist im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 13:16
  5. Vergaser
    Von dakota im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 08:13